Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das lebendige Theorem ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das lebendige Theorem Gebundene Ausgabe – 25. April 2013

2.7 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 11,99 EUR 0,67
44 neu ab EUR 11,99 21 gebraucht ab EUR 0,67

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Das lebendige Theorem
  • +
  • Poincarés Vermutung: Die Geschichte eines mathematischen Abenteuers
  • +
  • Fermats letzter Satz: Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels
Gesamtpreis: EUR 40,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Mathematische Beweisführung als Heldenreise […]. Ob man die theoretischen Details versteht, ist dabei völlig egal – man versteht das Fieber. (Andrea Ritter Stern 2013-04-25)

Jünger, exzentrischer und begabter als die meisten Kollegen ist [Villani] der André Agassi der Mathematik. […] ein amüsantes Buch über seine Arbeit (Philipp Felsch Literaturen, Sommerheft 2013)

Ein plastisches, erfrischendes und unerwartetes Buch über Mathematik. (Gerrit Stratmann Deutschlandradio 2013-05-24)

Spannend wie ein Roman – auch für Nicht-Mathematiker. (Die Welt 2013-05-08)

Komplexe Zahlen in verständliche Buchstaben zu verwandeln, das beherrschen nur wenige – Villani kann es. (dpa 2013-06-04)

Cédric Villani hat ein faszinierendes Buch geschrieben […] Ein höchst empfehlenswerter Einblick in einen authentischen Forschungskreislauf. (Hans-Georg Weigand mathematik lehren, Juni 2014)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cédric Villani, geboren 1973, gehört zu den weltweit führenden und innovativsten Mathematikern. Für seine Forschung erhielt er mehrere Preise, u.a. 2010 die renommierte Fields-Medaille, das Äquivalent zum Nobelpreis. Villani ist Professor für Mathematik an der Universität in Lyon und Direktor des Institut Henri Poincaré in Paris.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Cédric Villani, Mathematiker, Physiker, Genie und Präsident des Pariser Instituts Henri Poincaré, lässt uns an zwei Jahren seines Forscherlebens teilhaben. Es sind die zwei Jahre, in denen er die Leistung erbracht hat, die ihm 2010 die Fields-Medaille eingebracht hat, das Nobelpreis-Äquivalent der Mathematiker.

Villani ist ein Grenzgänger zwischen Mathematik und Physik, und eines der zahlreichen Gebiete, auf dem er arbeitet, ist die Boltzmann-Gleichung, die die Bewegung von Gasmolekülen beschreibt, in seinen Augen die "schönste Gleichung der Welt". Seine Leistung bestand unter anderem darin, Erkenntnisse aus der Plasmaphysik (vor allem die Landau-Dämpfung) zur Beschreibung von nichtlinearen Vorgängen zu nutzen. Oder so ähnlich.

"Das lebendige Theorem" ist ein äußerst ambivalentes Buch. Auf der einen Seite gewährt es uns einen sehr intimen Blick auf die Denk- und Arbeitsweise von wissenschaftlichen Hochleistungsträgern, deren einer Villani zweifellos ist. Wie alle großen Wissenschaftler zählt er zu den glücklichen Menschen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Deshalb sind für ihn die Zumutungen gegenüber sich selbst wie auch gegenüber der Familie eine Selbstverständlichkeit, und seinem Ziel, die begehrte Medaille zu ergattern, ordnet er alles unter.

Das Buch ist aber auch voller warmherziger Anekdoten über berühmte Kollegen, unter denen bekanntlich manche schrägen Vögel sind, und wir bekommen einen guten Eindruck von der fruchtbaren Arbeitsatmosphäre unter Mathematikerkollegen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn einige Mitforisten anklingen lassen, sie fühlten sich nicht erleuchtet, aber es läge wohl an ihnen, wenn sie den Gedanken des Genies nicht folgen könnten, ist das sicher ein Ausdruck guten Glaubens. Allein, glauben heisst: nicht wissen. Als Professor für Mathematik kann ich nur sagen, dieses Buch versucht nicht einmal, irgend etwas Verständliches zu vermitteln. Sicher ist: Cédric Villani ist nicht blöd. Was will er also? Ich blättere das Buch auf einer beliebigen Seite auf: Zitat S. 80: "Was Punkt (b) angeht, so ist das, was ich benutzen wollte, um zu sagen, dass (5.12) nicht von kappa abhängt (für kappa in einem Kompaktum), die schwache Abhängigkeit v des Streuungsfeldes $X^(cat)_{s,t}$:". Gutgläubige Leser vermuten hier sicher, dass die seltsamen Symbole etwas bedeuten, was Mathematiker ohne weiteres verstehen. Falsch! Die Bedeutung verwendeter Symbole muss erklärt werden, sonst sind es nur interessant aussehende Zeichenketten. Ausnahmen von dieser Regel sind etwa Pi oder die Euler'scheZahl e. Da das Buch aber durchgängig Erklärungen vermissen läßt, vermute ich, dass Herr Villani versucht zu beweisen, dass der Durchschnittsmensch autoritätsgläubig ist und auch den größten Blödsinn hinnimmt. Fazit: Schade um die Zeit und das Geld.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist ein veröffentlichtes Ärgernis. Es hat weder Witz noch Charme. Man lernt nichts von diesem Buch ausser der traurigen Tatsache, dass hier ein exzellenter, vielfach preisgekrönter Mathematiker sich den eitlen Fehlschluss erlaubt, er habe das Talent zum Bücherschreiben, weil er Theoreme beweisen kann. Wenn man als Leser die unverständlichen E-Mails an Mitarbeiter subtrahiert und die ohne weitere Erklärungen hingehauenen Formeln weglässt, wenn man statt der langweilig reportierten biographischen Fakten über berühmte Vorgänger und Idole (Landau, Boltzmann, Kolmogorov, usw.) die vergleichsweise aufregend dargestellten Lebensdaten bei Wikipedia nachliest, und wenn man schliesslich die Augen abwendet, peinlich berührt von den Gesprächen mit Kollegen im Stil von: „Ich weiss so viel mehr als ihr!“ – dann bleibt herzlich wenig übrig und man darf sicher sein: Hätte Villani nicht gerade die Fields Medaille gewonnen, wäre es keinem Verleger eingefallen, dieses ganz wertlose Machwerk zu publizieren. Es gibt solche Prominentenbücher ja seit langem: Welttorwart Oliver Kahn schrieb einmal ein Buch über Erfolg und Motivation. Hätte der „Titan“ weniger Bälle gehalten und sich weniger grossspurig-werbewirksam gebärdet, wäre auch er für einen Verlag so völlig uninteressant gewesen wie es seine psychologischen Ergüsse für den Leser sind.

Und noch etwas: Hättest du dir eine Aufzeichnung vom Champions League Spiel FC Bayern gegen FC Valencia vom 23. Mai 2001 angesehen, wenn Torwart Kahn dir, gerade als du dich vor den Fernseher setzt, gesagt hätte, dass das Spiel 1:1 ausgeht und dass er, Kahn, beim fälligen Elfmeterschiessen den entscheidenden Elfmeter hielt?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich muss mich leider dem einen oder anderen Vorredner anschließen. Das Bucht trieft vor Eitelkeiten, verpackt in völlig unverständliche Kapitel, die auch einem Dipl. Math. keinerlei fachliche Erkenntnis vermitteln, noch nicht einmal den kleinsten Einblick in die fachlichen Zusammenhänge. Ohne die vielen Füll-Emails und Formeln, die man einfach nicht nachvollziehen kann, bleibt herzlich wenig übrig.

Und wenn der Autor über mehrere Seiten einzelne Musikstücke nennt, die er gern zur Arbeit hört, so ist selbst das nur eine Darstellung des eigenen Intellekts: schaut, was ich alles kenne.

Aus meiner Sicht ein Schuss in den Ofen!
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen