Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das helle Licht der Sehnsucht: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher) von [Pearse, Lesley]
Anzeige für Kindle-App

Das helle Licht der Sehnsucht: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher) Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Schwestern Dulcie und May sind acht und fünf Jahre alt, als bei einem Streit ihrer Eltern die Mutter auf tragische Weise stirbt. Obwohl ihr Vater unschuldig ist und seine Töchter über alles liebt, kommen die Mädchen ins Waisenhaus. Eine Zeit voller Entbehrungen und Einsamkeit beginnt. Als Dulcie und May Jahre später die Gelegenheit erhalten nach Australien auszuwandern, ergreifen die Mädchen trotz ihrer Jugend die vermeintliche Chance.

Doch bald zeigt sich, dass das Leben auf dem >>neuen Kontinent<< nicht nur aufregend und abenteuerlich ist, sondern auch entbehrungsreich und gefährlich ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2380 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 604 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Digital); Auflage: DE (19. August 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005I5139E
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #35.524 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
31
4 Sterne
12
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 43 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Schicksal zweier kleiner Schwestern führt sie in verschiedene christlich-kirchliche Waisenhäuser. Der Leser erfährt, wie die beiden völlig gegensätzlichen Charaktere mit den im Heim herrschenden Umständen wie Entbehrung, Ungerechtigkeit, Strafen, Hunger zurechtkommen. Im zweiten Teil des Buches führt Lesley Pearse den Leser durch die Zeit des Erwachsenwerdens der beiden Mädchen und begleitet die beiden Hauptpersonen, deren Schicksale geschickt miteinander verknüpft sind, auf der Suche nach der Liebe im weiten Australien. Hierauf bezieht sich wohl der Titel. Die Gefühle der beiden Mädchen sind lebendig und ausführlich dargestellt, die Ausgestaltung der weiteren Personen beschränkt sich meiner Meinung nach auf das Wesentlichste.
Offenbar hat Lesley Pearse in der Geschichte der Kinderheime vor etwa 100 Jahren recherchiert und das gefundene Material in diesem mitreisenden Roman verarbeitet. Dabei werden hauptsächlich Mädchenheime in England und Australien, aber auch ein Jungenheim vorgestellt und die Doppelmoral der Gesellschaft angeprangert. Daß das Buch jetzt durch Vorgänge aus der sächsischen DDR, die in diesem Frühjahr vor Gericht gestellt werden, wieder an Aktualität gewonnen hat, konnte die Autorin nicht wissen. Auch Heute noch und vor Zwanzig Jahren werden Kinder jahrelang drangsaliert und gepeinigt. Durch das Schildern dieser Mißstände tritt die Autorin lobenswert für diese Kinder ein, ob das Buch autobiographische Züge enthält ist mir nicht bekannt. Auch das darauffolgende Buch "Wenn tausend Sterne fallen" (2004) widmet sich diesem Thema.
Kommentar 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Schade,daß das Buch schon zu Ende ist!Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Ich habe selten ein Buch gelesen,das mich so gefesselt hat.Man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen.Das Schicksal der Waisenkinder,die damals nach Australien verschifft worden sind,war wirklich furchtbar.So etwas sollte niemand erleben müssen.(Ich möchte nicht zu viel verraten.)Doch obwohl mir das Herz geblutet hat,und auch so manche Träne geflossen ist,zieht sich auch ein Faden der Hoffnung durch das ganze Buch.So daß die Geschichte nicht deprimierend ist,sondern unglaublich spannend und interressant.Ich kann das Buch wärmstens empfehlen,für kalte Winterabende,so richtig etwas fürs Herz!Hoffentlich schreibt die Autorin so weiter.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christa VINE-PRODUKTTESTER am 3. Oktober 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Mutter der beiden englischen Mädchen Dulcie und May, 8 + 5 Jahre alt, kommt bei einem Streit mit ihrem Ehemann ums Leben. Obwohl er seinen Kindern ein liebevoller Vater ist, kommt er ins Zuchthaus und die Mädchen erst zur Großmutter, aber bald ins Waisenhaus. Dort erleiden sie schlimme Demütigungen und Züchtigungen durch die Nonnen. Die ältere Dulcie, sie sich für ihre jüngere Schwester verantwortlich fühlt, sieht Erlösung vor sich, als sie dafür ausgewählt werden, nach Australien auszuwandern. Doch das Leid, was die beiden dort im ebenfalls von Nonnen geführten Waisenhaus erleben, ist noch schlimmer als das bisherige in England.

Dulcie ist die erste, die als sie alt genug ist, auf eine Farm zum Arbeiten geschickt wird. Aber auch dort setzt sich ihr Leidensweg fort, bis sie anschließend auf der Farm von Bruce und Betty landet. Dort meint sie, ihr Glück endlich gefunden zu haben. Der Farmarbeiter Ross, der ihr immer besser gefällt, birgt jedoch auch ein Geheimnis, das ihn hindert Nähe zuzulassen. Sein Schicksal, das er ihr vertraulich offenbart ist noch entsetzlicher, wie das, was ihr und ihrer Schwester widerfahren ist.

Nachdem auch May das Heim verlassen kann, hat sie auch mit ihr wieder mehr Kontakt, den die "Ehrwürdige Mutter" verhindert hatte. May ist jedoch nicht die, die sie vorgibt. Sie ist eitel, betrügt und stiehlt und bevor Dulcie es mitbekommt, gerät sie auf die schiefe Bahn.

Zum Inhalt will ich hier nicht mehr verraten. Es ist ein spannendes Buch, das mich immer wieder berührt und entsetzt hat. Die Autorin hat Tatsachen recherchiert und schonungslos in ihren Roman integriert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von miraculum TOP 500 REZENSENT am 17. Juni 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch hat bei mir starke Gefühle hervorgerufen. Es beschreibt das Leben der Schwestern Dulcie und May, die in einem Alter von acht und fünf Jahren ins Waisenhaus kommen, als ihre Mutter bei einem Streit mit dem Vater ums Leben kommt. Der Vater wird des Mordes angeklagt und kommt ins Gefängnis. Für Dulcie und May beginnt ein Leidensweg mit schwerer Arbeit und Entbehrungen. Als sich ihnen die Chance auftut nach Australien auszuwandern, ergreifen sie die Gelegenheit. Allerdings werden sie auch dort nur benutzt, misbraucht und mishandelt.

Das Buch beschreibt das Schicksal der beiden Mädchen erschütternd und herzerweichend. Aber auch Dulcies späterem Mann ist in einem Waisenheim viel Schlimmes wiederfahren. Die Waisenkinder schleppten ein Leben lang das erlittene Trauma mit sich herum, so dass es für sie schwer war, ein normales Leben zu führen. Die Zustände in diesen christlichen Heimen waren einfach unvorstellbar und wurden von der Autorin sehr eindringlich beschrieben. Das erlittene Leid der Kinder konnte ich fast körperlich spüren. Dies ist ein lesenswertes Buch, das von mir aufgrund einiger zwischenzeitlicher Längen insgesamt vier Sterne erhält.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover