Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch RAPIDisc und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Das gelbe Segel ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das gelbe Segel

4.3 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,99
EUR 6,98 EUR 0,88
Verkauf durch RAPIDisc und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Das gelbe Segel
  • +
  • My Week With Marilyn
Gesamtpreis: EUR 17,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: William Hurt, Maria Bello, Kristen Stewart, Eddie Redmayne, Lisha Brock
  • Regisseur(e): Udayan Prasad
  • Komponist: Eef Barzelay, Jack Livesey
  • Künstler: Lillian Birnbaum, Chris Menges, Christopher Tellefsen, Monroe Kelly, Sharon Howard-Field, Caroline Eselin, Sterfon Demings, Arthur Cohn, Erin Dignam, Darryl Lucas, Ann Pala, Kent Richard
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 30. Juli 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • ASIN: B003N5VTRM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.021 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nach sechs Jahren Gefängnis wird Brett Hanson in die Freiheit entlassen. Unschlüssig, ob es für ihn noch ein altes Leben gibt, in das es sich lohnt zurückzukehren, strandet er in einer kleinen Stadt in Louisiana. Er schreibt seiner großen Liebe May eine Postkarte, mit der er ihrer Liebe eine letzte Chance gibt: Wenn sie ihn wiedersehen möchte, solle sie als Zeichen das gelbe Segel ihres Bootes hissen. Auf seiner Reise zu May trifft Brett auf die junge Martine und ihren bizarren Begleiter Gordy. Gemeinsam setzen die drei einsamen Fremden ihren Weg fort. Brett beginnt sich zu öffnen und vertraut seinen jungen Begleitern die Geheimnisse seiner Vergangenheit an.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Warmherziges Roadmovie durch Louisiana, in dem drei einsame Seelen zueinander finden.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Vielleicht liegt es daran, dass ein Inder Regie führte, dass das spezifisch amerikanische Lebensgefühl so gut zum Ausdruck kommt. Ein Sensibler sieht von außen eben mehr. Dafür sprechen auch die langen, stillen Bildsequenzen von der durchfahrenen Landschaft und die ruhige Abfolge der verschiedenen Szenen und Rückblenden. Hurt ist ein guter und bewährter Schauspieler. Hier jedoch charakterisiert er den Brett Hanson derart mürrisch, verschlossen, unzugänglich, wortkarg und abweisend, dass man sich vergeblich fragt, was May wohl an ihm gefunden haben mag. Wie er mit ihr umging, über sie herfiel, wie er den dicken Mann, der zu ihrer Verteidigung einschritt, und den überaggressiven Autofahrer in der Tankstelle angriff, zeigt nur, dass auch er der amerikanischen Grundhaltung, Probleme seien vor allem mit Gewalt zu lösen, anhängt. Was ist es wohl, das amerikanische Frauen solche Männer wählen lässt? Die beiden Protagonistinnen sind wirklich eine Augenweide. Wie das junge Paar durch seine eigenen Schranken und Hemmnisse hindurchgeht, sich zögernd immer weiter annähert, schließlich zur Stütze für den unsicheren Brett wird und sich dann vom glücklichen Beispiel dessen Erfüllung seiner Hoffnungen anstecken lässt, das ist allerliebst gemacht. Die Geschichte geht zu Herzen. Empfohlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
>> Ich vermisste seit einiger Zeit dieses Gefühl in einen Film eintauchen zu können. Sich vollends auf die Geschichte zu konzentrieren und gegen Ende zu merken, dass es doch kein Traum war, sondern ein Film der einem für 1,5 Stunden die eigene Realität entzogen hat.<< Seit langem habe ich genau dieses von mir geliebte Phänomen in der Filmbranche vermisst.

Der Film hat genug Handlung um nicht langweilig zu werden. Man kauft den Schauspielern ihre Schicksale ab. Der Film scheint nicht durch (zu viel oder zu typische) Zufälle die Storry am Leben zu halten. Es werden logische Erklärungen geliefert wie es zu dem Zusammentreffen der drei Reisenden kommt. Gerade das stört mich bei den meisten Filmen, bei denen sich die Protagonisten nicht von Anfang an kennen. Auch Spannung wird durch den erst zu Ende aufklärenden Grund für den Gefängnisaufenthalt von Brett erzeugt.
Ich hatte nicht das Gefühl das ich durch sinnlose bzw. überflüssige Dialoge zu irgendeinem schon erwartenden Ende gelenkt werde. Der Film hat lange Zeit keine konkrete Richtung, das Ende bleibt bis kurz vor Schluss offen. Gerade hier gelingt es diese Zeit zu nutzen um die Charakterien besser kennenzulernen, da man hier nicht von einer Situation auf die Nächste auf irgendetwas wartet was die Handlung zu sehr voranbringt.

Kurz gesagt: Ein durch die gute schauspielerische Leistung und geschicktes Einsetzen von richtungsweisende Handlung sowie wunderschöne Landschaftsaufnahmen Nordamerikas Südens, geprägter Film.

Viel Spaß beim Eintauchen!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein ruhiger Film mit zwischenmenschlicher Kälte und Gewalt-Szenen. Es wird uns eine belanglose Story gezeigt über verbitterte und unreife Menschen, die ihr Herz (noch) nicht ausbilden konnten. So kommt es zu falscher Liebe und Pseudo-Problemen. Der Hauptcharakter hat während der Haft keine Veränderung durchgemacht. Denn nur aus Schmerz durch Einsamkeit sehnt er sich zu einer Frau zurück, um fortan sein Leben genauso impulsiv, lieblos und problembeladen wie vorher weiterzuführen. Einer erneuten Verhaftung entgeht er knapp. Die ruhigen Bilder verklären die Situation in dieser gestelzt und überzogen dargestellten Geschichte. Auch den meisten Schauspielern kann ich ihre Rollen nicht abkaufen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Oberflächlich betrachtet ist es ein Roadmovie. Es geht nur seltsamerweise vorwärts in die Vergangenheit und zwar in die von Brett (William Hurt) dem alten Ex-Knacki. Mit ihm fahren zwei Youngsters Gordon und Martine. Alle drei suchen sich selbst im Spiegel der anderen. Erst hilft Brett den Jugendlichen aus der Patsche, dann sagen die ihm, wo's für ihn in seinem Leben wirklich langgeht. Hauptsächlich lauschen die Kids der Lebensbeichte von Brett und ziehen im Gegensatz zu ihm die richtigen Schlussfolgerungen. Alle drei sind kantige, unfertige Typen, unabhängig vom Alter. Es fällt dem Zuschauer schwer, sich mit einem von ihnen zu identifizieren. Sie schlagen stets die ausgestreckte Hand aus, die sich ihnen entgegenstreckt. Sie verletzen die, die sie lieben. Brett vor Jahren, die Kids tun es jetzt. Umso überraschender ist es, wenn am Ende der Titel (egal ob mit Segel oder Taschentuch) zum Tragen kommt und sich mit einem versöhnlichen Ende verabschiedet. Haben etwa alle drei doch diese Harmonie gesucht, ohne sich im Klaren darüber zu sein? Obwohl sie auf der Flucht waren, ging es doch immer nur in Richtung Heimathafen? Mit diesen Spekulationen bleiben wir allein zurück.
Dieser leise, ruhige, kleine Film psychologisiert in der Kommunikation, analysiert dabei das Verhalten der drei beteiligten Personen und gibt weiten Spielraum für Diskussionen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden