Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das gefallene Imperium 1:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion Broschiert – 30. Oktober 2013

3.9 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 13,90
EUR 13,90 EUR 9,09
46 neu ab EUR 13,90 3 gebraucht ab EUR 9,09

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion
  • +
  • Das gefallene Imperium 2: Die Schlacht um Vector Prime
  • +
  • Das gefallene Imperium 3: Teuflisches Vermächtnis
Gesamtpreis: EUR 41,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Einmal gelesen. Versand gut verpackt in Luftpolstertasche.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wie schon vom Autor gewohnt ist die Story flüssig geschrieben und somit sehr gut zu lesen. Gut gefallen hat es mir wie die Strukturierung der menschlichen Streikräfte in der Zukunft aufgebaut ist. Diese Anlehnung an die Vergangenheit mit den Römern fand ich sehr interessant. Weiters fand ich das die düstere Atmosphäre und der nahende Untergang der menschlichen Rasse sehr gut rüberkam und die Darstellung der feindlichen Kriegspartei als gnadenlos, unbarmherzig und übermächtig bekräftigte diese Bild noch sehr gut. Auch gab es schon wie in den Ruul-Konflikt-Romanen sehr viele spannende Weltraumschlachten und Bodenkämpfe. Alles in allem mach der Start der Reihe große Lust auf mehr!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Mit Die letzte Bastion startet der Autor der Ruul-Romane eine neue Serie und die ist ein Muss für alle Mil-SF-Fans. Das Imperium der Menschen wird von den aggressiven fledermausähnlichen Drizil überrannt. Nur einige wenige Systeme bleiben vorerst verschont. Einer von ihnen ist der Planet Perseus, auf dem die 18. Legion stationiert ist. Doch dann entdecken die Drizil auch diese Welt und die Schlacht beginnt.
Stefan Burbans große Stärke sind ganz ohne Zweifel großartig inszenierte Schlachten am Boden und im Weltraum. Jeder, der seine Romane kennt, weiß das. Das ist natürlich auch bei diesem Roman der Fall. Ich hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Einziges Manko des Romans ist, dass vielleicht die Charakterisierung der Personen ein wenig zu kurz kommt. Aber ich bin sicher, dass der Autor in diesem Punkt in den folgenden Romanen nachlegen wird.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von McDuncan TOP 500 REZENSENT am 3. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Da ich es zum einen sehr begrüße, dass sich auch deutsche Autoren an das Thema Military-SF heran wagen, und Stefan Burban zum anderen mit seiner Ruul-Serie bewiesen hat, das Metier gut zu beherrschen, habe ich bei seinem neusten Werk kurzentschlossen zugegriffen.

Die Story ist geradezu klassisch: eine fremde Rasse, die Drizil, überfallen ohne erkennbaren Grund das Imperium der Menschen und ziehen dabei von Sieg zu Sieg. Wie auch die Kurzbeschreibung von Amazon darstellt, fällt am Ende sogar die Erde. In einem der Randsysteme bleibt der Planet Perseus von den Drizil unentdeckt und daher von den Kriegswirren bisher verschont. Er ist Sitz einer der über die verschiedenen Planeten verteilten Armeeeinheiten der Menschen, der 18. Legion. Abgeschnitten von allen Informationen macht man sich auf den Weg, die Lage jenseits von Perseus zu erkunden. Aber dieser Schritt hat weitreichende Folgen ...

An sich macht der Autor mit diesem Roman alles richtig: man nehme eine bewährte Rahmenhandlung, füge ein paar besondere Charaktere hinzu und vermenge das Ganze mit einer ordentlichen Portion militärischer Action im All und auch am Boden. Dazu noch ein klarer und strukturierter Erzählstil und fertig ist der Lesespaß. Leider liegt darin aber auch meine Kritik und die Ursache für den abgezogenen Stern (eigentlich sind es eher 1,5 Abzug): mir ist die Handlung zu glatt und zu vorhersehbar. Vielleicht habe ich auch nur unbewusst einen Vergleich zu den Ruul-Romanen gezogen, aber insgesamt fehlt es mir an innovativen Ideen und einem richtig guten Spannungsbogen. Ohne Frage ist der Roman gut geschrieben, aber für mich ist die Handlung zu vorhersehbar und eher "Standardkost".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Sciencefiction-Genre ist seit vielen Jahren äußerst beliebt. Filme, Fernsehserien, Spiele und Romane erfreuen sich, trotz der immer greifbareren Realität, nach wie vor großer Beliebtheit. Die Filme werden zu Kassenschlagern und die Vielzahl der erscheinenden Romane und Spiele zum Thema sprechen auch eine deutliche Sprache. Gerade diese Erfolge sorgen auch immer wieder dafür, dass kleinere Verlage mit noch unbekannten Autoren eine Veröffentlichung wagen.

Einer dieser kleineren Verlage, wobei das Adjektiv bei der Masse an Veröffentlichungen bald kaum noch zutrifft, ist der Atlantis Verlag aus Stolberg, der in den letzten Jahren bereits einige Reihen und Einzelromane zum Thema herausgebracht hat. Die aktuellste Sciencefiction-Reihe ist „Das gefallene Imperium“ von Stefan Burban. „Die letzte Bastion“, als erster Band der Reihe, beschreibt eine düstere Zukunft der Menschheit und insbesondere des Planeten Erde, wenn die Drizil, eine kämpferische außerirdische Rasse, in der Mitte des 29. Jahrhunderts unser Sonnensystem angreifen.

Diesen Angriff erlebt eine kleine Flotte der Menschen unter dem Befehl von Captain Horatio Lestrade quasi aus sicherer Entfernung, so wie sie es vom Oberbefehlshaber der Streitkräfte befohlen bekommen haben. Als die Erde zu fallen droht, erhält diese kleine Flotte den Befehl zum Rückzug, um den Widerstand, sofern überhaupt möglich, an einem sicheren Ort zu organisieren. Diesen Ort finden Sie auf der Koloniewelt Perseus, fernab der Erde und der bekannten Flugrouten.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden