Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das erste Leben der Angel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das erste Leben der Angela M. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013

4.0 von 5 Sternen 65 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 18,11 EUR 4,89
64 neu ab EUR 18,11 15 gebraucht ab EUR 4,89

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das erste Leben der Angela M.
  • +
  • Die Patin: Wie Angela Merkel Deutschland umbaut
  • +
  • Mutter Blamage: Warum die Nation Angela Merkel und ihre Politik nicht braucht
Gesamtpreis: EUR 55,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Aufschlussreich ist besonders die handliche Studie von Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann.«, Basler Zeitung, 20.07.2013

»Was wissen wir über ihr Leben in der DDR und ihre Rolle in der Wendezeit? Eine neue Biografie konzentriert sich jetzt auf diesen Abschnitt im Leben der heutigen Bundeskanzlerin.«, BR Lesezeichen, 06.06.2013

»Lachmann/Reuth mussten andere Wege der Materialsammlung beschreiten, was sie akribisch getan und in einem umfangreichen Anmerkungsapparat dokumentiert haben. (...) Sie haben gegen Widerstände ein sehr bemerkenswertes Buch geschrieben.«, Musenblätter, 04.06.2013

»Ein Buch, das seit Erscheinen für Diskussionen sorgt, sucht den Schlüssel in Angela Merkels Vergangenheit. (...) Es ist ein Buch, das viel über die mächtigste Frau der Welt erzählt, fast 25 Jahre nach dem Mauerfall aber auch viel über die Lebenswirklichkeit in einem anderen deutschen Staat.«, WDR Westart, 04.06.2013

»›Das erste Leben der Angela M.‹, in dem das Autorengespann Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann die DDR-Vergangenheit der Bundeskanzlerin passend zum Wahljahr genau unter die Lupe nehmen, sorgt für Diskussionen.«, Boersenblatt.net, 31.05.2013

»Einer der meistverkauften neuen Titel der letzten beiden Wochen sind ›Das erste Leben der Angela M.‹, in dem das Autorengespann Ralf G. Reuth und Günther Lachmann die DDR-Vergangenheit der Bundeskanzlerin passend zum Wahljahr genau unter die Lupe nehmen - was für Diskussionen sorgt.«, Buchjournal.de, 31.05.2013

»Aber wie viel sind ›70 Prozent Opportunismus‹ genau? In dem soeben erschienenen Buch ›Das erste Leben der Angela M.‹ versuchen die Historiker Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann, diese Frage zu beantworten.«, MDR - artour, 23.05.2013

»›Das erste Leben der Angela M.‹ wird zum Bestseller und alle reden mit.«, Jungle World, 23.05.2013

»Das Buch bietet zweifellos aufschlussreiche und gut belegte Details.«, Der Freitag, 23.05.2013

»Ist ›Das erste Leben der Angela M.‹ zum Verständnis der Kanzlerin hilfreich? Ich denke, ja. Vielleicht sollten es die Kritiker mal lesen.«, Die Welt, 23.05.2013

»Die Biografie ›Das erste Leben der Angela M.‹ von Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann erobert gleich nach der Veröffentlichung die Hardcover-Sachbuch-Charts.«, Focus online, 21.05.2013

»Es ist hilfreich, wenn das Land endlich über das Leben der Kanzlerin vor 1989 debattiert«, Die Zeit, 16.05.2013

»Unter dem Strich bieten die Autoren aufschlussreiche neue Facetten in Merkels Vita, eine radikale Neu-Bewertung machen sie jedoch nicht nötig.«, Mannheimer Morgen, 16.05.2013

»›Das erste Leben der Angela M.‹ enthält einigen Zündstoff.«, Basler Zeitung, 15.05.2013

»Mittendrin statt nur dabei: Ein Buch über die Kanzlerin sorgt für Schlagzeilen«, Neues Deutschland, 15.05.2013

»Ein Buch über Angela Merkels DDR-Vergangenheit wirft Fragen auf (...) und sorgt für Diskussionen in Deutschland.«, Focus online, 13.05.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ralf Georg Reuth, geboren 1952 in Oberfranken, studierte Geschichte sowie Germanistik und promovierte 1983 über Hitlers Strategie. Er ist Journalist und Autor mehrerer Bücher zur Geschichte und Vorgeschichte des »Dritten Reiches«, aber auch zur Wende 1989/90.

Günther Lachmann, geboren 1961 in Papenburg, studierte Volkswirtschaft und ist Autor mehrerer Bücher. Er ist verantwortlicher Redakteur der WELT-Gruppe in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Den Autoren Reuth und Lachmann ist hier ein sehr empfehlens- und lesenswertes Werk gelungen, das mutig Verknüpfungen und Entscheidungen in der individuellen Prägung im Leben der Angela M. aufzeigt.

Geboren in Hamburg, wurde sie auf Entscheidung des Vaters als Kind in die DDR umgesiedelt, obwohl sich schon damals der Strom der Bevölkerung sich nur in eine Richtung, nämlich von Ost nach West, bewegte. Nachdem es die sowjetische Besatzungszone war, die unter den Reparationen der UdSSR ganz besonders zu leiden hatte, und sich die wirtschaftliche Situation ganz besonders schlecht darstellte und gestaltete, muss es sich wohl eher um eine ideologische Entscheidung gehandelt haben, das Gebiet der ehemaligen DDR als Lebensmittelpunkt zu wählen. Folglich ging auch der Vater von Angela M. durch seine spätere Arbeit als der 'rote Pastor von Templin' in die Annalen der Evangelischen Kirche der DDR ein. Schon allein aus dem Elternhaus der Angela M. müssen hier wohl elementare Prägungen in Richtung einer Gesellschaft nach sozialistischem Vorbild vermittelt worden sein, die auch später noch eine große Rolle in der politischen Entscheidungsfindung während ihrer Kanzlerschaft mitgewirkt haben müssen. Die Parole von 'Wir schaffen das!' weist auf eine augenscheinliche Verklärung der reellen existierenden gesellschaftlichen Verhältnisse in Deutschland hin, so als gäbe es in Deutschland nach sozialistischem Vorbild, hier nur eine Volksgemeinschaft, der die soziale Aufgabenbewältigung in einer Art von sozialistischer Gleichmacherei auf alle übertragen werden soll. Dies zeigt sich schon in der Euro-Krise als auch in der jetzt aktuellen Flüchtlingskrise.

Ihre Jugend und Schulzeit verbrachte Angela M.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Diese Buch ist empfehlenswert. Seine Schlüsse werden auch in der jetzigen Flüchtlingskrise bestätigt. Sie helfen, die "Werte" der Angela M. und ihre Karriereentwicklung besser zu verstehen. Frei von Polemik. Erklärt einiges, aber möglicherweise nicht alles, über die seltsame Bevorzugung der Pastorenfamilie Kasner in der ehemaligen DDR.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auf der Suche nach Erklärungen für das immer deutlicher zutage tretende Versagen der Bundeskanzlerin, habe ich mir das bereits 2013 erschienene Buch von Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann gekauft und mit großem Interesse gelesen. Das Buch besticht durch eine sehr faktenreiche Darstellung von Angela Merkels DDR-Biographie, die gut in den zeitgeschichtlichen Hintergrund eingebettet ist. Am Ende der Darstellung ziehen die Autoren ein Fazit, dem ich inhaltlich ohne Abstriche folgen kann.

Von besonderer Bedeutung für Angela Merkels Wirken - auch bis zum heutigen Tag - dürfte ihre frühe Prägung als Tochter eines linken DDR-Pastors sein, der sich inmitten eines stasiversuchten Umfeldes führend an der Umsetzung des Konzepts "Kirche im Sozialismus" beteiligte. Er tat dies weniger aus materieller Orientierung (obwohl auch er und seine Familie im SED-Staat Vorteile genossen), sondern aus Überzeugung. Gegen die begeisterte Mitwirkung seiner Tochter Angela bei den "Jungen Pionieren" und ihre Leitungstätigkeit in der FDJ hatte der Vater nichts einzuwenden, obwohl eine solche Mitwirkung zumindest in den 1960er Jahren in christlich orientierten DDR-Familien unüblich war oder vehement abgelehnt wurde. Schon damals zeigten sich bei Angela Merkel typische Charaktereigenschaften, die ihre weitere Biographie bestimmen sollten: Intelligenz, Fleiß, Disziplin und Strebsamkeit - allerdings (abgesehen von einer Vorliebe für die russische Sprache und Kultur) verbunden mit einem völligen Fehlen sonstiger Interessen und Überzeugungen. Im Rückblick beschreiben Zeitzeugen die Schülerin und Jugendliche Angela Merkel als unscheinbar, zurückhaltend und unnahbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Alle Akten waren gruendlich gesaeubert, alle Zeitzeugen zum Schweigen vergattert. Keine Auskuenfte aus dem Bundeskanzleramt.
Dennoch gelang es den beiden Autoren in muehsamer Kleinarbeit das wahre Leben der Angela M. zu rekonstruieren. Sie wuchs im Haushalt des kommunistischen Pfarrers Kasner auf, der mit etlichen vom Stasi und dem KGB gesteuerten systemgetreuen Pfaffen eng liiert war. Sie selbst war linientreue FDJ und Betriebsgruppenfunktionaerin und sah russophil in der Sowjetunion ihr Heil. Als die Wende kam, agitierte sie weiter fuer die Zweistaatlichkeit und den Reformkommunismus. Erst als mit Kohl der Karrieresprung lockte, warf sie die alten Ueberzeugungen ueber Bord. Jeder hat das Recht auf politischen Irrtum. Aber dann soll sie nicht dauernd so bodenlos ueber ihre DDR Vergangenheit luegen: Sie sei schon immer fuer Marktwirtschaft, Menschenrechte, Demokratie und nationale Einheit gewesen. Jetzt versteht man ihre aktuelle Politik besser: Den Atomausstieg, die Verlotterung der Bundeswehr, die Griechenland"hilfe" und die Grenzoeffnung. Die dumme CDU hat sich von einer talentierten antinationalen Alt-Kommunistin uebernehmen lassen und merkt es immer noch nicht!
Uebrigens ist das Buch sehr sachlich und spannend geschrieben! Die Autoren sind wirklich nicht nur in der Recherche sondern auch im Schreiben gut. Eigentlich 6 Punkte!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen