Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,62
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das endlose Jahr: Die langsame Entdeckung der eigenen Biographie - ein Lebensborn-Schicksal Taschenbuch – 11. Dezember 2003

3.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 0,51
Broschiert
EUR 162,92
Taschenbuch, 11. Dezember 2003
EUR 0,62
22 gebraucht ab EUR 0,62

Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Schatten der Vergangenheit sind noch lange nicht verschwunden. Jedenfalls ist die Aufarbeitung des Nationalsozialismus auch über fünf Jahrzehnte nach dessen Ende noch im Gange. Auch, weil die Betroffenen oft erst nach langer Zeit wagen, sich schonungslos mit dem eigenen Schicksal auseinander zu setzen: Für Gisela Heidenreich vollendete sich erst als reife Frau die "langsame Entdeckung der eigenen Biographie": Sie reist mit ihrer greisen Mutter nach Norwegen, wo sie 1943 in der Nähe von Oslo in einem Lebensbornheim der Nationalsozialisten geboren wurde.

Begonnen hatten die Irritationen um die eigene Identität für die kleine Gisela schon viel früher: Zuerst wird sie in der oberbayrischen Kleinstadt als "norwegisches Waisenkind" ausgegeben und lebt bei der Schwester ihrer leiblichen Mutter; deren Bruder dagegen nennt sie verächtlich "SS-Bankert". Später heißt es, ihr Vater sei in Russland verschollen. Erst mit 18 erfährt sie durch Zufall, dass er -- ein ehemaliger SS-Offizier -- noch am Leben ist. Das endlose Jahr schildert sehr eindringlich diesen ebenso langwierigen wie schmerzhaften Prozess der Suche nach der Wahrheit -- und wie die Beziehung zur Mutter durch deren Verstrickung in Lügen und Halbwahrheiten belastet wird.

Im Anhang des Buches liefert die Autorin auch genauere Informationen über den von Heinrich Himmler gegründeten Lebensborn-Verein. Viele Gerüchte ranken sich darum, inwieweit in diesen Heimen die Fortpflanzung arischer Menschen aktiv gefördert oder sogar erzwungen wurde. Die historischen Tatsachen belegen dies nicht, wohl aber zahlreiche Fälle von Kindesraub. Der Verein förderte -- als "Kehrseite der Judenvernichtung" -- im großen Stil die Mehrung arischen Blutes, zum Beispiel indem SS-Männer aufgefordert wurden, auch außerehelich möglichst viele Kinder zu zeugen, die dann in den Lebensbornheimen zur Welt kamen.

Gisela Heidenreich ist Familientherapeutin von Beruf und weiß deshalb um die schädliche Wirkung von Familiengeheimnissen. Mit ihrem mutigen Buch betreibt sie aber nicht nur in eigener Sache Aufklärung. Sie schildert auch exemplarisch den schwierigen Dialog der Nachkriegsgeneration mit ihren Eltern. Das endlose Jahr liest sich streckenweise spannend wie ein Roman und ist zugleich ein weiterer Mosaikstein im großen Projekt der Aufarbeitung des Dritten Reiches. --Christian Stahl -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gisela Heidenreich, geboren 1943 in Oslo, aufgewachsen in Bad Tölz und München, studierte Pädagogik, Sonderpädagogik und Psychologie. Weitere Ausbildungen in Paar- und Familientherapie und Mediation. Langjährige Lehrtätigkeit in Schulen und Instituten, seit vielen Jahren Paar- und Familientherapeutin und Mediatorin in freier Praxis. Bisherige Publikationen: Fachartikel und Übersetzungen aus dem Englischen, Fachliteratur und Theaterstücke, letztere zusammen mit Gert Heidenreich. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

am 31. Oktober 2010
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2012
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. Juli 2007
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2004
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: harley davidson modelle

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?