Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Das brennende Gewand: Roman (Historische Romane um die Begine Almut Bossart 5) von [Schacht, Andrea]
Anzeige für Kindle-App

Das brennende Gewand: Roman (Historische Romane um die Begine Almut Bossart 5) Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,07

Länge: 446 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
  • Ähnliche Bücher wie Das brennende Gewand: Roman (Historische Romane um die Begine Almut Bossart 5)

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein temporeicher Historien-Krimi mit viel Humor! (Bunte)

Kurzbeschreibung

Historie, Spannung – und viel Humor!


Die Begine Almut Bossart und ihr guter Freund, Pater Ivo, warten sehnlich auf den Dispens des Erzbischofs; damit wäre der Weg frei für ihre gemeinsame Zukunft! Doch statt des Dispenses kommt die Absage – und dann wird Ivo auch noch des Mordes verdächtigt. Almut ist rasend vor Trauer und Wut. Und auf der Suche nach dem wahren Täter bekommt sie es mit einer Widersacherin zu tun, die an Bosheit kaum zu übertreffen ist…



Produktinformation

Interview mit Andrea Schacht Jetzt reinlesen [248kb PDF]
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 840 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 446 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: 1. (26. Januar 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2RK2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #30.867 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Leider steht bereits im Vorwort der Autorin, dass dies das definitve Ende ist... :-( -- aber gut noch bleibt dem Leser ja das Vergnügen die Protagonistenn auf ihrem Weg in ein Happy End (oder vielleicht doch nicht???) begleiten zu dürfen....

Die Geschichte wird nahtlos fortgesetzt, weiß der Leser doch bereits aus der "11. Jungfrau", dass den beiden Liebenden Unheil aus Ivos Vergangenheit droht.... Und so scheint es, dass der Dispens nicht gewährt wird, statt dessen wird Ivo des Mordes an einem Vergolder beschuldigt wird, den man bei der Adler-Wirtin betrunken im Bierfass findet...Auch wird dem zukünfigen Ex-Priester in spe der Mord an Claas angelastet... EI WEI!!!!!!
Almut ist gefordert, denn ihr Glück ist unversehens, auf einmal in weite FErne gerückt, zumal Ivo alle Hoffnung aufgegeben zu haben scheint & sich für ein Leben als Incluse entscheidet...
Letztendlich muss die Begine tatkräftig unterstützt von Aziza, Clara. Trine Leon, Fredegar & Pitter den Kampf mit Ivos Vergangenheit aufnehmen!

Fazit:
Fr. Schacht macht es wie es sich vor einem großen Finale gehört noch einmal richtig spannend! Der Leser fiebert sozusagen mit... Für alle, die die BEgine Almut & ihre Freunde liebgewonnen haben ein Highlight. Schön ist auch die erneute Begegnung mit alten Bekannten. Mit der Begine Almut hat A. Schacht eine höchst amüsante Gestalt -wenn auch eher anachronistische Figur- geschaffen die dem Leser ans Herz wächst & für ein kurzweiliges Lesevergnügen allemal sorgt!

***U N E I N G E S C H R Ä N K T ~~~ E M P F E H L E N S W E R T***

Hier eine Liste der Abenteuer der Begine

1. Der dunkle Spiegel
2. Das Werk der Teufelin
3.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Da sind sich Ivo und Almut endlich einig, was ihre Gefühle und ihre Zukunft angeht und dann kommt wieder alles anders, als gehofft.
Statt endlich den erhofften Dispens zu bekommen, der Ivo von seinen Gelübden befreit, wird der Bote, der das erwartete Dokument überbringen sollte, tot aufgefunden.

Und auch Ivos Wunsch um Freiheit wird nicht nachgegeben.
Zu allem Überfluss wird ein weiterer Mord begangen und Ivo gerät schließlich in Verdacht.
Wer will Ivo etwas Übles? Almut kann es nicht lassen und begibt sich auf die Mördersuche, schließlich will sie ihren Geliebten nicht verlieren, da Ivo sich einen endgültigen Plan zurecht gelegt hat, der für Almut wiederum vollkommen undiskutabel ist ...

Hier ist er nun der/das finale Band/Hörbuch um die Begine Almut und ihren Pater Ivo. Und die Autorin macht es sehr spannend, ob sich beide Hauptfiguren nun endlich bekommen oder nicht!

Der Kriminalfall ist wieder sehr gelungen und man bangt als
Leser/Hörer mit, wenn Almut sich auf Tätersuche begibt, um Ivo zu retten. Zeitlich knüpft dieser Roman am vierten Teil "Die elfte Jungfrau" an und verknüpft einige lose Fäden nun zu einem Ganzen.

Wie immer schildert Autorin Andrea Schacht sehr intensiv das mittelalterliche Köln und seine Bewohner, was sie antreibt, ihre Ängste und ihren Alltag und zwar auf so unterhaltsame Weise, dass das Hören des Hörbuches wie im Fluge vergeht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sehr spannend geschrieben, kann ich nur empfehlen wenn jemand aus Köln ist oder
an der Geschichte vom alten Köln interessiert ist. Es ist kein Geschichtsbuch sondern
ein Roman. Habe alle Roman der Serie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In diesem 5. Band endet die Almut-Serie und aus diesem Grunde tritt die Krimihandlung fast in den Hintergrund, da es vor allem um das persönliche Schicksal Ivos in Vergangenheit und Zukunft geht. Aus diesem Grunde dürfte der Roman für die Leser, die die vorhergehenden vier Teile nicht kennen, nicht einfach zu verstehen sein.
Aber die Schilderung des prallen Lebens einer Stadt des ausgehenden 14. Jahrhunderts kommt auch diesmal nicht zu kurz. Das Leben der Beginen im Konvent am Eigelstein wie auch das Leben der normalen Menschen in der Stadt, wie beispielsweise der exotischen Schönheit Aziza, des Apothekers Krudener oder des Päckelchesträgers Pitter, werden hier so anschaulich und lebendig geschildert, dass der Leser sich sofort in die Handlung dieses Romans einbezogen fühlt und sich selbst mit Almut durch die Gassen und in die Häuser gehen sieht. Diesmal muss Ivo sich seiner Vergangenheit wirklich stellen und die Feinde, die er sich in einem fast vergessenen Leben gemacht hat, treiben ihn fast in Wahnsinn und Selbstmord und brechen seinen eigentlich unerschütterlichen Lebensmut. Almut lernt, dass schlampige Maurerarbeit ihr Gutes haben kann und der Leser lernt aus der ganzen Geschichte, dass man auch in einer wirklich aussichtslosen Situation niemals aufgeben sollte.
Wie immer sind die Figuren, insbesondere die Beginen und auch die einfache Bevölkerung Kölns, so lebendig gestaltet, dass man sie selbst zu kennen glaubt. Die Autorin erzählt mit einem feinen unterhaltsamen Humor und die menschlichen Schwächen sind ihr nicht fremd, keine einzige Figur ist in schwarz-weiß gemalt. Anhand des Lebens im Beginenkonvent lernt man viele kleine Schwächen und Stärken der einzelnen Frauen kennen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover