Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das Wunder auf vier Pfoten: Roman von [Romp, Julia]
Anzeige für Kindle-App

Das Wunder auf vier Pfoten: Roman Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eine Katze verschenkt ihr Herz. Ein kleiner Junge öffnet seines …


Der 9-jährige George ist schwer autistisch, keine Therapie scheint zu helfen. Ein kleines Wunder geschieht, als seiner Mutter Julia eine halb verhungerte Katze zuläuft. Sie pflegt sie gesund und bald gehört Ben – wie die Katze getauft wird – zu ihrer Familie. Ben ist das erste Wesen, mit dem George spricht und spielt, endlich vermag der Junge Fuß in der Welt zu fassen. Aber dann verschwindet die Katze spurlos – und Julia weiß: Für ihren Sohn muss sie Ben wiederfinden. Sie startet eine unglaubliche Suchaktion …


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Julia Romp lebt mit ihrem Sohn George und dem Kater Ben in London. Wenn sie sich nicht um ihre Familie kümmert, arbeitet sie für einen wohltätigen Verein, der entlaufene Katzen und Hunde sucht.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 907 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008G67026
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #99.776 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe in meinem Leben schon viele Bücher gelesen.

"Das Wunder auf vier Pfoten" hatte ich schon eine ganze Weile liegen. Ich bin hier auf Amazon über das Buch gestolpert, nur durch Zufall drauf gestoßen. Habe mir die Leseprobe geschnappt und war davon schon berührt. So berührt, dass ich mir das Buch einfach holen musste.

Gestern Abend habe ich angefangen, es zu lesen. Heute Nacht um 4 Uhr war ich fertig. Sowohl mit dem Lesen als auch ich selbst - ich habe so geweint und mitgelitten, und George... Er ist ein wunderbarer Junge und JA, es war nötig, dass anfangs mehr von der Mutter erzählt wurde! Um überhaupt verstehen zu können, was geschehen ist und warum alles genau so gekommen ist. Auch, was ihre Beziehung zu ihrer Familie, ihren Eltern und speziell ihren Vater angeht. Ich sage nur "Taxiprüfung"...

Und als dann ihr Sohn George zur Welt kam und ich erfahren habe, durch was für eine Hölle Julia Romp gegangen ist, habe ich mit ihr gefühlt, ihre Verzweiflung gespürt. Und später dann mit ihrem Sohn, als er älter wurde. Mit George. Dass er sich nicht ausdrücken KONNTE durch seinen Autismus. Was ja auch erst nach einer ganzen Weile und durch die richtigen Leute diagnostiziert worden ist.

Ich könnte jetzt noch so viel mehr zum "Wunder auf vier Pfoten" schreiben - aber ich glaube, es ist auch mit ein paar Worten gesagt: Diese Geschichte IST ein Wunder.

Und ja, mir treten schon wieder Tränen in die Augen, wenn ich daran denke, wie es mir ging, wenn ich von George und Boo/Ben gelesen habe. Wie die Zwei miteinander umgehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Julia Romp wuchs zusammen mit ihren 3 Geschwistern behütet von Ihren Eltern Carol und Colin in London auf. Sie hatte eine unbeschwerte Kindheit und war schon immer eher ein Wildfang, denn eine Prinzessin. Als sie 20 Jahre alt war, machte ihr der örtliche Vikar Harry einen Heiratsantrag, den sie allerdings ablehnte, denn sie mochte ihn zwar, aber lieben, in dem Maß, wie es für eine Ehe vorgesehen sein sollte, tat sie ihn nicht. Sie arbeitete als Floristin, als sie Howard kennenlernte und kurze Zeit später unverhofft schwanger wurde. Für ihre Eltern war es ein Schock, so jung und auch noch unverheiratet schwanger zu werden, aber schon wie ihr ganzes Leben, standen sie auch in dieser Situation ihrer Tochter bei. Zwar versuchten Julia und Howard als Paar zusammen zu leben, aber bereits nach wenigen Wochen zog die schwangere Julia zu ihren Eltern zurück - es hatte einfach nicht funktioniert. Howard hingegen, wenn schon nicht als Partner für Julia, war immer für seinen Sohn da.

Im Juli 1996 erblickte George das Licht der Welt. Von Anfang an, war er scheinbar anders als andere Kinder. Wenn andere Babys die Näher ihrer Mütter suchten, wollte George scheinbar nur seine Ruhe haben, er schlief so gut wie nie und hat dafür immer geschrien. Trotz anfänglicher Behauptungen ihres Umfeldes, es würde alles besser werden, änderte sich leider nichts. Julia fühlte sich als schlechte Mutter, denn warum lächelte ihr Baby sie nie an, warum schrie er die ganze Zeit und schlief so gut wie nie? Fast 10 Jahre sollte es dauern, bis endlich jemand auf die Einwände der Mutter einging, dass ihr Kind anders wäre als andere Kinder, mit der Diagnose: George hat Autismus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Von der ersten Seite an war ich von der Geschichte gefesselt und musste es in einem Rutsch durchlesen. Man kann es kaum glauben, wie sehr ein einfaches kleines Tierchen ein Leben so ändern kann, aber da kenne ich mich ein wenig aus. Ich habe selbst so ein kleines Wunder zu Hause, das mich immer wieder zum staunen bringt.
Die Geschichte ist wirklich gut geschrieben und lässt einem gleich mit der kleinen Familie mitfühlen. Ich kann das Buch einfach nur weiterempfehlen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhaltsangabe:

Der 9-jährige George ist schwer autistisch, keine Therapie scheint zu helfen. Ein kleines Wunder geschieht, als seiner Mutter Julia eine halb verhungerte Katze zuläuft. Sie pflegt sie gesund und bald gehört Ben – wie die Katze getauft wird – zu ihrer Familie. Ben ist das erste Wesen, mit dem George spricht und spielt, endlich vermag der Junge Fuß in der Welt zu fassen. Aber dann verschwindet die Katze spurlos – und Julia weiß: Für ihren Sohn muss sie Ben wiederfinden. Sie startet eine unglaubliche Suchaktion …

Meine Meinung:

Eine herzergreifende Geschichte - von Klappentext her hätte ich vermutet es geht mehr um den Kater Ben, es geht jedoch hauptsächlich um George, der schwer autistisch ist. Im Prolog taucht Ben auf, aber dann hört man erstmal eine gefühlte Ewigkeit nichts mehr von ihm. Es wird die Zeit vor Ben beschrieben und das Ganze zieht sich fast 80 Seiten lang...das Ganze hat mich anfangs etwas gestört, da ich ziemlich lange gebraucht habe bis ich mit dem Buch warm wurde. Aber ab dem Ben dann da war, ging es. Der Schreibstil ist nicht so flüssig wie man es von vielen anderen Autoren kennt.

Als Ben verschwindet startet Julia eine wahnsinns Suchaktion, ich glaub ich hätte nach spätestens einem Monat die Hoffnung aufgegeben, aber selbst nach fast 3 Monaten hat sie sich sehr bemüht Ben zu finden. Als sie ihn dann wieder hat, kamen mir richtig die Tränen weil ich so froh war, dass das Ganze gut ausgegangen ist...

Von mir gibt's 4 Sterne - für 5 Sterne kam mir der Kater zu wenig im Buch vor.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover