Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Wesen: Psychothriller ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Wesen: Psychothriller Taschenbuch – 1. Dezember 2010

4.1 von 5 Sternen 202 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 3,52
70 neu ab EUR 8,95 20 gebraucht ab EUR 3,52 1 Sammlerstück ab EUR 4,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Wesen: Psychothriller
  • +
  • Der Trakt: Psychothriller
  • +
  • Das Skript: Psychothriller
Gesamtpreis: EUR 26,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren. Alle seine Romane sind Bestseller. Bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete er lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Durch einen anonymen Anruf, stehen die Kommissare Menckhoff und Seifert vor der Tür von Psychater Lichtners Wohnung. Seine Tochter soll aus dieser Wohnung verschwunden sein, doch Lichtner behauptet keine zu haben.
Vor 15 Jahren verschwand ebenfalls ein Mädchen und Lichtner wurde, trotzdem er immerwieder seine Unschuld beteuert hat, zu 14 Jahren Haft verurteilt.
Nun stehen die Kollegen von damals erneut vor einem schier unlösbarem Rätsel.

Der Trakt war ja schon gut, aber was Storbel hier abgeliefert hat, ist einfach unglaublich!
Der eine Strang in dem Buch erzählt, wie die Ermittler Lichtner damals auf die Spur gekommen sind und der zweite handelt von den erneuten Ermittlungen gegen Lichtner, 15 Jahre später. Er verwebt in diesem Buch die zwei Handlungsstränge so geschickt, dass man immer mehr gefesselt wird und das Ende kaum mehr erwarten kann.

Man ist von Anfang an mitten drin in den Ermittlungen und somit auch in dem Dilemma, in dem Seifert steckt. Er wird das Gefühl nicht los, das damals vor 15 Jahren der Falsche verurteilt wurde und sein Kollege die Ermittlungen mit illegalen Mitteln vorrangetrieben hat.
Ab der Mitte des Buches dachte ich zu wissen, wie die Geschichte endet, doch mich beschlichen, wie auch Kommissar Seifert, immer mehr Zweifel, sodass ich irgendwann selbst nichtmehr wusste, was und wem ich noch glauben soll.
Schließlich bekommt man ein Ende geliefert, was man nie für möglich gehalten hat!

Ein Pageturner durch und durch, mit überraschenden Wendungen und einem spektakulären Ende.
Absolut lesenswert!
2 Kommentare 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
So langsam entwickelt sich Arno Strobel für mich zum Mitglied der Top-Riege deutscher Autoren.
"Das Wesen" ist nun das dritte Buch, das ich von ihm lese und es kann durchaus mit den Vorgängern mithalten. Ging es in "Der Trakt" noch um eine Mutter die ihr Kind sucht, obwohl alle Welt behauptet, dass sie gar keins hätte, so startet "Das Wesen" nun mit dem umgekehrten Fall. Joachim Lichner soll laut Behördenunterlagen und Nachbarschaftsaussagen Vater einer kleinen Tochter sein, bestreitet dies aber vehement. Besonders brisant ist hier, dass genau dieser Herr Lichner vor 15 Jahren für den Mord an einem kleinen Mädchen verurteilt wurde und noch nicht lange aus dem Gefängnis entlassen ist. Die damals ermittelnden Polizeikommissare Menkhoff und Seifert sind es auch hier, die die Aufgabe erhalten in der Vermisstenmeldung tätig zu werden. Auch wenn Dr. Joachim Lichner, der zum Zeitpunkt des Mordes eine psychologische Praxis führte, immer seine Unschuld beteuert hat, ist insbesondere Menkhoff von seiner Täterschaft überzeugt. Aber nun tauchen neue Informationen und Zweifel auf, saß hier ein Unschuldiger im Gefängnis?

Arno Strobel versteht es wirklich den Leser auf eine falsche Fährte zu lenken und zwar so, dass dieser auch noch davon überzeugt ist, er hätte die Geschichte nun endlich durchblickt - hat er natürlich nicht.
Spannung und Ideenreichtum ist es was dieses Buch ausmacht. Mit den beiden Ermittlern Menkhoff und Seifert hat der Autor ein sehr gegensätzliches Duo erschaffen, wobei Menkhoff für mich teilweise zu einem richtigen Antipathieträger wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von C. Voigt am 10. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Besonders das Ende war so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich war absolut fasziniert und musste nun endlich wissen, wer es denn nun war. Das Ende hat sich Strobel sehr gut zurechtgelegt und hat mich absolut von seinem Schreibtalent überzeugt. Die Wendungen waren hervorragend ausgedacht und taktisch gut platziert. Trotzdem konnte man die eine oder andere Sache vorhersehen. Dies war aber nicht schlimm. Ganz im Gegenteil. Ich hatte erstmals das Gefühl, dass der Autor mir auch mal ein Häppchen gönnen wollte und dass diese Vorhersehbarkeit durchaus geplant sein könnte. Ein Gedanke, der mir bisher noch nie gekommen war.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch "Das Wesen" habe ich an zwei Tagen durchgelesen.
Meinen "Geschmack" treffen die Bücher von Fitzek, McFadyen und die neuen von King.
Versuche, komplett Spoilerfrei zu beschreiben

Über Umwege kam ich zu Strobel. Und das Buch gefiel mir sehr gut, hatte es in zwei Tagen durchgelesen.

Die Spannung baut sich kontinuierlich auf. Lange habe ich aus Interesse das Buch nicht weg legen können. Irgendwann wegen der Spannung. Anfangs schwer zu lesen, da es Zeitpsrünge beinhaltet und .. sich einiges ähnelt. Das.. legt sich aber.

Insgesamt ein Buch, über das man noch Tage nachdenkt. Schade, dass es durchgelesen ist. Fand es recht kurz. Hätte gerne mehr von den Protagonisten gelesen. Vielleicht kommt da ja noch was?
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Das Wesen" hat mir insgesamt gut gefallen; die Spannung kam jedoch leider erst so ab der zweiten Hälfte des Buches auf. Davon abgesehen aber, hat Arno Strobel, der zu meinen Top 3 Thrillerautoren gehört (neben S. Fitzek und W. Dorn) ein glaubwürdiges Buch abgeliefert. Man hat gemerkt, dass er sehr gut recherchiert hat, um die Handlung und Fakten rund um Polizeiarbeit und Medizin authentisch darzustellen. Auch der Konflikt zwischen den beiden ermittelnden Kommissaren hat er sehr gut dargestellt. Einen Stern Abzug für die in den ersten 150-180 Seiten etwas zu kurz geratene Spannung.

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Spannung: 3/5
Idee: 4/5
Recherche: 5/5

GESAMT: 4/5
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden