Facebook Twitter Pinterest
EUR 16,49
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Versprechen - Erste Liebe lebenslänglich

3.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 16,49
EUR 13,39 EUR 18,67
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Versprechen - Erste Liebe lebenslänglich
  • +
  • Zweimal lebenslänglich: Wie ich seit drei Jahrzehnten für meine Freiheit kämpfe
Gesamtpreis: EUR 27,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jens Söring, Elizabeth Haysom, Daniel Brühl, Imogen Poots
  • Regisseur(e): Marcus Vetter
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: farbfilm home entertainment / Lighthouse Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2017
  • Produktionsjahr: 2016
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • ASIN: B06VY8MMF4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.867 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Ein spannender und packender Dokumentarfilm, der die Kriminalgeschichte eines wahren Verbrechens erzählt

Mit den Stimmen von Imogen Poots und Daniel Brühl

Der brutale Doppelmord an Nancy und Derek Haysom 1985 war eine weltweite Mediensensation. Die Haysoms waren angesehene Mitglieder der virginianischen Gesellschaft und der Schuldspruch gegen ihre Tochter Elizabeth und ihren deutschen Freund Jens Söring machte viele sprachlos. Die zwei hatten sich im August 1984 bei einem Orientierungsabend für die Hochbegabtenstipendiaten an der University of Virginia getroffen, er war sofort hingerissen von ihr, sie war schön, unwiderstehlich, verwegen, das Produkt englischer Boarding Schools, er war jung, naiv, Sohn eines deutschen Diplomaten. Als die Ermittler in ihren Untersuchungen dem Paar immer näher kamen, flohen sie aus Amerika, die Flucht war ein Abenteuer: Europa, Asien, als sie am 30. April 1986 in England wegen Scheckbetrugs gefasst wurden, kämpfte Jens Söring jahrelang gegen die Auslieferung in die USA. Erst als die Amerikaner auf die Beantragung der Todesstrafe verzichteten, wurde er in die USA ausgeliefert. Jens Söring: Verurteilt wegen Mordes zu zweimal lebenslänglich. Seitdem sitzen beide in US-Gefängnissen, nicht weit voneinander entfernt. Es ist ein Film über eine große Liebe und einen großen Verrat und über das amerikanische Rechtssystem, das sich selbst nicht mehr zu hinterfragen scheint.

Sprachen:
Originalfassung (Mix aus Deutsch und Englisch)
Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte
Untertitel
Deutsch
Deutsch für Hörgeschädigte

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Die DVD gibt hervorragende Einblicke in den Verfahrensablauf sowie die Kreuzverhöre von Jens Söring und Elizabeth Haysom. Sie spricht ebenfalls die unzureichende und fehlerhafte Beweisführung an. Die Dokumentation wertet jedoch nicht und ermöglicht es sich seine eigene Meinung zu bilden. Der Ablauf ist sehr logisch und detailliert dargestellt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
► VORWORT
Ich stehe auf Gefängnis-Dokus und Krimi-Sendungen. Gerade das Rechtssystem in den USA fasziniert mich, da es so anders ist als unseres. Nicht immer kann man die Verhandlungsergebnisse verstehen, aber manchmal "feiert" man doch die als gerecht empfundenen Urteile (lebenslang = lebenslang). Das macht das ganze so interessant.

Es geht um das Schicksal eines deutschen Diplomatensohns Jens Söring, der seit nunmehr über 30 Jahren für ein Verbrechen im Gefängnis sitzt, welches er seiner Aussage nach nicht begangen hat.

Es ist eine Art Doku (englisch mit dt. Untertitel) und zeigt Ausschnitte aus dem Prozess, interviewt den inhaftierten Sören aus heutiger Sicht und gibt wirklich tiefe Einblicke in die Geschehnisse.

► PRO - womit der Film punktet
+ Doku ist super verfilmt; die Szenen sind gut aufeinander abgestimmt und die Handlung hat einen roten Faden (Schnitt und Ton passen perfekt)
+ Spannung pur | man beginnt mitzufühlen
+ tiefe Einblicke in die Geschehnisse: es werden persönliche Briefe vorgetragen, Stimmen des Inhaftierten, von Nahestehenden etc.
+ Film ist wertfrei | er weist auf Umstände hin, die kritisch zu betrachten sind, gibt jedoch kein Urteil ab. Das finde ich gut, da ich als Zuschauer mir selbst ein Bild machen kann.

► FAZIT | WARUM 4 STERNE
Eine bewegende Geschichte. Sie zeigt einfach wie "dumm" und hirnlos man handeln kann, wenn man seine Gefühle nicht kontrollieren kann (Liebe macht blind). Ich habe ein Gefühl von Mitleid entwickelt, weil die Doku doch zeigt, dass erheblicher Ermittlungs-/Handlungsbedarf besteht.
Man merkt, dass Dinge wie Vitamin B, Politik und Machtspiele die Geschicke leiten - das macht einem wirklich Angst.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich kann nur sagen, dass ich diese Dokumentation vom ersten bis zum letzten Moment wahnsinnig spannend, aufregend und sehr bewegend fand!!!
Ich glaube, dass jeder der ein bisschen Sinn für ein Rechtsempfinden hat, noch lange über diese Doku und den Fall an sich nachdenken und darüber sprechen wird.
Diesen Fall hätte ein Drehbuchautor nicht besser schreiben können!!!
Geschichten die das Leben schreibt...
Anschauen unbedingt ein Muss!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Wo bekommt man die Doku mit Untertitel? Leider konnten wir keinen Untertitel einstellen? In der Vorschau sieht man jedoch einen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist eine tolle Doku, auch die Musik dazu. Trotzdem finde ich immer noch, oder gerade nach diesem Film, dass Jens Söring in jedem Fall schuldig ist. Auf der einen Seite hochintelligent, aber auch hochmütig, eingebildet, sarkastisch. Wer unschuldig ist, braucht nicht nach London zu fliehen und Scheckbetrug ist begehen. Er hat sich verkalkuliert, weil er dachte, dass er durch den diplomatischen Beruf seines Vaters geschützt sei. Wir alle sind oder waren schon einmal verliebt. Aber dafür morden, wohl kaum. Und wollte ich neben jemandem schlafen, von dem ich wüßte, dass er gemordet hat? Nein! Sie waren ein Mörderpaar. Die Eheleute Haysom wurden bestialisch abgeschlachtet. Sie hat ihm was vorgelogen wegen Borderline-Erkrankung, er glaubte alles und half mit zu morden. Er ist da, wo er hingehört und ich hoffe, die Amerikaner behalten ihn gut unter Verschluß. Mörder haben wir hier auch genug. Das Buch von Ken Englade "Wo alles Mitleid endet" ist auch sehr aufschlussreich. Selbst seine Familie hat sich ja schon vor Jahren von ihm abgewandt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden