Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Vermächtnis der Drach... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: geringe Einbandknicke, kleiner Fehler am Einband - SICHERER SCHNELLVERSAND
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Vermächtnis der Drachenreiter Taschenbuch – 8. September 2008

4.1 von 5 Sternen 761 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 1,95
67 neu ab EUR 9,95 21 gebraucht ab EUR 1,95 2 Sammlerstück ab EUR 9,00

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Vermächtnis der Drachenreiter
  • +
  • Der Auftrag des Ältesten. Eragon 02 (Eragon - Die Einzelbände, Band 2)
  • +
  • Die Weisheit des Feuers: Eragon 3 (Eragon - Die Einzelbände, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 29,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Die Sprache der Zwerge Jetzt reinlesen [403kb PDF]|Die Sprache der Urgals Jetzt reinlesen [280kb PDF]|Die alte Sprache Jetzt reinlesen [489kb PDF]

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der fünfzehnjährige Eragon lebt mit Onkel und Cousin in einen kleinen Dorf in der Bergen von Alagaesia. Die Menschen sind arm, das Leben ist hart – aber Eragon gefällt es. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er in den Bergen einen geheimnisvollen Stein findet, der sich als Drachenei entpuppt. Denn kaum ist der Drache geschlüpft, gerät Eragons ganze Welt ins Wanken: Brutale Schergen des grausamen Königs Galbatorix jagen ihn, ermorden seinen Onkel und stecken den Hof in Brand. Eragon verliert in einer einzigen Nacht seine Familie und seine Heimat. Und so verlässt er das Dorf und macht sich auf die Suche nach den Mördern.

Dabei steht ihm nicht nur der Drache Saphira zur Seite, sondern auch der alte Brom, ein Geschichtenerzähler mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Er offenbart Eragon nach und nach, warum Galbatorix so versessen darauf ist, Eragon und Saphira zu finden. Der König ist nämlich an die Macht gekommen, indem er die einst mächtigen Drachenreiter vernichtet hat. Und jetzt bedroht mit Eragon ein neuer Drachenreiter sein Imperium. Zuerst versteht Eragon die Furcht des Königs nicht – doch dann lernt er mithilfe von Brom seine magischen Fähigkeiten kennen. Auf ihrer Reise übt er sich in dieser gefährlichen Kunst, aber die bösen Mächte scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Bis Eragon schließlich das geheime Versteck der Varden findet, die schon seit Jahrzehnten im Verborgenen gegen Galbatorix kämpfen. Alles läuft auf eine entscheidende Schlacht zu ...

Der erst fünfzehnjährige Autor hat mit diesem Buch ein klassisches Fantasy-Epos geschaffen, das alles bietet, was das Herz eines Fantasy-Fans höher schlagen lässt: monströse Urgals und mysteriöse Elfen, kämpferische Zwerge und gefährliche Zauberer, telepathische Drachen und kluge Werkatzen, Magie – und einen jugendlichen Helden, der Schritt für Schritt seine Fähigkeiten entwickelt und seinen Platz in der Welt sucht. Der Beginn krankt ein wenig an dem Hang des Autors zu ausufernden Beschreibungen. Doch die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf und lässt einen dann so schnell nicht mehr aus ihren Drachenfängen. Und das Ende lässt hoffen, dass man von Eragon noch mehr lesen wird. Denn nach der großen Schlacht ist seine Reise lange noch nicht zu Ende... -- Gabi Neumayer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

»Dieses Buch löst Sehnsucht aus.« (Handelsblatt)

»Lesen lohnt sich eben doch!« (Stern)

Alle Produktbeschreibungen


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das Buch Eragon hatte mich bis vor kurzem nicht angesprochen. Ich wundere mich noch immer, warum.

Irgendwann dachte ich mir, dass ich es mir ja anhören, statt lesen könnte.

Also flugs das Hörbuch runtergeladen und die Hörer aufgesetzt.

Wäre es möglich gewesen, hätte ich die Hörer 21 Stunden aufbehalten. Nur der Akku meines iPod's sowie gewisse gesellschaftliche Verpflichtungen und die Arbeit haben mich zu Pausen gezwungen.

Ich kann Ihnen Eragon als Hörbuch nur wärmstens ans Herz legen.

Hören Sie sich diese aussergewöhnliche Geschichte an. Hören Sie sich an, wie Eragon und Saphira ausziehen, die Welt kennen zu lernen und zu verändern.

Die Geschichte selbst ist einfach wunderbar, mit hohem Suchtfaktor. Andreas Fröhlich als Sprecher ist ausserdem absolut genial. Ich hätte seiner Stimme ewig lauschen können.

Das Hörbuch oder Buch sei daher allen ans Herz gelegt. Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen.

Ich beneide Sie alle, dass Sie die Geschichte noch vor sich haben.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mir im Vorfeld des Filmstarts das Buch geholt und an einem! Tag durchgelesen - ok, ich lese schnell :-)

Manchen Rezensionen entnimmt man, dass einem einzelne Plots, Gestalten, Handlungsabschnitte, Völker etc. bekannt vorkommen und/oder dass das Buch in relativ einfacher Form geschrieben sei. Was soll's?

Gut, es mag bei Eragon viele Versatzstücke aus der weiten Welt der phantastischen Literatur geben. Es mag diverses bekannt vorkommen. Na und?

Machen wir uns doch nichts vor. Fantasy ist wie eine große Küche. Da gibt es dutzende von Zutaten, Mehl, Gemüse, Fleisch, geradezu hunderte Sorten von Gewürzen etc. Aber entscheidend ist was man daraus wie zusammenköchelt - zusammenwerfen kann jeder.

Nun mag manchen das Grundmuster "aus Bauernjungen wird Held" aus Dutzenden von Romanen (Eddings Belgariad, Star Wars, Lackeys Chroniken von Valdemar etc.) bekannt vorkommen. Überall wo Elfen, Zwerge, Orks (oder wie immer deren Entsprechungen heißen) wird man an den Herrn der Ringe erinnert, da Tolkien geradezu die Archetypen dieser Rassen schuf. Man mag sich an die Drachenreiter von Pern oder Hohlbeins "Töchter des Drachen" erinnern. Oder an zahlreiche heldenhaften Gemeinschaften mit speziellen Gaben (hier Magie, bei Lackeys Valdemar-Herolden oder Britains Grünen Reitern eher Psikräfte, oder auch die Jedi). Die Langlebigkeit könnte aus Watt-Evans Obsidian-Chroniken kommen. Und schon vor dem Herrn der Ringen galten Reise- & Entwicklungsabenteuer als einer der wichtigsten Archetypen der phantastischen Literatur.

Stringentere Handlungsführung ist auch nichts schlechtes. Es muß ja nicht jede Geschichte als Rad-der-Zeit-Epos daherkommen. So gefällt z.B.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 198 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Meinung: Lange lag das Buch auf meinem SuB. Schon wieder eine neue Reihe anfangen ? Und dann ist das Buch auch nicht gerade dünn. Ich bin weiterhin unschlüssig, werde die Reihe aber weiter verfolgen.

Eragon war bisher ein normaler 15-jähriger Junge, der zwar ohne Eltern, dafür bei seine Onkel aufwächst. Irgendwann taucht vor ihm ein blauer Stein auf, der sich als Drachenei entpuppt. Von nun an lebt Saphira bei ihm, aber die Gefolgsleute des Königs sind ihm schon auf den Fersen. Als diese seinen Onkel ermorden und das Haus zerstören begibt sich Eragon mit Brom auf die Suche nach den Mörder. Auf dem Weg gibt es viele Hindernisse, Gefahren, aber auch echte Freunde.

Der Anfang ist doch sehr schleppend. Bis Eragon und Saphira mit Brom aufbrechen ist man schon über Seite 100 hinaus und auch danach sind die Gefährten viel am Erzählen und Laufen. Eragon muss natürlich erst aufgeklärt werden. Oft gibt es Zwischenstopps in Dörfern, in denen sie Freunden begegnen, aber auch Gefahren bewältigen müssen. Meiner Meinung geht es erst richtig los, wenn Eragon endlich bei den Varden angelangt. Dann ist man aber schon am Ende gelangt. Irgendwie war total viel Handlung auf denn 600 Seiten und irgendwie doch nicht, leider kann ich das nicht so gut erklären. Meistens geht es halt einfach darum, das Eragon durch irgendwelche Länder reist und eigentlich gar nicht weiß, was er da überhaupt macht.

An sich mochte ich die Charactere sehr gerne, wobei ich noch nich sagen kann, dass mir Eragon ans Herz gewachsen ist. Murtagh war mein Lieblings und hoffe, mit ihm erlebe ich keine bösen Überraschungen. Ansonsten kann ich darüber nicht mehr sagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Rezension könne Spoiler enthalten

Lange genug lag „Eragon“ auf meinem Bücherstapel und endlich habe ich es mal geschafft dieses Buch zu lesen. Da es einen sehr großen Hype darum gab und die Meinungen doch weit auseinander gehen, war ich natürlich umso gespannter auf das Leseerlebnis.

Charaktere:

Nach dem Cover zu urteilen dachte ich, es geht um einen Drachen der Eragon heißt, tja falsch gedacht. Es geht nämlich um einen Menschenjungen mit dem Namen Eragon. Er ist am Anfang der Geschichte noch sehr naiv und man merkt ihm sein kindliches Alter an. Zu Beginn trifft er aber auf einen Drachen mit dem Namen Saphira und beide wachsen zusammen. Mit fortschreitender Handlung entwickelt sich Eragon zum Mann und wir merken richtig, wie es ihm reift und er zum Ende hin nicht mehr das naive Jungchen ist. Er lernt einige neue Freunde und Weggefährten auf seiner Reise kennen und muss sich einer Gefahr nach der nächsten stellen. Da die Figuren sehr vielschichtig sind und über sich hinaus wachsen, ist man immer gespannt sie die Situationen meistern. Das ist ein riesen Pluspunkt, da niemand eindimensionale Charaktere braucht. Die Figuren stärken die Geschichte enorm und ich möchte auch noch nach beenden des ersten Teils mehr über sie erfahren.

4 von 5 Sterne

Plot und Umsetzung:

Ein Junge und ein Drache müssen die Welt vor dem bösen Herrscher Galbatorix retten. Der Weg dahin ist schwierig und lang und Eragon muss jede Menge Prüfungen bestehen. Das klingt erst mal nicht sehr originell, aber durch die Komponenten Magie, Action und Humor ist es doch sehr unterhaltsam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden