Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Vaterunser: Meditatio... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet Taschenbuch – 1. Mai 2007

5.0 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 6,55 EUR 4,31
58 neu ab EUR 6,55 8 gebraucht ab EUR 4,31

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet
  • +
  • Das aramäische Vaterunser. CD: Das aramäische Vaterunser zum Selbstlernen und viel Wissenswertes rund um diese berühmte Gebet vom bedeutensten Aramäisch-Gelehrten unserer Zeit
  • +
  • Abwun - The Prayer of Jesus
Gesamtpreis: EUR 40,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Neil Douglas-Klotz beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit mystischen Themen und den Ursprüngen der christlichen Religion, des Judentums und des Islams. Er ist unter anderem erster Vorsitzender der „Mysticism Group of the American Academy of Religion“ sowie Gründer des „International Network for the Dances of Universal Peace“. Er veranstaltet Seminare und Tagungen in den USA, Kanada, Europa und Australien und lebt heute in Schottland.


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 19 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Dieses Buch schlägt ein neues Kapitel auf in der Interpretation des Vater-Unser und im Verständnis der Aussagen von Jesus, da es sich eng an die Ursprache von Jesus hält, das Aramäische.So kommen Bedeutungsebenen hervor, die im traditionellen Verständnis bisher verborgen blieben.Das Aramäische eröffnet eine innere Weite, die endlich die Erstarrung der (griechischen)Textüberlieferung auflösen kann. Sie gibt diesem Gebet und den Seligpreisungen einen Lebensimpuls, der die umfassende Kraft der Schöpfung in den Mittelpunkt stellt. Noch kraftvoller erweist sich der aramäische Text, wenn er in Gesang und Tanz lebendig erfahren wird.Ein wunderbares Buch für diejenigen,die mit einem alten Gebet eine neue Erfahrung machen möchten!
Kommentar 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch begleitet mich schon mehr als ein Jahrzehnt und dennoch entdecke ich immer wieder neue Aspekte, wenn ich es
wieder einmal in die Hand nehme. Es ist gut verständlich geschrieben, gibt einen fundierten geschichtlichen Überblick, hat für mich seine Vorzug aber in der klaren Sprache, der Alltagstauglichkeit der Übungen und den Vorteil, Verstand, Gefühl und Körper anzusprechen. Somit kann der Leser sich Ruhe und Zeit nehmen, das Gelesene an
und in sich zu erfahren, wenn es ihm mehr als um nur ein verstandesmäßiges Erfassen geht.

Gerade der Vergleich der aramäischen Sprachform mit der Lutherischen Übersetzung des Vaterunsers zeigt für mich sehr
deutlich die Unterschiede auf. Die aramäische Form gibt uns Würde, weiß um die Schwierigkeiten des Lebens und ist
fern von (Ver-)Urteilen, sondern zeigt gangbare Wege auf.

Der Titel ist aber insofern irreführend, als daraus nicht deutlich wird, dass auch die Aussagen der Bergpredigt und
einige Gleichnisse in der aramäischen und "Lutherischen" Form ebenfalls in dem Buch aufgezeigt werden.

Alles in Allem ein Buch, welches mir die Frage beantwortet hat, warum gerade dieses Gebet so bedeutsam sein soll, ich dies aber in der "Lutherischen" Form nicht erkennen konnte.

Besonders deutlich wird dies in den Sentenzen, wo es um "Schuld" und "führe uns nicht in Versuchung" geht.

Lesenswert für alle, welche an ihrer christlichen Grundhaltung trotz der vielen Zweifel festgehalten haben und
an einem Verständnis interessiert sind, welches sie beim Lesen/Hören/Beten des Vaterunser bisher nicht gespürt
haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Aus der Jungend mit der Kirche aufgewachsen war ich gewohnt, dass alles das so ist, wie es vermittelt wurde. Dieses Buch stellt mehrere Übersetzungen zur Auswahl, die die aramäische Sprache wohl zuläßt. Und so kann sich jeder "sein" Vaterunser zusammenstellen. Ungeachtet, welche Religion und ob überhaupt eine Religion nötig ist, wurde mir hier bewußt, dass es schon einige Übersetzungsmarathons gegeben hat, wo so manch einer seine Interessen hat einfließen lassen. Schön, dass sich hier mal jemand die Mühe gemacht hat, die Übersetzungsmöglichkeiten auszuarbeiten. Sicher nicht das non plus Ultra aber auf jeden Fall zum Nachdenken anregend.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Höchst spanndend und interessant im Inhalt und Historie. Es ist erstaunlich, wieviel man über dieses allgemeine Gebet erfährt und wieviel schlechte (oder manipulierte?) Übersetzungen aus der Originalsprache ausmachen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als ich vor ein paar Jahren das aramäische Vater-Mutter-Unser durch einen Tanz-Workshop auf dem Voice Camp kennenlernte, spürte ich bald, dass uns hier ein großer spiritueller Schatz geschenkt wurde.
Klotz, der der aramäischen Sprache mächtig ist, hat in einem intensiven Studium eine Annäherung an das ursprüngliche Gebet, welches Jesus seinen Jüngern und somit auch uns lehrte, entwickelt. Aber es war nicht nur das Studium des Gelehrten Theologen, nein - der Autor hat sich selber auf eine spirituelle, jahrelange Reise gemacht und sich den Text mit Kontemplation und Meditation, mit Gesang und Tanz erarbeitet.
Wir, die Leser, werden eingeladen, uns ebenfalls auf den Weg zu machen, um mit Geist, Herz und Leib die Botschaft Jesu' und damit unsere eigene Verbundenheit mit der liebevollen göttlichen Kraft zu erfahren:
Da ist einmal das Gebet selber, wir können es auf aramäisch sprechen(sowohl die aramäische Schrift, die ungefähre Aussprache als auch eine mögliche deutsche Übersetzung werden uns angeboten)und dabei spüren, was es mit uns macht. Es zeigt sich, dass es nicht die EINE Übersetzung geben kann, dazu ist das Aramäische viel zu bilderreich und vielschichtig.
Und das ist das, was die Beschäftigung mit diesem Gebet so spannend, so bewegend macht : wir erfahren uns selber, unser eigenes Gespür für Gott - unser eigenes Gespür, TEIL Gottes zu sein. Es ist also kein Gebet, welches an einen von uns getrennten Gott gerichtet wird - nein, unsere eigene Göttlichkeit können wir erfahren, wenn wir beispielsweise nedkadasch schmoch beten - und damit Gott/Göttin bitten,bei jedem Atemzug in uns erfahrbahr zu werden...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen