Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Unkrautland - Teil 1:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Das Unkrautland - Teil 1: Auf den Spuren der Nebelfee Gebundene Ausgabe – November 2010

4.5 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 6,95 EUR 0,87
57 neu ab EUR 6,95 14 gebraucht ab EUR 0,87

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Unkrautland - Teil 1: Auf den Spuren der Nebelfee
  • +
  • Das Unkrautland - Teil 2: Das Geheimnis der Schwarzen Hütte
  • +
  • Das Unkrautland - Teil 3: Die Gipfel der Schwefelzinnen
Gesamtpreis: EUR 44,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Auf den ersten Seiten erscheint das Buch zwar wie eine klassische Kindergeschichte, aber schon der Prolog deutet darauf hin, dass sich hinter der Erzählung mehr verbirgt. Das Unkrautland ist ein Märchen, in dem die Hauptpersonen einem anderen, längst vergessenen Märchen auf der Spur sind. Das ist meines Wissens nach etwas völlig neues. Der Leser gerät in ein Dickicht aus subtilen Informationen - verpackt in einer vordergründig lustigen Geschichte, die zum Mutmaßen und Kombinieren anregt. Man könnte auch sagen, die Geschichte wäre ein Puzzle! Ein Puzzle, dessen Teile sorgsam versteckt sind, und die nur darauf warten, dass jemand sie findet und richtig zusammensetzt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefan Seitz, geboren 1972 in München, studierte Innenarchitektur und ist Experte für 3-D-Animation sowie Computervisualisierung. Mit seiner Vorliebe für Geheimnisse und rätselhafte Geschichten hat er eine fantasievolle Spukwelt erschaffen, die nicht zuletzt durch ihre eindrucksvollen Grafiken begeistert: das Unkrautland. Die Ideen dazu entsprangen vor allem Mythen und Legenden – so wartet auch »Das Unkrautland« mit einem großen Mysterium auf, das es zu lösen gilt.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eher zufällig bin ich über den ersten Band des Unkrautlands gestolpert, weil ich etwas Neues für meine Jungs suchte. Wie immer habe ich auch dieses Buch erstmal selbst gelesen, bevor ich es weiter gebe und ich bin heilfroh, dass ich das getan habe, denn sonst wäre mir ein großer Spaß entgangen!

Die vielen Abwechslungen, Wendungen, erwartete und unerwartete Geschehnisse machen von Anfang an Spaß und halten den Leser bei der Stange. Wäre ich nicht zu müde gewesen, hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Dafür war es dann aber nach dem Frühstück direkt wieder in der Hand und wurde bis zum Schluß nicht mehr losgelassen!

Es ist mitreißend, wie sich die Dinge entwickeln, Fahrt aufnehmen, wieder etwas ruhiger werden, wieder Gas geben, neue zu lösende Rätsel aufwerfen und immer mal wieder völlig unerwartete Neuigkeiten zu Tage bringen. Überraschend, wie schnell man den sprechenden und immer hungrigen Kürbis Snigg, die diebische und ein bißchen vorlaute Hexe Plim und den über 200 Jahre alten, dennoch taufrischen und sich gerne mal in eine Fledermaus verwandelnden Primus lieb gewinnt und mit ihnen bangt, zittert und sich freut, wenn sie ein Abenteuer unbeschadet bestehen und vor allem, wie schnell sie in meinem Kopf Gesichter bekommen haben.

Es ist spannend mitzuerleben, wie gerade Primus immer mehr über sich selbst erfährt und mit seinen alten und neuen Freunden ideenreich ein Abenteuer nach dem anderen besteht. Und das Ganze nicht ohne immer mal wieder ein Späßchen auf Kosten der Bewohner des naheliegenden Dorfes zu machen, denen er nur allzugerne Angst macht und sich die Torten des Konditors munden lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Auf den Spuren der Nebelfee" ist wohl mit Abstand eines der spannendsten Bücher, das ich bisher gelesen habe. Allem voran der Prolog, mit dem rätselhaften Gedicht. Da bekomme ich noch heute Gänsehaut.
Die Geschichte wiederum fing ein wenig gemächlich an - und genauso gemächlich tauchten die ersten Fragen auf. Was ist das für ein Zeichen im Keller des Turms? Welches Geheimnis birgt der leuchtende Stein? Wohin führt der Erdspalt im Wald? Und was hat es mit der kleinen Narrengestalt auf sich, von der Primus immer wieder träumt? Für einen Fantasyroman hat dieses Buch beinahe schon David Lynch Charakter - und die Homepage dazu ist einfach der Knüller.
Ich brenne auf den zweiten Teil!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Primus blickte nach unten. Auf einem Komposthaufen dicht neben der Gartenmauer saß ein kugelrunder orangefarbener Kürbis. Sein Name war Snigg. Snigg war so groß wie ein Medizinball, hatte leuchtende Augen und ein riesiges Maul. Von Beruf war er Gärtner oder so etwas Ähnliches. Genau konnte er es nicht sagen. Auf jeden Fall hatte er den Komposthaufen selbst zusammengetragen und war mächtig stolz darauf."
*
Primus, ein großer schlaksiger junger Mann, der sich in eine Fledermaus verwandeln kann, lebt in einem windschiefen alten Turm im Unkrautland.Dort wohnt er mit dem Vogelskelett Sir Bucklewhee und dem Kürbis Snigg. Auf einem nächtlichen Ausflug macht er unfreiwillig Bekanntschaft mit der Hexe Plim, die Jagd auf ihn macht. Fürs erste kann er ihr entkommen, doch schon bald sitzt er, gefangen in einem Einmachglas, in ihrem Haus. Die Hexe Plim ist an der Mondsichel interessiert, einer geheimnisvollen Konstruktion. Da Primus einen Teil dieser sagenumwobenen Mondsichel besitzt, lässt sie ihn wieder frei und fliegt mit ihm zusammen in den Turm. Doch leider ist es das falsche Stück. Nun begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Schatzsuche...
*
Stefan Seitz Fantasyroman " Das Unkrautland: Auf den Spuren der Nebelfee" ist der 1. Teil einer Trilogie um die Bewohner dieses magischen Landes.
Der Schreibstil des Autors ist humorvoll und angenehm zu lesen, so dass der Leser förmlich in das Unkrautland hineingezogen wird und die Abenteuer gemeinsam mit Primus und Plim erlebt.
*
Im Unkrautland treffen wir auf viele ungewöhnliche, aber auf jeden Fall unterhaltsame Orte und Wesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Mein Junge hat den ersten Teil des Unkrautlands im Deutschunterricht behandelt und so davon geschwärmt, dass ich es nun auch gelesen habe - mit der gleichen Begeisterung, wie ich zugeben muss.
Das Buch handelt von einem mit Geheimnissen behafteten jungen Kerl, der in einem windschiefen alten Turm haust. Dieser Bursche macht eher unfreiwillig die Bekanntschaft mit einer ausgesprochen vorlauten Hexe, beide werden ein Team und stellen fest, dass der Turm und seine eigene Vergangenheit ein großes Geheimnis bergen. Indizien hierfür sind unter anderem ein seltsames Zeichen im Keller, ein uralter und immer wiederkehrender Traum sowie ein mysteriöser sprechender Spiegel, der scheinbar weitaus mehr zu wissen scheint, als er zugibt.
Was mir an dieser Geschichte gefällt ist der tolle, fantasievolle und etwas altertümliche Schreibstil, die Art, wie der Autor den Leser in das Unkrautland einführt, der Humor, der immer wieder in den Dialogen zu finden ist und das Gefühl, das einen beim Lesen nicht loslässt, dass man selbst einem ganz großen Rätsel mit auf der Spur ist.
Ein verzwickter Kriminalroman, eingebunden in eine schillernd mystische Umgebung.
Da macht dann auch der Deutschunterricht richtig Spaß! Von mir fünf Sterne, vielen Dank und bitte mehr davon.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen