Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Stillkochbuch: Über 100 Rezepte - lecker und bekömmlich für Mutter und Baby Gebundene Ausgabe – 23. Juli 1998

3.6 von 5 Sternen 48 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99 EUR 0,88
3 neu ab EUR 17,99 19 gebraucht ab EUR 0,88 2 Sammlerstück ab EUR 16,99

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marietta Cronjaeger, geb. 1949, ist Hebamme und war viele Jahre Kursleiterin für Geburtsvorbereitung, Babymassage, Rückbildungs- und Beckenboden-Gymnastik in einem Gesundheitszentrum. Heute ist sie freie Beraterin im Bereich Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit. Sie lebt in Emden.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 13. September 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Auch wenn ich mit meiner Ansicht hier etwas aus dem Rahmen falle - ich hatte mir von dem Buch mehr erhofft. Um mit der eingeschränkten Gemüseauswahl in der Stillzeit wirklich abwechslungsreich zu kochen, fand ich das Buch wenig hilfreich. Sehr viele Rezepte (v.a. die mit Fleisch) enthalten kein Gemüse, nur Dosentomaten oder den Hinweis: Dazu ein Blattsalat. (Dazu reicht die eigene Fantasie auch!)
Für Kartoffel- oder Nudelgratin sowie Spaghetti mit Käse- oder Tomatensauce brauche ich ehrlich gesagt kein spezielles Stillkochbuch. Und vielleicht mache ich ja etwas falsch, aber zu Gerichten wie "Kartoffelgnocchi" (selbst gemacht, nicht aus der Tüte!) und dazu noch "kurzgebratenes Fleisch und Blattsalat" habe ich mit einem Säugling nie Zeit gefunden. (Ich brauchte immer schnelle Rezepte ohne viel Aufwand, die fertig wurden, so lange die Kinder still hielten ...)
In vielen Rezepten sind zudem Zutaten enthalten, die ich für Stillende zumindet fragwürdig finde: so z.B. Kräutersalz oder Instant-Gemüsebrühe (enthalten fast immer Lauch und Zwiebeln!), Minze (wirkt abstillend!) oder Alkohol (muss Straciatellaquark mit Amaretto oder Weißwein in der Fischsauce in der Stillzeit wirklich sein - oder wenn kleine Kinder mitessen, schließlich sollen die Rezepte für die "ganze Familie" sein?!).
Immerhin: der Informationsteil (Übersicht über (un-)verträgliche Speisen, Literaturempfehlungen, Hinweise zum Stillen und weiterführende Adressen) sind gut, und die Rezepte, die ich ausprobiert habe auch alle sehr lecker gewesen. Aber das sind Rezepte in anderen Büchern auch ... Den speziellen Anforderungen von Stillenden wird das Buch meiner Meinung nach nur ansatzweise gerecht.
Kommentar 193 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte dieses Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde.
Da ich ziemliche Anfangsschwierigkeiten beim Stillen hatte, und das Buch sogar eine Hebamme geschrieben hat, hatte ich mir ein bischen Untertützung durch dieses Buch erhofft.

Am Anfang gibt es einen Theorieteil über Stillen, Allergierisiko der Babys, Ernährung der Mutter usw, in dem jedoch nicht viel neues für mich drin stand (ich hatte allerdings auch schon andere Literatur dazu gelesen).

Gut, ob da was drin steht, das ich eh schon wusste, oder ob mich im Rezeptteil die Rezepte für Frühstücksideen, bei denen man auch schon Kochen oder Backen muss, bzw. die ganzen Kuchenrezepte nicht so interessiert haben (allein schon aus Zeitmangel!!), ist die eine Sache. Aber dass dann Rezepte drin stehen z.B. mit Minze, Petersilie, Pfeffer, Cayennepfeffer, ohne auch nur einen Hinweis, das Minze und Petersilie milchbildungshemmend wirken und Pfeffer oder sonstige scharfen Sachen einen Wunden Po beim Baby verursachen können, finde ich besonders im Hinblick darauf, das die Autorin eigentlich vom Fach ist, echt schlecht.
Die Autorin geht lediglich auf blähende Speisen ein, für die es im Anhang auch zwei Listen gibt, mit Lebensmittel die bevorzugt gegessen werden können, bzw. welche, die besser zu meiden sind.
Dass es aber noch andere Faktoren gibt, die beim Stillen Einfluss auf das Wohlbefinden von Mutter und Kind haben, wird hier überhaupt nicht erwähnt. Und das waren eher die Punkte, die für uns wichtig gewesen wären. Meine Tochter hatte nie Blähungen, reagierte aber extrem auf scharfe Sachen mit wundem Po und ich gehöre leider nicht zu den Müttern, die zuviel Milch haben, sondern hatte immer ein bischen zu wenig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Stillkochbuch hat uns bei unserer kleinen Tochter sehr viel Spaß bereitet. Die Rezepte aus allen Bereichen der Küche (vom Frühstück bis zum Dessert, vom Cocktail bis zum Kuchen), helfen nicht nur, dem Kind die Muttermilch verträglich zu verabreichen, sie sind auch größtenteils super lecker. Wer auf leichte Küche und Genuss ohne Reue steht, muss kein Kind bekommen haben, um an diesem Buch seine Freude zu haben. Noch einen Vorteil hat dieses Buch - die Zubereitung der Rezepte dauert selten länger als 30 Minuten, was bei einem durch einen Säugling durcheinandergewirbelten Haushalt durchaus sinnvoll ist.
Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hallo,

hier schreibt jetzt mal ein Vater der für die Stillende aus diesem Buch kochen wollte.

1. es werden Zutaten genutzt die für Stillende eher als bedenklich einzustufen sind(Alkohol, Petersilie usw.).

2. Die Rezepte sind eher aufwendig was die Zubereitung angeht, ein ungeübter kann an so manchem Gericht schon mal 1 - 1,5 h stunden verbrauchen.

3. Die Zutaten vorallem die Gewürzangaben sind sehr ungenau bis nicht existent.

Aus meiner sicht ist das Buch nur zu empfehlen wenn man die "Gefahren" umschiffen kann, dann schmecken die Sachen auch, wenn man(n) die Zeit findet das alles zu kochen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Buch steht eigentlich so ziemlich alles, was man für die Stillzeit bzw. über das Stillen wissen sollte. Die Rezepte sind einfach und meistens auch schnell gekocht, so daß das eingeschränkte Lebensmittelangebot während des Stillens gar nicht auffällt. Die manchmal sehr ungewöhnlichen Rezepte machen das Kochen zu einer spannenden Angelegenheit, das Ergebnis ist eigentlich durchweg positiv.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen