Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Das Spiel (Gerald's Game): Roman von [King, Stephen]

Das Spiel (Gerald's Game): Roman Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 159 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,48
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,50

Länge: 465 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Psychologischer Horror vom Feinsten." (The New York Times)

Kurzbeschreibung

Gerald und Jessie Burlingame haben sich in ihr einsames Sommerhaus zurückgezogen. Gerald möchte dem eintönigen Eheleben etwas Schwung verleihen und fesselt seine Frau ans Bett. Jessie hält gar nichts von den neuen Sexspielchen ihres Mannes und versetzt ihm einen Tritt – mit für ihn tödlichen Folgen. Mit Handschellen ans Bett gefesselt, beginnt für Jessie ein quälender Albtraum: Nachts bekommt sie unheimlichen Besuch ...



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1162 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 465 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: 4 (2. Oktober 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2HDY
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 159 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #21.793 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Deshalb als kleine Warnung gleich von vornherein: Das Buch ist eindeutig nicht für zartbesaitete Seelen geeignet und erst recht nicht für lange Nächte allein zuhause! Obwohl ich ein großer Stephen King Fan und somit auch schon an einiges gewöhnt bin, muß ich sagen, daß "Das Spiel" doch eine Spur drastischer und heftiger ist im Vergleich zu einigen anderen King-Werken. Es hat zwar seine Längen (deshalb auch nur 4 Sterne), die allerdings wett gemacht werden durch die klaustrophobische, gruselige Stimmung, erzeugt durch die Situation in der die Protagonistin sich befindet. Denn ich bekam schon spätestens immer dann eine Gänsehaut, wenn ich versucht habe, mich in ihre verzweifelte Lage zu versetzen und die Panik nachzuvollziehen, die sie empfinden muß. Da beginnt man erstmal zu schätzen, was es eigentlich für ein Luxus ist, einfach nach einem Glas Wasser greifen und daraus trinken zu können. :-)

Die Schockeffekte kommen auf leisen Sohlen daher, schleichen sich quasi von hinten an einen ran und sind gerade deshalb wie das Geräusch von Fingernägeln auf einer Tafel: Fies!

Für King-Fans ist dieses Buch sowieso ein Muß, aber auch wer sich mal ordentlich gruseln will, ist hier genau an der richtigen Adresse.
Kommentar 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich hab das Buch an 3 Abenden durchgelesen, muss aber gestehen, dass ich schon besseres von Stephen King gelesen hatte. Letztendlich hängt es wohl aber jeweils mehr an der Story an sich und wieweit man sich damit einfühlen und identifizieren kann... Trotzdem ist Stephen King für mich einer der größten zeitgenössischen Autoren. Seine Vielzahl an Themen/Szenerien, sein Schreibstil an sich und die vielseitig-abwechslungsreichen Handlungen ... man hat immer das Gefühl, das jedes Buch einzigartig ist und er weiß stets zu fesseln. In diesem Buch gleich doppelt :-)

Die Cover-Beschreibung ist die perfekte Einleitung zum Buch. Kein großes Vorgeplänkel - man ist mittendrin. Ohne viel zu spoilern, Jessies Überlebensinstinkt ist wirklich hardcore. Ich kann und möchte mir ihre Situation am eigenen Leib gar nicht vorstellen. Aber sie will überleben und tut einiges dafür. Schön finde ich die kleinen Überraschungen und Wendungen, die King in seinen Büchern bietet - so auch hier. Unscheinbare Erinnerungen können Leben retten und die Handlung so unvorhersehbar bestimmen. Was am Anfang bzw. in Erinnerungsschleifen mehr oder weniger banal erscheint, kristallisiert sich dann als durchaus logischer Lösungsstrang. Und seine detaillierte und tiefgründige Darstellung der Charaktere - die Sicht der Erzählweise - ist wirklich einzigartig. (Beispiel: der arme "Prinz" hat mir echt leid getan...)

Warum nur 4 Sterne? Weil das Buch leider doch stellenweise etwas langatmig war. Besonders Anfangs fiel es mir schwer mich an Jessies Psyche und Eigenheiten zu gewöhnen. Die Vielzahl an Stimmen in Ihrem Kopf sind nicht leicht nachzuvollziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem ich vom "Schwesterroman" Dolores sehr begeistert war, habe ich mich schon sehr auf "Das Spiel" gefreut. Leider kann das bei weitem nicht mit Dolores mithalten. Jessie ist für meinen Geschmack ein wenig zu wehleidig, sie vergeudet erst einmal einen Tag damit, mit den Stimmen in ihrem Kopf zu diskutieren, anstatt sich Lösungen zu überlegen. Mich wundert, dass sie nicht sofort beim Anblick der Fettcreme an ein mögliches Schmiermittel gedacht hat, sondern erst einen Tag später (das wäre doch sehr naheliegend gewesen?). Beim ersten Zusammentreffen mit dem "Space Cowboy", ca. auf Seite 200, wurde es dann kurzfristig relativ gruselig und spannend, allerdings nur für kurze Zeit - und die "Auflösung" auf den letzten Seiten war sogar für einen Stephen King etwas zu merkwürdig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Zusammenfassung des Buches hörte sich ganz interessant an, jedoch war ich letzendlich von dem Buch sehr enttäuscht. Eigentlich lese ich Steven King sehr gerne, aber bei dem Buch musste ich mich zwingen, es nicht frühzeitig weg zu legen. Und hinterher habe ich mich geärgert, es nicht getan zu haben.
Die Handlung ist einfach nur langwierig und total langweilig. Und es wird auch zum Ende hin nicht besser. Das mit Abstand schlechteste Buch, das ich von Steven King je gelesen habe
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Eheleute Gerald und Jessie wollen ein gemeinsames Wochenende in ihrem abgelegenem Sommerhaus am See verbringen. Die Ehe der beiden ist – wie so viele Ehen – nicht mehr die Beste, doch die tägliche Routine hält alles zusammen. Um ihrer Beziehung wieder etwas mehr Würze zu geben, versuchen es die beiden mit diversen Sexspielchen. Gerald fesselt seine Frau ans Bett – was zunächst mit ihrem Einverständnis geschieht, läuft jedoch auf eine Vergewaltigung hinaus. Jessie wehrt sich du verpasst ihrem Ehemann einen tritt ins Gemächt, mit tödlichen Folgen für Gerald. Für Jessie, die immer noch ans Bett gefesselt ist, wird die Lage zunehmend verzweifelter und es beginnt ihr ganz persönlicher Kampf ums Überleben.

Die Geschichte ist spannend geschrieben und, wie man es von King erwarten darf – kommt es zu einigen sehr gruseligen Zwischenfällen. Auch Jessies Kindheitstrauma spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover