Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 29,95
  • Sie sparen: EUR 1,96 (7%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Silmarillion ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Silmarillion Audio-CD – Audiobook, Ungekürzte Ausgabe

4.6 von 5 Sternen 290 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,98
Audio-CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 27,99
EUR 24,28 EUR 11,98
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 45,00
60 neu ab EUR 24,28 5 gebraucht ab EUR 11,98

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Silmarillion
  • +
  • Die Kinder Húrins
Gesamtpreis: EUR 44,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Könner Achim Höppner liest das Werk mit epischer Wucht." (Südwest Presse)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein in Südafrika geboren. Sein Vater starb, als er vier Jahre jung war, und so musste seine Mutter ihn und seinen jüngeren Bruder in bescheidenen Verhältnissen in England aufziehen. Früh zeigte sich seine Liebe zu Sprachen. Er erhielt ein Stipendium für das Exeter College in Oxford, wo er 1913 seinen B.A. mit Bravour bestand. In dieser Zeit lernte er Edith Bratt kennen, seine "Luthien", die er am 22. März 1916 heiratete. Das Ehepaar Tolkien hatte vier Kinder: 1917 wurde John geboren, 1920 kam Michael zur Welt. Der Herausgeber der kritischen Werkausgabe seines Vaters, Christopher, wurde 1924 und Nesthäkchen Priscilla 1929 geboren. Tolkiens akademische Laufbahn wurde vom ersten Weltkrieg unterbrochen. Er verlor im Laufe der Schlacht an der Somme binnen eines Tages fast alle seine Freunde. Diese Erfahrung prägte ihn für den Rest seines Lebens. 1919 legte er den M.A. ab, zwei Jahre später wurde er Professor für Englisch an der Universität Leeds, und weitere vier Jahre später wurde ihm der Ruf als Rawlingson Professor für Angelsächsisch ans Pembroke College erteilt. Seine letzte Professur erhälte er als Merton Professor für englische Sprache und Literatur 1945 in Oxford. Tolkien ging 1959 in Ruhestand und war überrascht, welchen Erfolg seine Neuschöpfung einer mythischen Welt hat, die im "Silmarillion", dem "Herrn der Ringe" und dem "Hobbit" Ausdruck findet. Gerade in den Vereinigten Staaten wurde der Brite in den 60ern zum Kultautor. 1971 starb Tolkiens Ehefrau Edith. Für seine herausragende literarische Bedeutung wurde Tolkien 1972 von der Queen geadelt. Am Morgen des 2. September 1973 starb der Schöpfer von Mittelerde in einem Krankenhaus in Bournemouth.

Nach seiner Schauspielausbildung und dem Studium der Germanistik, Kunst- und Theatergeschichte arbeitete Achim Höppner, Jahrgang 1946, als Schauspieler und Regisseur. Jahrelang war er erfolgreich für Film, Funk und Fernsehen tätig, vor allem in den Bereichen Synchronisation, Hörspiel, Lesung und Radiofeature. Seine Stimme ist einem breiten Publikum bekannt. So synchronisierte er Gandalf (gespielt von Sir Ian McKellen) in "Der Herr der Ringe" und sowie Clint Eastwood, Paul Newman, Donald Sutherland u.v.a. Darüber hinaus suchte Achim Höppner, der im November 2006 verstarb, so oft wie möglich den direkten Kontakt zum Publikum in szenischen und literarischen Lesungen.
Für den Hörverlag las er unter anderem "Der Herr der Ringe. Teil 1: Die Gefährten" sowie "Der Elbenstern" von J.R.R. Tolkien.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Buch "Silmarillion" ist mit Sicherheit kein leichter Lesestoff und wird wohl auch nur von den Personen ganz gelesen, die das "Warum Wieso Weshalb" hinter der Ring-Trilogie sehen und verstehen wollen.

Ich hatte das Buch im Anschluß an "Der Hobbit" und "HdR" gelesen und musste mich auch durchbeißen. Aber es birgt eine Faszination und einen unglaublichen Reichtum an Geschichten, so dass ich es vor kurzem erneut angefangen hatte.

M.E. darf man nur nicht den Fehler machen und versuchen, jeden Satz, jede Person, jeden Ort zu kennen, zu verstehen und zu behalten. Dann wird's mit Sicherheit genauso anstrengend, wie den Duden von A - Z zu lesen.

Aber es ist wirklich toll wenn man plötzlich versteht, wer Sauron ist, woher Kankra kommt, welche Rollen die Balrogs spielen und wer in HdR gemeint ist, wenn bspw. von Maia, Istari, Morgoth und dem Erscheinen der Elben gesprochen wird.

Allerdings löst das Buch nicht auf, wer oder was Tim Bombadil ist, auch wenn er aus dieser Zeit kommt.

Als ich das sah, dass es das als Hörbuch gibt und Achim Höppner (Synchronstimme von Gandalf) der Sprecher ist, wollte ich es ausprobieren.

So gerne und viel ich auch Lese, aber dieses Hörbuch ist mit Abstand das Beste was ich bisher gehört habe.

Achim Höppner verteht es wie kaum ein anderer, diesen schwierigen Text, mit seinen vielen Namen, Verknüpfungen, Geschichten auf eine Art und Weise zu lesen, dass es spannend ist und man sich automatisch in dieser Welt befindet.

Ich habe durch dieses Hörbuch mehr Verstanden, als ich es durch's Lesen bisher geschafft hatte.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 136 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als Buch mag es ja harter Tobak sein. Aber als Hörbuch: Ganz große Klasse!

Vorgelesen von "Gandalf" Joachim Höppner, läßt das Silmarillion den Hörer eintauchen in die Mythologie, die grauen Vorzeiten von Mittelerde... ganz, ganz tief eintauchen. Das mag nicht jedermanns Sache sein, den Fantasy Freund, der aus dem Alltagsmansch a la "Die Zwerge" oder gar Harry Potter entkommen will, trägt das Silmarillion auf eine völlig andere literarische Ebene. Sehr salbungsvoll formuliert, mag der Text dem rationalen Menschen bisweilen etwas schwülstig vorkommen. Höppners Stimme jedoch läßt einen an einen lieben Großvater denken, der seinen Enkeln am Weihnachtsabend Geschichten vorliest. Ganz großes Ohrenkino!

Ich habe die 13 CDs über mehrere Wochen beim Autofahren gehört. Mitnichten schläft man dabei ein: Dazu ist der Text viel zu komplex, und man muß ständig geistig aktiv mitdenken, wer da gerade wem wieder was angetan hat. Denn die frühen Elben- und Menschenstämme werden samt Cousins und Schwipschwagern alle vorgestellt, und es kann durchaus sein, daß eine Figur nach vier CDs plötzlich wieder auftaucht. Das Beiheft, viele Seiten dick, hilft hier, den Überblick zu behalten. Tolkien erzählt letztlich von Alpha bis Omega die ganze Geschichte von Mittelerde, von der Schöpfung - zu Beginn sehr biblisch und es dauert ein kleines bißchen, bis man reinkommt. Wenn die frühe Mittelerde aber erstmal bevölkert ist und das Unheil seinen Lauf nimmt, dann kann man sich nicht mehr entziehen - man will wissen, wie es weitergeht. Das Hörbuch endet mit der Handlung des Herrn der Ringe, der auch nochmal kurz zusammengefaßt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich hielt mich an die empfohlene Reihenfolge und las zuerst "Der kleine Hobbit" dann "Der Herr der Ringe" und zuletzt "Das Silmarillon".
"Das Silmarillon" ist eine biblische Geschichte über die Entstehung von Tolkiens großartiger und fantastischer Welt. In dem Götter das Land, das Meer, die Luft und das Böse schufen. Im Mittelpunkt dieser Erzählung steht die schicksalhafte Geschichte des Elbenvolkes, aus der sich so manche Antwort auf Fragen, die man sich beim lesen der anderen Werke Tolkiens stellte, entnehmen kann. "Das Silmarillon" unterscheidet sich gegenüber anderen Büchern Tolkiens durch seine Komplexität und Beschreibung verschiedener Elbenvolke, deren Geschichte, Wanderungen, Schicksale und Verwandtschaften. Schnell kann man die Übersicht verlieren und Namen vertauschen. Wer Wen gebar und welche dieser heiratete und welches Kind wiederrum aus diese Ehe hervorging, ist nur unter Mühen einprägbar. Jedoch treten bei dieser Fülle an Details an keiner Stelle Ungereimtheiten auf.
Ich empfehle daher jedem Leser sich mit diesem Buch viel Zeit zu lassen. Lesen Sie Passagen lieber doppelt, als das sie unverstanden bleiben.
Aufgrund dieser Kleinstarbeit beim lesen, geht der letztendliche Lesespass etwas verloren, daher meine nicht ganz so positive Einschätzung dieses Buches.
1 Kommentar 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Obwohl der Rezensionen bereits viele sind, möchte ich mich dennoch mitteilen. Das Silmarillion habe ich vor langer Zeit, kurz nach dem Herrn der Ringe gelesen und es stimmt, wenn man sagt, es sei harte Kost. Allerdings wurde die aufgebrachte Geduld belohnt und es erschloss sich mir ein Universum, dass im Hauptwerk Tolkiens nur angedeutet wurde. Dennoch konnte man von Lesespass nicht sprechen, denn einzig der Wissensdurst trieb mich damals an.

So kam es eines Nachmittags, müde von einem anstrengenden Tage im späten Winter, dass ich ein paar Minuten in der Hörbuchabteilung einer Buchhandlung verbrachte und auf "Das Silmarillion" stieß, gelesen von Achim Höppner, in der Verfilmung des Herrn der Ringe die Stimme Gandalfs. Ich begab mich in einen bequemen Sessel, setzte die Kopfhörer auf und startete die Hörprobe. Sie begann mit der Ainulindale, der Musik der Ainur, dem Teil des Silmarillions von der Entstehung der Welt und ich driftete dahin wie einst Húrin und Huor auf Thorondors Rücken durch die Weiten einer unbekannten Welt. Die warme Stimme Höppners, die es ohne Hilfsmittel schafft, den ganzen Tolkien'schen Kosmos auszumalen, hatte mich gepackt und mir war klar, das Silmarillion zu lesen ist so träge wie studieren, jedoch das Gefühl zu haben, es würde einem an kalten Wintertagen bei einem warmen, knisternden Kamin erzählt, Genuss pur. Und genau so kann ich "Das Silmarillion" empfehlen: Als Hörbuch. Es besteht aus Erzählungen und erzählt werden sollten einem die Geschehnisse aus der Altvorderenzeit vom Anbeginn der Welt. Wer also "Das Silmarillion" noch nicht kennt: Lasst das Buch im Regal liegen und kauft die Hörfassung!
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden