Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Schachspiel. Die Orig... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von jan_juhu
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Einband geringe Gebrauchsspuren, ansonsten guter Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Schachspiel. Die Originalfassung Gebundene Ausgabe – 27. Februar 2006

4.6 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 4,10
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
63 neu ab EUR 7,95 4 gebraucht ab EUR 4,10 1 Sammlerstück ab EUR 59,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Schachspiel. Die Originalfassung
  • +
  • Schach Zug um Zug: Bauerndiplom, Turmdiplom, Königsdiplom - Offizielles Lehrbuch des Deutschen Schachbundes zur Erringung der Diplome
  • +
  • Einführung in die Schachtaktik
Gesamtpreis: EUR 32,74
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Das Schachspiel" ist ein Klassiker der Schachliteratur und ist nach wie vor eines der populärsten Lehrbücher. Wie aus dem Untertitel "Systematisches Lehrbuch für Anfänger und Geübte" ersichtlich ist, richtet es sich sowohl an Einsteiger als auch an versierte Vereinsspieler. Der Autor Dr. Siegbert Tarrasch war einer der weltbesten Schachspieler. In seinem Lehrbuch verfolgt er einen neuartigen Ansatz. Ausgehend von den einfacheren Endspielen führt er den Lernenden in die Thematik ein. Später erörtert er die komplexeren Mittelspiele und erst zuletzt die Prinzipien der Eröffnung. Das Buch wird schließlich komplettiert durch mehrere kommentierte Meisterpartien. Dieser Neuausgabe liegt das ungekürzte Original von 1931 zugrunde. Es wurde typografisch komplett überarbeitet und einem modernen Layout zugeführt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Siegbert Tarrasch (* 5. März 1862 in Breslau; § 17. Februar 1934 in München) war zu seiner Zeit einer der führenden Schachspieler der Welt. Neben seinen herausragenden Turniererfolgen wurde er insbesondere als Autor von Schachlehrbüchern und von Artikeln in mehreren Schachzeitungen bekannt. Tarrasch wurde auch als "Praeceptor Germaniae" (Lehrmeister Deutschlands) tituliert. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin vielleicht einer der wenigen, der dieses Buch von Anfang bis Ende mit Ausnahme der Regelerläuterungen komplett durchgearbeitet hat. Deswegen möchte ich jetzt einmal eine ausführliche Rezension zu diesem Buch schreiben. Das Buch besteht aus 5 Teilen: Die Anfangsgründe, Endspiel, Mittelspiel, Eröffnungslehre und sieben vom Autor kommentierten Partien. Die Anfangsgründe kann man, wenn man die Spielregeln schon kennt, auch überspringen. Trotzdem sind diese wohl gut erklärt. Danach kommt der zweite Teil: Das Endspiel. Hier bringt Tarrasch viele verschiedene Endpiele. Einige davon sind recht simpel, andere wiederum sehr schwer. Die Erläuterungen dazu sind meiner Ansicht nach mittelmäßig. Dies stellte sich für mich besonders bei den komplexen Endspielen als Problem heraus, da ich auf gute Kommentierung viel Wert lege. Den Teil "Das Endspiel" kann man durcharbeiten, aber man muss es nicht. Der dritte Teil des Buches ist "Das Mittelspiel". Er ist mit ca. 200 Seiten der größte Teil und eigentliches Herzstück des Werkes. In ihm kann man wirklich viel über Schach lernen. Tarrasch geht besonders stark auf die typischen taktischen Schläge während einer Schachpartie ein, Deckungsbeseitigung, Fesselung, Doppelangriffe und natürlich Figurenopfer gegen die Rochadestellung. Es gibt reichlich Übungsmaterial. Wer dies alles durchgearbeitet hat, kann sicher sein, dass er seine taktische Sehfähigkeit verbessert hat. Ich weis seitdem jedenfalls deutlich besser über die taktischen Elemente des Schachs bescheid und kann gerade diesen Teil (Das Mittelspiel) nur jedem Schachfreund mit einer Spielstärke bis DWZ 1750 empfehlen. Es lohnt sich! Danach kommt der vierte Teil des Buches: Die Eröffnung.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mit Superlativen sollte man vorsichtig sein, dennoch scheue ich mich nicht zu sagen, dass Tarraschs "Das Schachspiel" wenn nicht das beste, so doch zumindest eines des besten Schachbücher ist. Die Methode, die er anwendet, um einen Neuling an das Spiel heranzuführen, ist selbst heute noch gültig:

"Ich wende in diesem Buch für die Anfangsgründe eine völlig neue Methode an, nämlich dieselbe, mit der die Mutter dem Kinde das Sprechen beibringt. Ich fange mit dem Anfänger gleich zu spielen an, indem ich ihm einfache Stellungen vorführe und an ihnen die Grundregeln erläutere. Also Anschauungsunterricht."

So baut Tarrasch am Anfang des Buches eine Stellung mit zwei Königen und einem Turm auf. Er erläutert zunächst die Zugweisen von König und Turm und erklärt, was ein Matt ist. Ganz nebenbei erlernt dabei der Schüler, wie man in einem solchen Endspiel mattsetzt - nämlich, indem man die Opposition der Könige am Brettrand erzwingt. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe und das Lernen und Erfassen geht spielerisch leicht.

Diese Methodik bestimmt das ganze Buch. Nach den "Anfangsgründen" folgt das Kapitel über das Endspiel, weil es wegen der wenigen Figuren am einfachsten zu überschauen ist. Die Anforderungen werden in diesem Kapitel deutlich erhöht. Wie jeder erfahrene Spieler weiß, ist z.B. das Mattsetzen mit Turm und Läufer gegen Turm ziemlich schwierig, dennoch wird es im Buch behandelt.

Nach dem Endspiel kommt das Mittelspiel - der umfangreichste Teil des Buches. Hier geht es um Fesselungen, Doppelangriffe, erstickte Matts, Randmatts, Rochadeeinschläge auf f7, g7, h7 usw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hätte ich doch meine Schachlaufbahn mit diesem Lehrbuch begonnen ... Der Preis ist unschlagbar (EUR 7,95). Wie Tarrasch an das Schach herangeht (von hinten nach vorne. d.h. zuerst die Endspiele mit wenigen Steinen - und dann wird es nach und nach komplizierter "nicht mit der schweren Grammatik anfangen, sondern gleich losplappern") ist revolutionierend. Seine Regel zum Mattsetzen im Endspiel K,S,L gegen K ist ebenso einfach, wie genial. Eine Kleinigkeit gibt es aber doch zu meckern. Auf den ersten 250 Seiten gibt es zuhauf Diagramme - und dann gar keine mehr. Den "Flattersatz" hätte man ein bisschen besser in Form bringen können. Da lese ich z.B. die Züge 10 - 12 untereinander und dann die Züge 13-15 rechts daneben, also in der ersten Zeile Zug 10 und Zug 13, in der nächsten Zeile Zug 11 und Zug 14 und in der übernächsten Zeile die Züge 12 und 15. Das ist nichts für das Auge. Statt einspaltig, hätte man das Buch zweispaltig auflegen müssen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Als ich Mitte der 70er mit Vereinsschach begann, empfahl mir einer der Top- Spieler das Buch mit den Worten, ich kam damit gut zurecht und bin dadurch spielerisch stärker geworden. Ich sah es mir an und es wurde meine Fibel, auf die ich immer mal zurückgriff. Ich lernte durch den Tarrasch sehen, also zu erkennen, was in einer Stellung so alles drin steckt.

Ich habe dieses im Aufbau unveränderte Buch kürzlich an einen Hobby-Spieler verschenkt, der es für sich ebenfalls als sehr hilfreich empfindet.

Schach ist auch eine kleine Wissenschaft für sich; für jeden Schachadepten ist der Tarrasch mehr als nur ein Basisbuch, es schärft den Schachblick ungemein.

Ein ausgezeichnetes, sich auch für Schachverrückte als Top-Präsent eignendes Lehrbuch.

Viel Freude und Erfolg damit!
4 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen