Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Rote Buch Gebundene Ausgabe – 7. Oktober 2009

4.8 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 198,00 EUR 170,00
3 neu ab EUR 198,00 1 gebraucht ab EUR 170,00

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Das Rote Buch
EUR 198,00
(9)
Auf Lager.

SPIEGEL Bestseller
Lassen Sie sich inspirieren von den SPIEGEL Bestseller Titeln aus Belletristik, Sachbuch, Hörbuch, Kinderbuch,... Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Als junger Mensch lernte ich das katathyme Bilderleben kennen und machte weite Reisen in das Unbewusste. Heute nach 30 Jahren und der Lektüre des roten Buches weiß ich endlich, das die dort besuchten Orte kein Produkt meiner Phantasie waren, sondern '"objektive"', sozusagen reale Orte. Wie hätte Jung ansonsten (in vielen Teilen) genau das gleiche schauen können.
Seine Interpretation davon bleiben seine eigenen. Ich kann sie nur zu einem Teil nachempfinden. Aber das Gefühl "mein Sein" bestätigt zu finden ist überwältigend.

Wie hier auch von dem Rezensenten Herrn Itten, wird die Veröffentlichung von Jungs '"geheimen' Tagebuch" oft angegriffen. Dabei richtet es sich in jedem Satz direkt an den Leser. Ein 'Tagebuch' sieht ganz anders aus.
Als Jung sich gegen eine Veröffentlichung wehrte, kannte er sehr wohl 'den Geist der Zeit', der ihn und sein Buch vielleicht zerrissen hätte. Dieser Geist hat sich gewandelt und wenn er heute auch nicht weniger zwingend ist als zu Jungs Zeiten, so erlaubt er doch die Veröffentlichung dieses Buches. Das beweist die breite und wohlwollende Annahme die es erfahren hat.

Es ist sehr richtig zu sagen 'wir brauchen unsere eigenen tiefenpsychologischen Erfahrungsschätze', aber wir brauchen auch etwas wie dieses rote Buch, das uns hilft diese Erfahrungen annehmen zu können, die Bedeutung dieser Erfahrungen zu erkennen und echten Nutzen daraus zu ziehen. Dabei hilft uns die heutige, akademische Psychologie wahrlich nicht. Jungs 'Geiste der Tiefe' steht sie immer noch hilflos psychologisierend und ins Individuelle verweisend gegenüber.

Ich danke allen, die diese Veröffentlichung möglich gemacht haben, von ganzem Herzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
C.G. Jung bezeichnete sein unvollendetes Werk, eine zwar notwendige, aber ärgerliche 'ästhetisierende Elaboration' . Das trifft den Kern der Sache. Der Preis ist ärgerlich und Das 'Rote Buch' verbindet Schönheit mit einer Aura von Kunst und Geheimnis. Ich empfehle es jedem, der sich mit C.G. Jung auseinandersetzt, denn es ist ein zentrales Werk der Spiritualitätsgeschichte und enthält letztlich die Wurzeln der Werke C.G. Jungs. Es ist auch wunderschön.

Das vorliegende Buch besteht aus drei Teilen:

- Das eigentliche 'Rote Buch' ' Liber Novus ' einem eingescannten kalligraphischen Text mit Imaginatio­nen und Reflexionen sowie von ihm gemalten Bildern, welcher wie eine illuminierte mittelalterliche Handschrift wirkt.
- Einer Einleitung von Sonu Shamdasani.
- Die Manuskripte des Liber Novus (Liber Primus, Liber Secundus sowie Anhänge) -in normaler Buchschrift- führen durch viele Symbole und Archetypen.

Der Herausgeber, Sonu Shamdasani, ein Wissenschaftshistoriker, bringt in der Einleitung die vorliegenden Texte von C. G. Jung in einen kultur- und wissenschaftshistorischen Kontext und schafft eine Verbindung zu Leben und Werk des Tiefenpsychologen.

Liber Primus: Der Weg des kommenden; Die Wiederfindung der Seele; Seele und Gott; Die Wüste; Höllenfahrt in die Zukunft; Zerspaltung des Geistes; Heldenmord; Gottes Empfängnis; Mysterium; Belehrung, Lösung.

Liber Secundus: Die Bilder des Irrenden, Das Schloss im Walde; Einer der Niedrigen, Das Achoret; Dies; Der Tod; Die Reste frühere Tempel; Die Inkantationen; Die Hölle und der Opfermord; Die göttliche Narrheit; Drei Prophezeiungen; der Weg des Kreuzes, Der Zauberer (exzellent!).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es begann am 12. Dezember 1913, in C.G Jungs Studierzimmer im stattlichen Haus an der Seestrasse in Küsnacht, Schweiz. Das psychologisch wissenschaftliche Experiment seiner Konfrontation mit dem Unbewussten nahm Jung in seinen Bann. In seinen Lebensaufzeichnungen Erinnerungen, Träume, Gedanken (1961) sagte er rückblickend, es war ein Experiment, das mit mir angestellt wurde. Hier wurzelt sein psychotherapeutisches Lebensmotto: "Wir leben und werden gelebt". Hauptsache: nie gegen das Unbewusste. In dieser Adventszeit setzte sich der Arzt, Psychiater und Pfarrsohn (1875-1961), an sein Schreibtisch,"...dann ließ ich mich fallen". Was daraus geworden ist, können wir nun in diesen intimen und privaten Aufzeichnungen lesen und anschauen. Wir nehmen teil an Carl Gustav Jungs Untersuchungen der Prozesse des kollektiven Unbewussten. Es handelt sich hier um eine umfangreich verspielte Phänomenologie, jenseits der damaligen akademischen Psychologie. Jungs eigene im Entstehen begriffene Psychologie beschäftigt sich mit inneren Vorgängen, in Form von Träumen, Imaginationen, Visionen und zweite Gesichter, welche sich auf dem reichhaltigen Gebiet der menschlichen Erfahrung machen lassen. Diese inneren Erfahrungen waren für ihn Quell des Individuationsprozesses der Seele. Ich bedacht nicht, dass meine Seele nicht der Gegenstand meines Urteilens und Wissens sein kann; vielmehr ist mein Urteilen und Wissen Gegenstand meiner Seele. Als Arzt und Seelenheilkünstler machte Jung sich zum Meister und Diener der Seele und ihrer Wandlung in seinem Selbst.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden