Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 19,90
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von suspiratio
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: geringe lagerspuren, sonst sehr gut, wie ungraucht mit amazon service, rechnung & rücknahmegarantie
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Profihandbuch zur Nikon D200 - Digital ProLine Gebundene Ausgabe – März 2006

2.4 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 75,00 EUR 8,10
1 neu ab EUR 75,00 12 gebraucht ab EUR 8,10

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

schneller Versand

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wer mehr über die D200 wissen will, der schaue nur mit viel Skepsis und noch mehr Vorsicht in das Buch von Kürten und Walther, denn Fehler, Verwechslungen und unglückliche Darstellungen prägen das Buch in einem Maß, daß einfach unerträgliche ist.

So wird in einem »Tipp« auf Seite 261 behauptet, daß die Synchronzeit der D200 1/500 Sekunde beträgt. Und auf Seite 74 erfahren wir, wie einem eventuellen Moiré vorgebeugt werden kann: Man macht die Aufnahme einfach mit einer D70S im NEF-Format.

Auf Seite 34 läßt uns die Mitteilung jubeln, daß »die D200 die volle Kompatibilität zu den Objektiven der AI- und AI-S-Serie und zu Objektiven ohne Prozessorsteuerung (CPU) bietet«. Die Freude darüber endet spätestens auf Seite 114 mit der Bemerkung »So benötigt die D200 unbedingt ein Objektiv mit eingebauter CPU, damit die Belichtungsmessung korrekt funktionieren kann.«. Also voll Kompatibel ohne korrekt zu funktionieren?!? Wahrscheinlich trauen die Autoren den Nikon-Objektiven nicht allzuviel zu. Oder wie ist es ansonsten zu erklären, daß in dem Kapitel über Makroobjektive nur die Hälfte der aktuellen von Micro-Nikore erwähnt und als zu teuer abgetan werden, gleichzeitig aber zwei Fremdprodukte per Abbildung vorgestellt und eins davon sogar zur »Königsklasse« erhoben wird? Und das, obwohl auf Seite 38 explizit auf Schwierigkeiten des erwähnten Fremdherstellers mit der Nikon-Software hingewiesen wird?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Kann mich den schlechten Kritiken nur anschließen, denn das Buch ist ein Fehlkauf gewesen. Die Bilder darin sind unter Anfängerniveau, der Textstil ist langweilig, die Informationen zum Teil falsch. Vieles darin scheint in aller Eile zusammengestrickt worden sein. Werde mein Buch wieder verscherbeln.
Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser Titel ist ein großes Ärgernis!

Wenn sich das Buch schon Profihandbuch nennt warum sind dann die darin enthaltenen Fotos so schlecht? Und die Profi Tricks die vollmundig im Werbetext versprochen werden treffen auch nicht zu. Lieber Autor! Den Knopf der gute Fotos verspricht gibt es nicht! Es ist ein Kopf und der steht hinter der Kamera! Comprendere?

Diese Kamera macht tolle Fotos, siehe z.B. die Fotobücher von Gradias, davon merkt man in diesem Buch nichts.

Und im ganzen Buch gewinnt man den Eindruck das der Autor die Kamera nicht vorliegen hatte als er das Buch erstellt hat. Die fallen Fehler wie vom Rezensenten Zille in seiner äusserst ausführlichen Rezension vom Mai 2006 beschrieben oder die doch nicht vorhandene aber auf Seite 11 ff beschriebene Audiofunktion gar nicht mehr auf. Aber das größte Ärgernis sind die vielen nicht besprochenen Menüfunktionen.

Nicht kaufen! 1 Stern ist noch zuviel!
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich kaufte das Buch in der Hoffnung, den Umgang mit der Kamera in Workshops nahe gebracht zu bekommen. Der Schreibstil als auch die fachlichen Ausführungen, enttäuschten mich jedoch. Das Buch ist eine knochentrockene Beschreibung der Kamera und deren Funktionen.Mehr Bildbeschreibungen und praxisnahe Beispiele würde ich mir schon wünschen, wenn ich so viel Geld ausgegeben habe.Viel mehr als die Bedienungsanleitung half mir das Buch nicht weiter.Schade!
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch wieder zurückgesandt; Leider viel zu allgemein beschrieben und nur wenig D200 Einblicke. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass das Buch schon lange vor der Verfügbarkeit der Kamera geschrieben wurde und dann in letzter Minute noch einige Adaptionen gemacht wurden. Ein grosser Teil des Buchs ist so generisch, dass er für alle Nikon Modelle verwendet werden kann. Ich habe nicht überprüft ob der Autor schon andere Nikon Bücher geschrieben hat, jedoch könnte ich mir gut vorstellen, dass es sich hier um ein "Copy & Paste" Buch mit kleineren Adaptionen handelt.

Es gibt schon gute Inhalte und interessante Bereiche, aber die haben meist nichts D200 spezifisches - daher stellt das Buch keine Verbesserung zum Handbuch dar!
Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wer mehr über die D200 wissen will, der schaue nur mit viel Skepsis und noch mehr Vorsicht in das Buch von Kürten und Walther, denn Fehler, Verwechslungen und unglückliche Darstellungen prägen das Buch in einem Maß, daß einfach unerträgliche ist.

So wird in einem »Tipp« auf Seite 261 behauptet, daß die Synchronzeit der D200 1/500 Sekunde beträgt. Und auf Seite 74 erfahren wir, wie einem eventuellen Moiré vorgebeugt werden kann: Man macht die Aufnahme einfach mit einer D70S im NEF-Format. Wow, aber knapp daneben ist auch vorbei.

Auf Seite 34 läßt uns die Mitteilung jubeln, daß »die D200 die volle Kompatibilität zu den Objektiven der AI- und AI-S-Serie und zu Objektiven ohne Prozessorsteuerung (CPU) bietet.« Die Freude darüber endet spätestens auf Seite 114 mit der Bemerkung »So benötigt die D200 unbedingt ein Objektiv mit eingebauter CPU, damit die Belichtungsmessung korrekt funktionieren kann.« Also voll Kompatibel ohne korrekt zu funktionieren?!? Wahrscheinlich trauen die Autoren den Nikon-Objektiven nicht allzuviel zu. Oder wie ist es ansonsten zu erklären, daß in dem Kapitel über Makroobjektive nur die Hälfte der aktuellen von Micro-Nikore erwähnt und als zu teuer abgetan werden, gleichzeitig aber zwei Fremdprodukte per Abbildung vorgestellt und eins davon sogar zur »Königsklasse« erhoben wird? Und das, obwohl auf Seite 38 explizit auf Schwierigkeiten des erwähnten Fremdherstellers mit der Nikon-Software hingewiesen wird?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen