Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Ox-Kochbuch 5: Kochen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Ox-Kochbuch 5: Kochen ohne Knochen – Mehr als 200 vegane Punk-Rezepte Taschenbuch – 1. Januar 2013

4.7 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 8,00 EUR 4,59
73 neu ab EUR 8,00 7 gebraucht ab EUR 4,59

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Ox-Kochbuch 5: Kochen ohne Knochen - Mehr als 200 vegane Punk-Rezepte
  • +
  • Das Ox-Kochbuch, Bd.1, Vegetarische und vegane Rezepte nicht nur für Punks (Edition Kochen ohne Knochen)
  • +
  • Das Ox-Kochbuch, Bd.2, Moderne vegetarische Küche für Punkrocker und andere Menschen (Edition Kochen ohne Knochen)
Gesamtpreis: EUR 29,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uschi Herzer, Jahrgang 1963, hat 1984 ihr Herz an Punk verloren. In den Achtzigern Herausgeberin des Fanzines "Sie trägt rote Pyjamas". Seit der ersten Ausgabe beim "Ox-Fanzine" mit dabei und dort unter anderem für das "Ox-Kochstudio" zuständig. Seit 2009 Mitherausgeberin des veganen Magazins "Kochen ohne Knochen". Joachim Hiller, Jahrgang 1968, gründete 1988 das Punkrock-Fanzine "Ox". Seit Mitte der Neunziger Herausgeber und Chefredakteur. 1997 Co-Autor des ersten Ox-Kochbuchs wie auch der vier weiteren. Seit 2009 Mitherausgeber des veganen Magazins "Kochen ohne Knochen".


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin froh, dass ich mich auf meiner letzten Suche nach einem weiteren veganen Kochbuch für das OX-Kochbuch 5 entschieden habe. Mir war es wichtig, dass Rezepte darin enthalten sind, bei denen ich nicht extra 3 Mal wöchentlich in den Bio- oder Asia-Laden muss, um die exotischsten Zutaten zu kaufen. Alle Gerichte im Buch sind einfach nachzubauen, günstig in der Anschaffung der Zutaten und relativ ausgewogen.
Und was ich am Buch ganz besonders mag: bei vielen Rezepten lassen einem die Autoren einen gewissen künstlerischen Spielraum, d.h. sie geben entweder Zutaten vor, aber keine Mengenangaben ("Du brauchst das und das und das - entscheide nach Augenmaß und Geschmack, wie viel du wovon rein machst.") oder sie schreiben eine überschaubare Liste, welche Zutaten passen würden und man entscheidet dann selbst, was rein darf und kann alles beliebig erweitern.
Und was ich auch besonders mag: ist dieser witzige, punkige, frei-Schnauze Schreibstil, bei dem ich öfters schmunzeln oder laut lachen musste.
Fazit: für dieses tolle Buch spreche ich ohne mit der Wimper zu zucken eine einschränkungslose Kaufempfehlung aus. "Freestyle ist angesagt, Grammwagenkocher und ängstliche Dauerrezeptgucker sind hier fehl am Platze."
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mein erstes OX-Buch reiht sich in eine lange Schlange veganer Kochbücher in meinem Regal und überzeugt von Anfang an.

Die Herausgeber begrüßen den Leser/Koch auf den ersten Seiten mit einem persönlichen Vorwort, gefolgt von einer kleinen allgemeinen Erläuterung über Veganismus, bei der auch der (Ernährungs-)Wissenschaftliche Apsekt nicht zu kurz kommt und gleichzeitig ein sehr neutraler Ton eingeschlagen wird. Somit wird klar, dass dieses Buch sich nicht ausschließlich an Hardcore-Veganer, sondern 'sogar' an Fleischesser richtet.

Auf 168 Seiten sind die Rezepte unterteilt in Salate/ Suppen/ Snacks/ Hauptgeriche/ Nachgebautes/ Aufstriche/ Süßes.
Klarer Schwerpunkt liegt bei den Hauptgerichten. Tolle Gerichte, stehts begleitet von dem jeweiligen Koch (so finden sich auch Rezepte von Sarah Kaufmann [veganguerilla.de], Dr. Markus Keller [Ernährungswissenschaftler IFANE], Tina Menzel [koernerfressershop.de] undundund), einer Musikempfehlung und manchmal einer kleinen Einleitung zum Gericht.
Bilder finden sich auch, jedoch nicht zu jedem Bild und auch nicht hochglanzabgelichtet. Brauchts aber auch nicht. Überzeugt auch so.

Natürlich finden sich auch die gängigsten Rezepte wie Seitan, Mayo, standart Brotaufstriche, Gemüsesuppe und Chili. Da sich dieses Buch jedoch, wie bereits erwähnt, alle ansprechen soll, die sich für alternative Ernährung interessieren und nicht nur an die geht, die ihr Seitanrezept aus dem 'FF' beherrschen finde ich das nicht weiter störend.

Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältniss stimmt hier, das Erscheinungsbild ist nett, das Buch ist robust, und was am Wichtigsten ist: die Rezepte überzeugen, sind gut nachzukochen, saisonal umsetzbar und vorallem: LECKER!!

Absolute Kaufempfehlung von mir :)
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich war in der Hoffnung, dass ich durch die vielen Rezepte noch diverse Anregungen bekomme. Jedoch sind die Rezepte enttäuschend und nicht sehr kreativ und abwechslungsreich.
Hier werden viele Zutaten einfach zusammengeworfen und auf diverse Beilagen wie Nudeln & Co. serviert. Worte wie Matsch und Pampe, die hier im Buch verwendet werden, machen nicht gerade Lust auf die vegane Küche, denn diese besteht aus mehr als nur Kartoffeln, Nudeln, Sojaprodukten und ein paar bekannten Gewürzen.
Wer die ersten Schritte in die tierproduktfreie Küche machen will und die einfache Kochkunst liebt, wird mit diesem Buch zufrieden sein. Nichtdestotrotz gefällt mir die Aufmachung des Buches (viele Bilder zu den Rezepten) und der lockere Schreibstil, der das Nachkochen leichter macht. Der Preis des Buches ist okay.
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Grafik, Design und generelles Aussehen
Das Ox-Kochbuch ist ein Handtaschenkochbuch, so scheint es mir fast. Kaum dicker als ein Zentimeter, im handlichen A5-Format und wegen der konsequenten Verwendung von Papier sehr leicht und biegsam gehört es eher zur robusteren, einfacheren Sorte der Kochbücher. Es ist ganz sicherlich kein Hochglanzkochbuch - das würde auch dem Preis nicht entsprechen, denn erschwinglich ist das Buch auf alle Fälle. Verarbeitet ist das Buch solala - man muss die Seiten recht stark herunterdrücken, damit das Buch auf der richtigen Seite liegenbleibt. Die einfache Verarbeitung lädt auch dazu ein, den Buchrücken zu überdehnen. Das hat bei mir dazu geführt, dass ein Grossteil des Buchrückens sich von den gebundenen Buchseiten gelöst hat. Wenigstens fallen die Seiten dann nicht aus dem Buch.

Die Gestaltung selber ist gut aufgemacht. Die Titel der Rezepte sind fett und in Farbe gehalten, je nach Rezeptkapitel in einer anderen Farbe. Darunter folgt klein die Anmerkung, wer das Rezept verfasst hat, für wieviele es ist, und natürlich auch - gemäss der OX-Kochbuchtradition - welche Band/welche CD man dazu hören sollte. Die Zutatenliste ist tatsächlich als Liste aufgemacht, mit Punkten vor jedem Produkt, und ist zudem in dicker Schrift verfasst, die sich wiederum von den nachfolgenden Rezeptanleitungsschritten abhebt. Die Rezeptanleitungen sind nummeriert, und entsprechende Hinweise zum Rezept finden sich immer am Ende, hingewiesen wird durch einen Pfeil. Es ist also alles schön logisch geordnet und entsprechend symbolisiert, fast wie in einem Worddokument mit unterschiedlichen Aufzählungen, Nummerierungen und dergleichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen