Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das Netz 2012 - Jahresrückblick Netzpolitik von [iRights Media]
Anzeige für Kindle-App

Das Netz 2012 - Jahresrückblick Netzpolitik Kindle Edition

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Länge: 140 Seiten

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Netzpolitik ist die Antriebskraft im Maschinenraum der digitalen Gesellschaft. Die gesamte Bevölkerung ist von den Entwicklungen im Urheberrecht, beim Datenschutz, in sozialen Netzwerken, bei Google, Facebook und der GEMA betroffen. Die Piraten mischen den Politikbetrieb auf, die Inhalteindustrie ringt um neue Geschäftsmodelle, Kino.to, Megaupload und Abmahnungen spalten die Bürger in Befürworter und Kritiker.

Was 2012 passiert ist und wohin sich unsere Gesellschaft entwickelt, steht in "Das Netz 2012 - Jahresrückblick Netzpolitik". Wissenschaftler, Politiker, Aktivisten und Journalisten berichten aus einer Welt von heute.

Jetzt vervollständigt und aktualisiert mit dem Nachrichtenüberblick für Dezember 2012.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3741 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 140 Seiten
  • Verlag: iRights Media; Auflage: 1 (8. Dezember 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AIBGI5W
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #365.187 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Alle, die gern ein bisschen mehr über aktuelle Netzpolitik erfahren möchten, egal ob national oder international, sind mit diesem informativen E-Book bestens beraten. Übersichtlich und einprägsam stellt es in Beiträgen unterschiedlicher Experten dar, was sich im Laufe des vergangenen Jahres rund ums Netz (vor allem: dessen Reglementierung) getan hat, aber ebenso wird anschaulich erläutert, was für ein strenger Wind den politisch Verantwortlichen ins Gesicht wehen kann, wenn sie im stillen Kämmerlein Abkommen und Gesetze aushecken, mit denen nicht nur die Freiheit des Netzes, sondern auch des weltweiten Handels, ja sogar der Menschenrechte beschnitten werden können (Stichwort ACTA). Fachleute vermitteln dem Leser Einblicke und Ausblicke, die jeden angehen. Das digitale Zeitalter verschiebt Machtverhältnisse, bricht alte Strukturen auf, fordert Begehrlichkeiten heraus und lässt überkommende Geschäfts- und Vertriebsmodelle ebenso hinter sich wie die hergebrachten Kommunikationstechniken. Der dadurch nötige Anpassungsprozess wirft vor allem immer wieder die Frage auf, inwieweit politische und wirtschaftliche Kräfte in der Lage sind, entsprechende Prozesse der Willensbildung dem pluralistischen Wesen des Internets gemäß mitzugestalten - oder dabei zu versagen und in lobbyistisch gefärbte Reglementierungswut zu verfallen. Gerade diese Fragen greift der vorliegende Jahresrückblick kenntnisreich auf. Auf einige Antworten, die erst die Zukunft zeigen wird, dürfen wir alle gespannt sein.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Emm.bee. am 27. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Das Internet wächst kontinuierlich und mit ihm die Zahl seiner Nutzer. Wer sich heute im World Wide Web bewegt, der sollte jedoch wissen, wie sich dieses Medium äußerst schnell weiter entwickelt. Wie verändert sich unsere Gesellschaft, die Art, in der wir miteinander kommunizieren? Was geschieht in der Netzpolitik? Und: was ist erlaubt, was verboten? Doch letztlich: Die Freiheit des Internets sei bedroht, so eine der Kernbotschaften; die Grundrechte der Nutzer müssen geschützt und verteidigt werden vor zu starker Regelungswut der Regierungen und sogar vor Zensur.

Dieser Jahresrückblick gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen und beschreibt die netzpolitische Entwicklung national und international. Die abgedeckten Themen sind ebenso vielfältig wie interessant. In Form eines hochwertigen Magazins kommt er daher (Print-Version), hat einen gut geordneten Aufbau: Zu Beginn eines jeden Monats gibt es eine chronologisch aufgebaute Zeitleiste, die Ereignisse an den jeweiligen Tagen verzeichnet und kurz beschreibt. Danach folgen gut recherchierte und eher neutral verfasste Artikel über herausragende und bedeutende Ereignisse und Entwicklungen in Sachen Internet: Schließung von File-Hoster-Domains, die Datenschutzdebatte und OpenData; Vorratsdatenspeicherung, Facebook – diese Begriffe sind in Aller Munde. Doch was steckt dahinter? Anhand von Interviews, Expertenkommentaren und redaktionellen Artikeln gehen die Macher von DAS NETZ 2012 diesen und anderen spannenden Themen nach.

Matthias Sielkamp verweist in einem seiner Beiträge beispielsweise auf die „Komplexität und Bürgerferne der Entscheidungsstrukturen, in denen Fragen der Netzpolitik ausgehandelt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover