Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juli 2017
die Hauptperson wird dauernd als Super-Frau dargestellt, aber im ganzen Buch hat sie nicht einen guten/interessanten Einsatz.
Viele Namen aus Vorgeschichte, und ich habe mich eigentlich nicht ausgekannt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2017
Lehtolainen eben!

Man fühlt sich wie nach Finnland versetzt; zumindest, wenn man einen Bezug zu dem herrlichen Land hat. Die Romane sind leicht und leider auch schnell zu lesen.
Eigentlich sollten die Romane länger sein, oder die Autorin sollte schnelle schreiben...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Ich habe den Fehler gemacht, mir das Buch "Blind" zu kaufen. Ohne mich darüber zu informieren, dass dies eine Trilogie ist. Dementsprechend zäh war es für mich den Band zu lesen.
Abgesehen davon, dass ich mit der Hauptdarstellerin nicht warm wurde. Ich bin eben doch eher der Verfechter von Maria Kallio
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
2. Teil der Trilogie um Hilja Ilveskero, bei der leider bei mir wieder viel Hausarbeit liegenblieb, weil es so spannend war...musste den letzten Teil sofort auch noch lesen. Ich mag das ganze finnische Drumherum, und davon gibts bei Leena reichlich, und es ist nicht so widerlich brutal. Man darf tief in die Seele der Hauptakteurin sehen. Im Dreierpack sehr zu empfehlen, wenn man das leicht melancholische und nicht schöngefärbte finnische Leben mag mit all seinen Höhen und Tiefen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Bodyguard Hilja und ihr undercover Liebhaber David, der sich nur selten zeigt, dazu der russische Vater der Frau, die von Hilja geschützt wird, und dem David in den vorigen Bänden gehörig geschadet hat: Die Spannung ergibt sich nicht aus Fragen in Richtung "wer war es", denn bald ist klar, wer "der Böse" ist, sie ergibt sich daraus, ob es gelingen wird, ihm das Handwerk zu legen. Und wann er Hilja bedrohen wird und wie - denn von Anfang an vermutet sie, dass er weiß, dass sie mit diesem David zu tun hatte. Das Finale habe ich in etwa so erwartet, wie es war - aber das Lesen hat viel Vergnügen bereitet, auch die erotischen Szenen sind schön beschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
“Das Nest des Teufels” ist der zweite Teil der “Leibwächterin”-Trilogie von Leena Lehtolainen. Nach dem Abschluss ihrer erfolgreichen “Maria Kallio”-Krimi-Reihe hat die Autorin mit der jungen Leibwächterin Hilja eine neue, ebenso toughe wie sympathische Heldin aus der Taufe gehoben, die sich auf die Suche nach der Wahrheit begibt. Sei es beim mysteriösen Verschwinden ihres Freundes oder beim Geheimnis um ihre eigene Familiengeschichte - Hilja hat stets jede Menge um die Ohren und stürzt sich von einem Abenteuer ins nächste, wobei die Autorin alle möglichen Themen, von geheimdienstlichen Verschwörungen über organisierte Kriminalität bis hin zu bedrückenden Kindheitserfahrungen anreißt. Trotz ein paar Längen ist “Das Nest des Teufels” ein weiterer Beweis für die gute Krimi-Qualität von Leena Lehtolainen. Seien wir gespannt, wie es mit Hilja weitergeht!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)