Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,00
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Magische Messer Taschenbuch – 1999

4.3 von 5 Sternen 111 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1999
EUR 0,01
37 gebraucht ab EUR 0,01

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit Das magische Messer stellt Philip Pullman nach Der Goldene Kompaß den zweiten Band der His-Dark-Materials-Trilogie vor. Die Hauptrollen spielen der zwölfjährige Will Parry und die gleichaltrige Lyra Listenreich, Heldin der ersten Folge.

Der junge Parry will das Geheimnis um seinen Vater lösen, der vor zehn Jahren bei einer Polarexpedition verschwunden ist. Durch Zufall findet er einen Zugang zu einer anderen Welt, als er vor geheimnisvollen Männern flieht. Hier trifft er auf Lyra, die ebenfalls durch ein Dimensionstor aus ihrer Heimat, die der Erde ähnelt, in diese fremde Welt gelangt ist. Auch sie ist auf der Suche nach ihrem Vater, Lord Asriel. Es stellt sich heraus, daß das Schicksal der beiden eng miteinander verknüpft ist. Gemeinsam müssen sie in den verschiedenen Welten um ihr Leben kämpfen und viele Abenteuer überstehen. Im Verlauf der Geschichte wird es immer deutlicher, daß den beiden Kindern eine Hauptrolle zugedacht ist in der anstehenden entscheidenden Schlacht zwischen Gut und Böse.

Pullman greift in diesem Buch das in Film und Literatur immer wiederkehrende Prinzip von parallelen, sich in vielerlei Hinsicht ähnelnden Welten auf. Es ist etwas schwierig, den Einstieg zu finden. Die verschiedenen Handlungsstränge scheinen zu Beginn etwas verwirrend und ohne Zusammenhang zu sein. Doch je mehr man weiterliest und sich in den Inhalt vertieft, desto besser enthüllen sich diese Zusammenhänge. Man wird immer mehr in die von Pullman geschaffenen Welten von Hexen, Technik und Magie hineingezogen. Nach Beendigung des Buches bleibt nur zu hoffen, daß der Folgeband bald auf den deutschen Markt kommt. --Markus Hofstetter

Pressestimmen

»Eine höchst dramatische Geschichte [...] dank der schier unerschöpflichen Erzählphantasie Pullmans.« (Die Zeit) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 19. März 2001
Format: Taschenbuch
...ist diese Buchreihe in jedem Fall. Eigentlich habe ich das erste Band -Der goldene Kompass- nur gelesen, weil ich die Zeit zum vierten Harry Potter Band überbrücken wollte und in einer Leserrezesion dieses Buch empfohlen wurde. Ich hätte nie gedacht, daß ich so von einem Buch gefesselt sein kann. Ich freue mich darauf, das es endlich Band drei gibt. Dieses Buch ist für jung und alt ein absolutes muss. Wer den goldenen Kompass nicht gelesen hat, sollte dies als erstes tun, da die Zusammenhänge ansonsten zu verwirrend sind. Wer sich einmal in diese Welt eingelesen hat, der will gar nicht mehr aufhören. Jeder der dieses Buch aufgegeben hat, weil es am Anfang zu verwirrend war, hat wirklich etwas verpasst. Es macht nämlich Spass herauszufinden, was manche Dinge bedeuten und diese Buchreihe regt die Fantasie ganz doll an. Hoffentlich wird dieses Buch niemals verfilmt. (die Fantasie ist nämlich der beste Film). Wer das dritte Buch schon gelesen hat, dem kann ich wärmstens Märchenmond empfehlen. (Geheimtipp, aber sehr, sehr gut)
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was in "Der Goldene Kompass" als klassische Abenteuergeschichte begann, nimmt in dieser Fortsetzung Dimensionen an, die man zu Anfang nicht für möglich gehalten hätte. Philip Pullman setzt die Geschichte des ersten Bandes nahtlos fort und bringt neue Charaktere in die Geschichte ein, die diese erweitern und bereichern. Doch auch die alten, liebgewonnenen Figuren aus dem ersten Teil der "His Dark Materials"-Trilogie - hier seien nur der Panzerbär Iorek Byrnison, die schwer einzuschätzende Mrs. Coulter und Lyras Vater Lord Asriel genannt - sind weiterhin teil des großen Fantasy-Abenteuers. Dem Leser wird - wie auch Lyra und Will im Buch - so langsam klar, dass die Geschehnisse, die zunächst unzusammenhängend erscheinen, auf ein großes Ganzes hinauslaufen werden. Getragen wird das spannende und tiefgründige, ja fast berauschende Leseerlebnis von Pullmans erzählerischer Leichtigkeit und einer grenzenlos anmutenden Fantasie, die ihresgleichen nicht nur sucht, sondern auch kaum finden wird. Als Kinder- und Jugendroman konzipiert, ist Das Magische Messer" auch für erwachsene Fantasy-Leser geeignet, weil viele philosophische Aspekte des Buches und Anspielungen auf Politik und Religion eine ganz andere Tragweite entwickeln, wenn man eine entsprechende Vorbildung hat. Wer zu sehr in der christlichen Tradition verwurzelt ist und diesbezüglich keine Religionskritik ertragen beziehungsweise seinen Kindern zumuten will, sollte wohl einen Bogen um die gesamte Trilogie machen. Alle anderen erwartet ein temporeiches Abenteuer, das Grenzen sprengt und in seinen Bann zieht, das große Gefühle ebenso wie knisternde Spannung bietet - und das mit einem fast noch spektakuläreren Cliffhanger endet als der erste Band.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe mir dieses Buch (und davor der goldene Kompass, bzw. danach "Das Bernstein Teleskop") als Antwort auf die gähnende Leere nach den grandiosen Harry Potter Büchern gekauft. Diese Rezension bezieht sich somit auf alle drei Bände, denn die Geschichte ist mit dem ersten und zweiten Buch nicht abgeschlossen und sollte immer als ganzes Betrachtet werden! Es ist schwer in einer solchen Rezension objektiv zu sein, da man einerseits immer vom eigenen Geschmack geleitet wird und andererseits seine Meinung und Argumentation nicht durch Textpassagen, oder die detaillierte Schilderung der Abläufe untermauern will, um die Leser der Rezension nicht zu spoilern. Ich versuche daher nur an der Oberfläche zu kratzen und auch nur einen Eindruck von dem zu vermitteln, was mir an dem Buch (nicht) gefallen hat.

Mag sein, dass ich durch den Eindruck, welchen die HP Bücher auf mich hinterlassen haben etwas verwöhnt war und meine Ansprüche zu hoch geschraubt habe, doch Philip Pullmans Trilogie konnte mir die seeligen Gefühle nicht abringen, welche ich so schmerzlich nach den Büchern von Frau Rowling vermisste.

Was ich damit sagen will: Die "His dark materials" Trilogie ist nicht schlecht, sie spinnt ein sehr nettes Universum (sogar mehrere davon), erweckt sogar ab und an das Gefühl in mir, welches ich beim ersten Mal hatte, als ich den Film "Matrix" sehen habe; dieses Gefühl, als ob es vielleicht doch mehr da draußen gibt, als man mit den Augen sehen und mit dem erlangten Wissen begreifen kann. Die Trilogie hat außerdem sehr liebenswerte Charaktere und oft genug auch Twists in der Story. Doch all das ist meiner Meinung nach nicht bis zur Vollendung ausgearbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein weiterer Geniestreich von Philip Pullman. Wer schon ganz in das Buch "Der Goldene Kompass" versunken war, wird auch hier wieder auf seine Kosten kommen. Welten werden beschrieben, die uns so fern und gleichzeitig doch so nah sind. Ein wahrer Lesespaß für jung und alt, denn man wird in eine Phantasiewelt entführt, die einen fesselt bis zur letzten Seite. Der direkte Zusammenhang zum ersten Teil "Der Goldene Kompass" führt einen in eine Welt, in der man auf alte Bekannte stößt. Man freut sich direkt auf das Wiedersehen. Philip Pullman versteht es wirklich, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Es wird nicht nur eine phantastische Welt bzw. Welten erschaffen, sondern man hat das Gefühl, jede einzelne davon zu kennen, denn jede ist ein Teil unserer eigenen.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen