Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Mädchen am Kreuz: Kri... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: ungelesen und Innenseiten wie neu - Mängelstempel am Seitenschnitt - Buchdeckel hat Lagerspuren - Kundenservice und versandkostenfreie Lieferung direkt durch Amazon - Rechnung mit ausgewiesener Mwst.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Mädchen am Kreuz: Kriminalroman Taschenbuch – 1. Dezember 2011

3.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,54 EUR 0,01
37 neu ab EUR 8,54 27 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lene Rikke Bresson, geboren 1963, ist Wirtschaftswissenschaftlerin und lebt mit ihrem Mann und fünf Kindern in der Nähe von Horsens. In den letzten zehn Jahren hat sie zehn Bücher veröffentlicht, unter anderem die von der Kritik gelobte Trilogie Genveje / Abkürzungen (1999), Månegrus / Mondgestein (2004) und Magtværk / Machtwerk (2008), ein dreibändiger Wirtschaftskrimi, der in Dänemark wegen seiner Hauptfigur Dyveke Ibsen als Dy-Trilogie bekannt wurde.

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Schon lange hat mich ein Kriminalroman nicht mehr so nachdenklich und verwirrt zurückgelassen.
Die Handlung beginnt mit einem Prolog: In der dänischen Heidelandschaft wird ein junges Mädchen tot aufgefunden, sie liegt auf einem Kreuz, hält einen Schweinekopf und verbrennt in den Flammen. Alles deutet auf einen Ritualmord hin.
Danach wechselt die Handlung zu Mona. Sie steht kurz vor ihrer Hochzeit, scheint eine ziemlich religiöse und leichtgläubige Familie zu besitzen und erlebt einen schweren Autounfall. Nach diesem Unfall scheint sie in der Lage sein, Muster zu erkennen und lernt Kommissar Berg kennen.
Soweit zur eigentlichen Handlung.
Der Inhalt, der im Klappentext beschrieben ist, beginnt leider erst sehr spät ab ca. Seite 180.
Bis dahin dreht sich es sich fast ausschließlich um Mona, die extrem launisch und selbstzerstörerisch ist, ihrer Familie, die äußerst religiös ist und dauernd etwas über einen Fluch erzählt. Monas Schwester scheint irgendeine Persönlichkeitsstörung zu haben und vermittelt ein wenig Spannung.
Das war es dann aber auch schon. Bis dahin dreht sich einfach alles um Mona, Mona, Mona.
Man merkt schon, die Protagonistin war mir äußerst unsympathisch. Sie wirkte egoistisch, dickköpfig und wehleidig auf mich.
Eigentlich finde ich es gut, wenn die Protagonistin in Kriminalromanen etwas intensiver dargestellt werden, dennoch sollten sie eher am Rand erscheinen, und die kriminalistische Handlung, sowie seine Ermittlungen im Vordergrund stehen. In diesem Roman hier war es leider genau andersherum.
Gleichzeitig fesselte mich aber die intensive Personen- und Umgebungsbeschreibung, die in mir ein wahres Kopfkino auslösen konnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Worum geht es:

Monas Leben könnte eigentlich perfekt sein. Sie hat einen Verlobten, Pläne für die Zukunft und weiß was sie will. Doch dann geschieht in ihren Flitterwochen das, was die ganze Familie schon so lange geahnt hat. Mona hat einen schweren Unfall und ist danach nicht mehr die die sie vorher war. Körperlich eingeschränkt und der Fähigkeit des Lesens und Schreibens beraubt ändert sich ihr ganzes Leben- damit wäre dann der Familienfluch in Erfüllung gegangen. Aber nicht nur das macht ihr Probleme, auch ihre geisteskranke Schwester die beschlossen hat Mona zu töten, die hysterische Mutter und David problematisieren die Angelegenheit.

Mitten in diesem Wahnsinn wird sie von ihrem neuen Nachbar Berg, Kommissar, gebeten ihm bei einem Fall zu helfen, der ganz Dänemark und die gesamte Kunstszene in Atem hält. Ein Verrückter ermordet Menschen, und inszeniert diese in grotesker Form: Bemalt, in Szene gesetzt und mit einem Schweinekopf in der Hand. Und Mona erkennt recht schnell ein Muster.

Meine Meinung:

Gäbe es eine perfekte Mischung aus Lebensdrama und Krimi, so wäre das Buch ein grandioses Exemplar. Die Autorin versteht es wirklich nicht nur den Mordfall zu inszenieren, sondern auch noch die Hintergründe von Mona insoweit zu erzählen, dass man hin und her schwankt zwischen Krimi und ihrem Schicksal. Allerdings liegt für mich darin auch der Knackpunkt, weshalb ich dem Buch keine 5 Sterne geben möchte, obwohl ich es sehr gut fand. Es war einfach nicht das, was es vorgibt zu sein. Ich habe einen Krimi erwartet, in dem Mona eine wichtige Nebenrolle sein wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Selten habe ich mich so gezwungen einen Krimi zu lesen. Die Hauptdarstellerin ist launische Natur und Ihr Supertalent , der Erkennung von Mustern in Kriminalfällen ist wenig bis gar nicht beschrieben. Das ist eines der wenigen Bücher die nicht zu Ende gelesen werden und direkt in der Tonne landen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden