Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das Mädchen und die Herzogin von [Fritz, Astrid]
Anzeige für Kindle-App

Das Mädchen und die Herzogin Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01

Länge: 501 Seiten

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Weib sei dem Manne untertan

Schon als kleines Mädchen ist die bayrische Fürstentochter Sabina dem Herrscher von Württemberg versprochen. Sie will nicht, doch wen kümmert das, wenn es um große Politik geht? Als Jahre später die Hochzeit mit ungeheurem Prunk begangen wird, ahnt die junge Frau, dass eine furchtbare Ehe auf sie wartet. Denn Herzog Ulrich ist berüchtigt für seine gewalttätigen Launen und seine Eifersucht. Als er in blinder Wut seinen engsten Freund ermordet, schwebt auch Sabina in höchster Gefahr. Sie muss fliehen – ohne ihre Kinder. Ulrich nimmt sich derweil mit Gewalt das Bauernmädchen Maria zur Geliebten. Auch ihr droht der furchtbare Herzog zum Verhängnis zu werden …
«Das Mädchen und die Herzogin lässt Landesgeschichte lebendig werden. Figuren, die bisher nur Fakten aus dem Geschichtsunterricht waren, werden in dem Buch zu Fleisch und Blut.» (Stuttgarter Zeitung)

«Sehr bewegend!» (Neue Woche)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Astrid Fritz studierte Germanistik und Romanistik in München, Avignon und Freiburg. Als Fachredakteurin arbeitete sie anschließend in Darmstadt und Freiburg und verbrachte mit ihrer Familie drei Jahre in Santiago de Chile. Unter dem Pseudonym Karin Rössle beweist sie mit dem Roman „Deschperate Housewives“ Herz und Humor. Heute lebt Astrid Fritz in der Nähe von Stuttgart.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1014 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 501 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058GUZHO
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #24.701 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Geschichte ist vor allem Geschichte von Männern - zumindest konnte man in der Vergangenheit diesen verqueren Eindruck gewinnen.
Umsomehr gefällt mir, dass immer mehr Schicksale von historischen Frauenfiguren in Romanen verarbeitet werden, um an die Tatsache zu erinnern, dass auch diese ein Leben hatten, wenn auch eben häufig nur als "Beiwerk" des Mannes.

Diesen Umstand beschreibt dieses Buch sehr gut (Überschrift auf dem Buchumschlag: "Das Weib sei dem Manne untertan"). Tatsächlich werden hier gleich zwei Frauenschicksale aus verschiedenen gesellschaftlichen Ständen und damit Perspektiven betrachtet: das eines Bauernmädchens (Marie) und das der real im Mittealter existierenden Herzogin Sabina von Württemberg.

Beides sinde starke und bewundernswerte Frauen, die ganz unterschiedliche Lebensumstände ertragen müssen und auf ihre Art meistern: die eine, Hunger und Not, die andere die Heirat mit einem jähzornigen Mann, die sie nicht liebt. Im Laufe des Buches verknüpfen sich beide Frauenleben immer mehr miteinander und es wird deutlich, dass jede auf ihre Art der Geschichte ausgliefert war und dennoch - wenn auch in begrenzten - im Rahmen ihrer Möglichkeiten agieren und sich wehren konnten.

Die Handlung ist zudem in eine sehr bewegende Umbruchszeit in Deutschland gebettet: die Bauernkriege, die das Joch der Adligen abschütteln wollten und das Aufkommen der Thesen Luthers, der die Reformation ins Rollen brachte.

Für Nichthistoriker ist das vielleicht nicht immer nachvollziehbar, viele Begriffe werden wohl auch erst nachgeschlagen werden müssen oder machen das Buch für einige Leser langatmig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Unbekannter Einband
"Das Mädchen und die Herzogin" war ein sehr interessanter und in gutem Stil geschriebener Roman (für mich der erste von Frau Fritz). Ich fand sowohl die Handlung als auch die Sprache sehr gut, die Spannung wurde den ganzen Roman über aufrecht erhalten und die beiden Schicksale der unterschiedlichsten Frauen die dann doch auf fatale Weise miteinander in Bezug standen sehr gut in Szene gesetzt. Das Schicksal einer Frau der es nicht gelang eine ungewünschte Ehe zu verhindern (dies macht den Roman schon einmal sehr interessant) und welche nun auch die Ehe durchstehen musste.
Der Autorin ist es gelungen für jede Szene die passende Stimmung zu erwirken, eine Eigenschaft die leider nicht jedem Autor gelingen mag!
Ich werde weitere Bücher von Ihr lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazone TOP 500 REZENSENT am 9. Juni 2007
Format: Taschenbuch
Bei diesem Buch habe ich echte Schwierigkeiten es zu bewerten .
Einerseits fand ich den Roman sehr informativ was die historischen Fakten zu dieser Zeit betrifft, aber die Geschichte als solches ,ist in einer so distanzierten Form in Bezug auf die Protagonisten geschrieben, das man keinen richtigen Bezug zur Handlung bekommt. Das Buch zeigt auch einige Längen im Erzählfluss auf,so dass ich immer wieder versucht war das Buch wegzulegen,bin aber stolz bis zum Schluss durchgehalten zu haben. Wer also einen Roman mit Informationen zu den Bauernkriegen und den Anfängen der Reformation sucht, ist gut beraten mit diesem Buch, wer aber einen unterhaltsamen historischen Liebesroman sucht ,ist mit diesem Buch nur teilweise gut bedient.
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bei mir war das Buch ein Spontankauf- ich wollte endlich wieder ein Buch, was sich einfach durchliest und wo man nicht so viel nachdenken muss. Meist ist man da mit historischen Liebesromanen, Hexenverbrennungen und anderen kuriosen Dingen sehr gut bedient. Ob das Buch einfach ist, darüber lässt sich streiten. Es ist jedenfalls einfach geschrieben, doch an manchen Stellen fand ich es einfach nur langweilig, weil immer vom selben Thema gefaselt wurde. Das kann man interessanter verpacken.
Der Klappentext ist höchst interessant, allerdings geschieht das meiste davon erst in der zweiten Hälfte des dicken Wälzers (da könnte man natürlich auch den Autoren des Klappentextes verfluchen, weil er zuviel verrät).
Schlussendlich sage ich: Liebe Astrid Fritz, überarbeiten Sie Ihren Roman ein paar Wochen- und es wird ein Buch, das man nicht so einfach weglegt!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Astrid Fritz hat mit "Das Mädchen und die Herzogin" ein so ganz anderes Bild von Sabina von Württemberg gezeichnet als es sonst- und dann auch nur am Rande der Geschichtsschreibung- üblich ist. Herausgekommen ist dabei ein einfühlsames Porträt, das mich fasziniert & gefesselt hat:

"Das Mädchen und die Herzogin" spielt zur Zeit des ersten württembergischen Bauernaufstandes und verknüpft anhand zweier Erzählstränge das Schicksal der gebürtigen Prinzessin zu Bayern mit dem des Bauernmädchens Marie. Die Erzählstränge laufen zunächst lose nebeneinander, verzahnen sich sich aber immer mehr, bis sie schliesslich ineinander übergehen. Langeweile ist bei mir auf keiner der 509 Seiten aufgekommen, den Frau Fritz verbindet flüssig und illustrativ fürstlichen Pomp, Glanz und Verschwendungssucht nicht nur mit den Sorgen und Nöten der Bevölkerung. Sie gibt dem Ganzen auch durch Sabinas und Maries Schicksal eine sehr persönliche Note: Beide sind letztendlich nichts anderes als ein Faustpfand im Spiel der Mächte. Sabina aus staatspolitischen Gründen, Marie, weil sie einfach grosses Pech hatte.

Sowohl Sabina als auch Marie sind vom Schicksal gebeutelt, aber jede für sich ist eine starke Frau, die sich niemals ganz in die für sie vorgesehene Rolle pressen lässt. Beide haben Sorgen und Nöte, müssen durch Herzog Ulrich um ihr Leben & das ihrer Kinder fürchten und wachsen dadurch über ihre Kräfte hinaus.

Gleichzeitig ist "Das Mädchen und die Herzogin" aber auch ein sehr interessanter Einblick in die Geschichte Württembergs und seiner Herrscher - mit Liebe und Verrat, Mord und Totschlag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?