Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Lied der Natur: Roman... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Lied der Natur: Romantische Fantasien Gebundene Ausgabe – 29. September 2014

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,09 EUR 6,99
70 neu ab EUR 17,09 6 gebraucht ab EUR 6,99

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Musiknoten für alle Instrumente:
    Stöbern Sie doch einmal durch unsere Songbooks, Noten und Unterrichtswerke. Auf unserer Musiknoten-Seite finden Sie alle Materialien auf einen Blick.
  • Musikinstrumente für jede Tonart:
    Sind Sie auf der Suche nach einer Gitarre, einem Keyboard oder einem neuen Schlagzeug? Besuchen Sie den Musikinstrumente-Shop bei Amazon.
    Zum Shop


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Lied der Natur: Romantische Fantasien
  • +
  • Wolfssonate
  • +
  • Klavierkonzerte 1 und 2
Gesamtpreis: EUR 41,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein faszinierendes Spiel mit Realität und Fiktion. Man versteht viel vom Menschen und von der Künstlerpersönlichkeit Hélène Grimaud in diesem Buch und man hat den Eindruck, dass man beim nächsten Mal Hélène Grimauds Musik schon ein bisschen anders hört, wenn man das Buch vorher gelesen hat.“ (WDR3 TonArt)

"Eine märchenhaft-fantastische Geschichte und ein Plädoyer für die Natur." (Ruhr Nachrichten)

"Dieses Buch gibt reichen Einblick in Hélène Grimauds Auseinandersetzung mit der Musik ihrer Lieblingskomponisten, in ihr eigenes Fühlen und Denken." (Schwäbische Zeitung)

"In ihrem neuen Buch nimmt die weltberühmte Pianistin uns mit auf eine faszinierende Reise zu sich selbst." (Ein Herz für Tiere)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hélène Grimaud, Jahrgang 1969, ist eine der weltweit bekanntesten Pianistinnen. Erst mit neun Jahren beginnt sie mit dem Klavierspiel, drei Jahre später studiert sie bereits am Pariser Konservatorium. Die Begegnung mit einer Wölfin in Florida verändert ihr Leben. Seit 1997 besitzt sie in der Nähe von New York ein Wolfsgehege und engagiert sich für die vom Aussterben bedrohten Tiere.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hélène Grimaud beschreibt in ihrem neuen Buch "Das Lied der Natur" wie sie "geleitet" oder zufällig zu den Noten und Schriften von Brahms gekommen ist, als sie vor einem Konzert in Hamburg durch die Nacht spazierte und ihr in einem alten Geschäft einige Noten und Manuskripte von Brahms zugefallen sind im wahrsten Sinne des Wortes !
Das Buch fasziniert und leitet den Leser in neue Welten, die einem sehr rationalen Menschen vielleicht nicht immer so leicht zugänglich sind... Es führt den Leser in nördliche Landschaften die verzaubern, die auch unheimlich wirken und aufwühlen, auf dem Hintergrund der Ausbeutung und Zerstörung unserer wundervollen Natur, die Hélène Grimaud "gefangen" nimmt und damit unser Bewusstsein schärft für unsere Umwelt. Grimaud erzählt auch von ihren Erkenntnissen, spirituellen Erfahrungen, von der Liebe zu Johannes Brahms Musik, zu ihrem Wolfsprojekt und vieles mehr...
Der Höhepunkt nach dem Lesen des Buches war für mich, das Klavier-Konzert von Hélène Grimaud, das "zufällig" am 11. November 2014 in Bern stattgefunden gefunden hat ! Hélène Grimaud berührte mich mit ihrer Klaviermusik vom Feinsten, mit Werken von: Berio, Fauré, Ravel, Liszt, Debussy und vor allem mit Brahms, über den ich sehr viel in ihrem Buch erfahren durfte...
Ein grossartiges und sehr lesenswertes Buch, das aufwühlt, fasziniert und den "aufgeweckten" Leser sehr zu berühren vermag...
Mabrand
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diese Buch ist schwer zu beschreiben, aber ein unbedingt zu lesendes für alle, die achtsamen Blickes durch unsere Welt gehen und den Glauben daran, das Paradies trotz aller Zerstörung in der Natur im Hier und Jetzt finden zu können, nicht verloren haben. Auch ein Buch für alle, die die Musik von Brahms und den Schumanns lieben und darin ein Tor zum Paradies spüren,vielleicht beim Hören oder Spielen manchmal für Momente hinein gelangen.
Das Buch selbst ist wie Musik, einmal gelesen, lassen einen die mit der Autorin geteilten Gedanken -Klänge- nicht mehr los und beschäftigen uns weiter, arbeiten in uns, bringen neues Verstehen, neues sich änderndes Wahrnehmen mit sich. Zusammengefasst: sehr empfehlenswert!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Manuskript aus einem Antiquariat, das es nicht gibt ? Die Pianistin gibt es, das Pseudonym gibt es ( Karl Würth für Johannes-Brahms), die Proben für das zweite Konzert von Brahms könnte es in Hamburg gegeben haben.

Biographisch oder eine Geschichte aus der Hoch-Romantik, aus dem Dunstkreis eines Chamisso oder E.T.A. Hoffmann?

Es bliebt offen,Grimaud spielt mit den verschiedenen Ebenen.

Wahr jedenfalls ist ihr ungeheures Erschrecken, was mit Schöpfung passiert,wie die Erde geschunden wird, Tierarten verschwinden,Tiere mißhandelt werden. Sie zieht sich nicht in den Elfenbeinturm ihrer Kunst zurück,sondern schreit diese Fakten wütend in die Welt hinaus.

Ob Brahms in der Art seiner Lieblingsautoren der Hochromantik die Zerstörung der Erde vorhergesehen hat,bleibt offen. Für Grimaud ist eine Meinungsäußerung von ihm, sie fühlt sich ihm in vielem seelenverwandt,auch in bezug auf die Natur und das Verhältnis des Menschen dazu. Wenn es das Skript nicht gibt,hat sie es sehr idiomatisch erfunden..

Der Verwirrspiel funktioniert deswegen so gut, weil man im Buch so viele Fakten findet, die einem bekannt sein können, wer das Leben von Schumann und Brahms kennt,und natürlich Clara, wird es überprüfen können.So wird die Geschichte gänzlich rätselhaft. Die vielen Fakten suggerieren ,hier werde eine wahre Geschichte erzählt,dahinein eingebettet allerdings sehr unwahrscheinliche Aspekte, ein Antiquariat, was es nicht gibt, einen Spiegel von Lewis Caroll und dann das Manuskript von Brahms mit Zeichnungen von Max Klinger. Die Fakten sind mit den Unwahrscheilichkeiten so verwoben, dass man nicht hindurchfindet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden