Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 10 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Leben vor meinen Auge... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ankaufalarm
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,20
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: best_buy_media
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Leben vor meinen Augen

3.4 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,20
EUR 0,89 EUR 0,73
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 74,92
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Leben vor meinen Augen
  • +
  • Dreizehn
Gesamtpreis: EUR 15,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Uma Thurman, Evan Rachel Wood, Eva Amurri Martino, Gabrielle Brennan, Brett Cullen
  • Künstler: Marc Butan, Hala Bahmet, David Baxter, Emil Stern, Aimee Peyronnet, Pawel Edelman, Maia Javan, Anthony Katagas, Todd Wagner, Vadim Perelman, Mark Cuban
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. November 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 86 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002NORMV6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.019 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Schülerin Diana ist ein Teenager wie jeder andere: sie genießt ihr Leben, träumt von der großen Liebe und schmiedet mit ihrer besten Freundin Pläne für die Zukunft. Das alles ändert sich schlagartig, als ein Amok-Läufer ihre High School überfällt. Konfrontiert mit dem schwerbewaffneten Täter müssen die beiden Mädchen eine folgenschwere Entscheidung treffen ...

15 Jahre später: Mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter führt Diana ein scheinbar idyllisches Leben. Doch als der Jahrestag des Massakers näherrückt, wird sie zunehmend von den Erinnerungen an diesen schicksalshaften Sommer verfolgt. Immer deutlicher erkennt sie, welche Folgen das Attentat für ihr scheinbar perfektes Leben hat.

Movieman.de

DAS LEBEN VOR MEINEN AUGEN ist ein Film, über den man nicht zuviel wissen sollte, um umso stärker von ihm gefangen genommen zu werden. Darum ist es schwer, über diesen Film zu sprechen, wenn man gleichzeitig vermeiden will, essenzielle Storyelemente zu spoilern. Das wollen wir nicht, schon alleine nicht, um für Sie nicht das Erlebnis dieses Films zu schmälern.Wenn man eine Metapher bemühen will, dann könnte man das Bildnis eines Steins bemühen, der ins Wasser geworfen wird und Wellen schlägt. Diese Wellen entsprechen dem Leben der Figuren, das in einem Moment für immer verändert wird. Im Leben eines jeden Menschen kommt irgendwann der eine Moment, der alles verändert. Es sind diese Momente, in denen wir definieren, wer wir sein wollen. Wir stellen die Weichen für die Zukunft - zum Besseren oder zum Schlechteren. Das ist der Kern des Films. Er zeigt ein traumatisches Erlebnis und ein Leben, das danach kommt. Das alles sein kann, was man sich immer erwünscht hat. Und das doch nicht perfekt ist. Es ist schwer DAS LEBEN VOR MEINEN AUGEN zu kategorisieren. Das merkt man auch im Making Of des Films, in dem Macher und Stars um Worte ringen, um den Film zu umschreiben. Einmal fällt die Begrifflichkeit "emotionaler Thriller". Und ja, das erscheint passend, denn der Film ist ungemein spannend. Aber nicht spannend auf eine Art, wie sie ein konventioneller Thriller bieten würde. Er ist emotional packend, sorgt für Momente purer Freude, nur um dann tiefste Trauer zu präsentieren. Die narrative Struktur, der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, ist so exzellent umgesetzt, dass nichts weniger als filmische Poesie entsteht. Und wenn das Ende kommt, müsste man schon ein Stein sein, wenn man nicht tief berührt wäre. Fazit: Filmische Schönheit in purer Perfektion

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild dieses Films ist sehr schön geworden. Die Farben sind prächtig und divers ausgefallen. Sie illustrieren die normale Handlung ebenso schön wie die Gemälde, die Diana vorführt (00:21:00). Rauschen ist fast gar nicht zu bemerken. Gelegentlich flimmert das Bild an geschwungenen Kanten etwas (00:22:00). Bei Nahaufnahmen ist die Schärfe herausragend (Gesicht bei 00:30:35), aber auch bei Totalen gibt es noch gute Detailwiedergabe. Der Ton liegt in beiden Sprachfassungen in DD 5.1 vor. Im Deutschen haben Dialoge einen etwas unnatürlichen Studiohall. Das Original klingt deutlich harmonischer. Effekte sind selten eingesetzt, dann aber effektiv, wie etwa die Schüsse. Umgebungsgeräusche wie Straßenlärm tritt vereinzelt auf. Unterm Strich ist dies aber ein Dialogfilm. Das Bonusmaterial ist hochwertig ausgefallen. Das knapp einstündige Making Of lässt zusammen mit dem Audiokommentar keine Fragen offen. Alle wichtigen Beteiligten des Films kommen zu Wort. Das Making Of ist spoilerreich, also sollte man es nicht vor dem Film ansehen. Hoch interessant ist der Teil über die Toilettenszene, da man hier sehr schön erklärt bekommt, was an Vorbereitungen vonnöten ist, um die Szene dann so ausleuchten zu können, wie es sich der Regisseur vorgestellt hat. Die entfallenen Szenen sind nette Charaktermomente. Das alternative Ende unterscheidet sich vom eigentlichen Ende nur durch ein paar zusätzliche Momente. Eine Featurette beschäftigt sich mit Menschen, die eine Nahtoderfahrung gehabt haben. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Selbst eine Uma Thurmann macht aus einem schlechten Drehbuch leider keinen guten Film. War zwischendrin geneigt, ein Fernsehschläfchen zu machen. Zum Schluss wird der Film etwas interessanter – glaubt man. Irrtum! Ich musste dann Google bemühen, um mir über diesen Weg erklären zu lassen, was der Film sagen wollte. Ganz schlecht
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Verfilmung des Romans "The Life Before Her Eyes" von Laura Kasischke präsentiert uns eine Teenagerin, die die Schule als notwendiges aber nur schwer zu ertragendes Übel betrachtet und ihr dementsprechend häufig fernbleibt. Dabei ist die Göre gar nicht mal unsympathisch, hat sie ihr Herz doch anscheinend am richtigen Fleck. Doch das Schicksal stellt sie und ihre beste Freundin Amanda vor eine große Zerreißprobe: Mit der Waffe eines jungen Amokläufers vor Augen sollen sie die existenzielle Frage beantworten, welches der beiden Mädchen er erschießen soll.

Im Verlauf der sich anschließenden Geschichte taucht Amanda nie mehr auf. Diana hingegen lebt das vermeintliche Bilderbuchleben. Sie hat einen liebenden Ehemann, eine süße Tochter, ein teures Auto und ein tolles Haus. Trotz des traumatischen Schulterrors damals ist auch sie Lehrerin geworden. Diana grübelt, zweifelt und fühlt sich schuldig. Klar, schließlich hat sie ihre beste Freundin über die Klinge springen lassen. Doch irgendwie beschleicht den Zuschauer nach und nach das Gefühl, dass an dieser Geschichte um einen tödlichen Verrat irgendwas nicht stimmt.

Zahlreiche Rückblenden erzählen aus der Teenagerzeit und offenbaren uns intime Einblicke in das Leben der jungen Diana. Während eine verruchte Evan Rachel Wood die junge Diana spielt, verkörpert Uma Thurman die unsichere, traumatisierte und übertrieben fürsorgliche erwachsene Diana, die ihren Alltag kaum zu bewältigen vermag. Doch auch die zahlreichen vermeintlichen Rückblenden, die künstlerisch geschickt das Hier und Jetzt mit der Vergangenheit verknüpfen sollen, bringen nicht ausreichend Licht ins Dunkel.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Schon am Anfang stockt einem der Atem, als ein Schüler Amok läuft und wild drauflos ballert und dann auch noch zwei Mädchen vor die Entscheidung stellt, welche von den beiden überleben soll. Umso überraschender ist das verblüffende Ende. Guter Film. Ich weiß aber nicht, ob es gut ist, dass die Altersfreigabe schon ab 12 ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
„Das Leben vor meinen Augen“ (USA 2007) ist ein Thriller - Drama mit einem brisanten Thema. Die Hauptrolle spielt Uma Thurman hervorragend. Der Film wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her, was ihn stellenweise durch die Wiederholungen langatmig macht. Denn hier werden nicht wichtige Ereignisse ausführlicher thematisiert, sondern unendliche Poolszenen, was der Brisanz des Themas die Spannung nimmt. Hier wären die Motive des Amokläufers sinniger gewesen.

Inhalt:
Die junge Diana (Evan Rachel Wood) ist gemeinsam mit ihrer besten Freundin (Eva Amurri) auf dem WC ihrer High-School, als der Amokläufer Michael wild um sich schießt. Auf dem WC stellt er den beiden Freundinnen das Ultimatum, wer sich freiwillig opfert, weil er eine von ihnen erschießen wird. 15 Jahre später ist Diana (Uma Thurman) Kunstdozentin und hat eine kleine Familie. Der Jahrestag des Schulmassakers jährt sich wieder und Diana fällt in ihre Erinnerungen zurück.

Der Film erhält von mir die Note: „befriedigend“! Thematisch und schauspielerisch sehr gut, allerdings ist der Mittelteil des Filmes spannungslos. Der Anfang und das Ende des Filmes sind sehr gut.

Achtung:
Den folgenden Absatz erst lesen, wenn der Film gesehen wurde, da sonst die Spannung weg ist!!!

Meine Erkenntnis:
Das überraschende und unerwartete Ende ließ mich erst etwas ratlos zurück. Ich konnte mir den Schluss nur so zusammenreimen, dass wenn ich den Filmtitel zur Hilfe nehme, hat das Leben der Diana nicht stattgefunden. Als der Amokläufer sie erschossen hat, ist dieses zukünftige Leben vor ihren Augen abgelaufen. Überlebt hat Dianas Freundin.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
tolle Bilder, beeindruckende Charaktere, ein wirklich guter Film. Für alle, die "emotionale Thriller" mögen - eine psychologische Fragestellung mit sehr feinfühlig aufgerollter Entwicklung.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Obwohl es ein Thriller ist und Gewalt eine große Rolle spielt, erfahren wir viel über das Wesen der Menschen und werden an verschiedenen Stellen des Films gezwungen uns selbst zu reflektieren. Dies alles ohne erhobenen Zeigefinger.
Die von mehreren Zuschauern als anstrengend und zu häufig bezeichneten Rückblenden finde ich gerade besonders gelungen. Sie vermitteln uns ein Gefühl von den beiden Frauen und dem Leben, dass sie leben wollen / wollten und können / konnten. Am Ende bleibt der bittere Nachgeschmack, dass unsere Entscheidungen unendlich viele Konsequenzen nach sich ziehen. Nicht alle sind so drastisch wie die von Diana... Der Film überzeugt durch sehr gute schauspielerische Leistungen und vielen Details.

Absolut sehenswert - wenn auch nicht zwingend an einem Freitag Abend
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden