Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Leben ist ein listige... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Rechnung mit ausgew. MwSt. Lagerspuren, ggf. entsprechende Kennzeichnung am Buchschnitt, ungelesenes Exemplar.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Leben ist ein listiger Kater: Roman Gebundene Ausgabe – 11. März 2014

4.7 von 5 Sternen 70 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 0,99
65 neu ab EUR 19,99 25 gebraucht ab EUR 0,99

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Leben ist ein listiger Kater: Roman
  • +
  • Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman
  • +
  • Ein Mann namens Ove: Roman
Gesamtpreis: EUR 51,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

» Humorvoll, bewegend, zärtlich, menschlich und warmherzig – dieser Roman mit Tiefgang lässt einen jubeln.« (L'Express)

» Dieser Roman beschert lauter kleine Glücksmomente.« (Le Nouvelliste)

» Marie-Sabine Roger zeigt, wie das Leben plötzlich bunt statt grau werden kann.« (Radio France)

» Marie-Sabine Roger ist ein Ausnahmetalent! Ein ebenso köstlicher wie weiser Roman, der einfach gut tut.« (L'Express Styles)

» Ein wohltuender, erfrischender Roman.« (Télé 7)

» Ein wahres Lesevergnügen! Eine zärtliche Hymne an die Macht der Freundschaft, komisch und schwungvoll erzählt.« (La Vie)

»Der charmante neue Roman von Marie-Sabine Roger. Ein süffiges Buch über die Macht der Freundschaft. Achtung: es besteht Abhängigkeitsgefahr.« (Bayerischer Rundfunk, 19.03.2014)

»So warmherzig und humorvoll, dass man aus dem Grinsen nicht herauskommt.« (Cosmopolitan, 01.04.2014)

»Warmherzig und humorvoll.« (Stuttgarter Zeitung, 08.04.2014)

»Humorvoll-ironische, tiefgründige Geschichte über Freundschaft. Großes Lesevergnügen.« (HÖRZU, 04.04.2014)

»Charmante Freundschaftsstory.« (FREUNDIN, 08.04.2014)

»Mal ironisch, mal poetisch kommt hier eine altbekannte Lebensweisheit auf Samtpfötchen angeschlichen.« (Myself, 01.04.2014)

»Das ist eins von den Büchern, die es schaffen könnten, unser Leben, unser Miteinander ein bisschen schöner zu machen.« (Annemarie Stoltenberg NDR, 05.03.2014)

»Für alle, die Humor mit einer Prise Zynismus mögen. Äußerst unterhaltsame Lektüre mit immer neuen Wendungen.« (Schweizer Illustrierte, 29.03.2014)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marie-Sabine Roger wurde 1957 in Bordeaux geboren und lebt heute im Département Charente. Ihre Romane Das Labyrinth der Wörter (2010) und Das Leben ist ein listiger Kater (2014) waren in Frankreich und Deutschland Bestseller. Beide Romane wurden erfolgreich fürs Kino verfilmt.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Jean-Pierre ist ein knapp 70-Jähriger Rentner. Eine Frau hat er nicht mehr und auch so ist er ein einsamer Mensch, da wundert es niemanden, als er einen vermeintlichen Selbstmordversuch startet und sich in die Seine wirft. Als er wieder zu sich kommt, liegt er mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Das ist ihm auch recht so! Denn er möchte seine Ruhe haben, aber da hat er die Rechnung ohne den jungen Camille, der vierzehnjährigen Rotzgöre Maeva und dem Polizisten Maxime gemacht. Schneller als der Griesgram schauen kann, ist er dabei die Menschen an sich ranzulassen …

Meinung:
Das Buch wird aus der Sicht von Jean-Pierre erzählt, hierbei erzählt er von der Gegenwart und seiner Vergangenheit. Obwohl die Autorin oft zwischen den verschiedenen Zeiten hin- und herwechselt, hat man als Leser nie das Problem, nicht mitzukommen.

Jean-Pierre ist ein toller Charakter. Er ist schrullig, en Griesgram und dennoch unglaublich liebenswert. Mit seiner direkten Art und seinem sarkastischen Humor, ist es mir nicht schwergefallen, ihn in mein Herz zu schließen.
Aber auch die anderen Nebencharaktere sind alle ganz besonders. Hier ist kein Platz für perfekte Charaktere, die Autorin zeigt, dass nicht immer alles so einfach ist wie es scheint und schafft lebensechte Charaktere. Man fühlt mit ihnen mit, man hat sie gern und leider muss man viel zu schnell Abschied von ihnen nehmen.

Obwohl das Buch keine mega-mäßige Spannung enthällt (was ich auch nicht erwartet habe), war es nie langweilig. Die Autorin schreibt sehr flüssig, die Kapitel sind relativ kurz und bevor man sich versieht, ist das Buch ausgelesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der fast 80jährige Miesepeter Jean-Pierre erwacht eines Tages eingegipst im Krankenhaus ohne Erinnerungen an seinen Unfall. Man erzählt ihm, dass ein junger Stricher ihn aus der Seine gefischt und vor dem Ertrinken gerettet hat. Doch statt froh darüber zu sein noch zu leben, graut es Jean-Pierre vor allem vor einem: Wochenlang mit seiner kaputten Hüfte an dieses schrecklich unbequeme Krankenhausbett gefesselt zu sein. Als wäre das noch nicht schlimm genug, wird seine heilige Ruhe auch noch ständig von nervtötenden Verwandten, einer pubertierenden Wuchtbrumme und seinem mysteriösen Retter gestört.

„Ich habe einen Sprung in der Hüfte, nicht in der Schüssel.“

Marie-Sabine Roger erzählt mit typisch französischem Humor die Geschichte eines alten, grantigen Mannes, der langsam aber sicher seinen weichen Kern entblößt. Wer Filme wie Ziemlich Beste Freunde oder Willkommen bei den Sch’tis mochte, wird auch dieses Buch lieben! Der motzige Rentner ist ein toller Charakter, der einem gerade wegen seiner derben Sprüche sofort ans Herz wächst. Eigentlich ist es schade, dass schon nach knapp 220 Seiten Schluss ist, denn ich persönlich hätte noch 300 weitere Seiten lang Jean-Pierre beim Meckern, Brummeln und Sprüche klopfen zuhören können. Rogers Humor kommt von Herzen und wirkt nie bemüht – im Gegensatz zu anderen “humorvollen Romanen”, in denen man das Gefühl hat, dass der Autor in jeden Abschnitt einen neuen Gag reinquetschen wollte.

Das Leben ist ein listiger Kater ist ein spritziger Roman mit typisch französischem Charme und einem unglaublich liebenswürdigen Protagonisten. Wer eine leichte und herzerwärmende Lektüre zum schmunzeln, grinsen und lachen sucht, sollte sich unbedingt zu Jean-Pierre gesellen und ein paar wundervolle Lesestunden mit ihm verbringen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Habe das Buch zufällig auf Amazon gefunden und wegen der guten Rezensionen gekauft und nicht bereut.
Eine wirklich goldige, schöne Geschichte. Der Schreibstil von Frau Roger ist absolut wunderbar. Kann das Buch nur weiter empfehlen. Zum verschenken und selbst lesen.

S. 198 Jean-Pierre zu seinem "jungen Freund": "Ich sag Ihnen mal was: Wenn man immer alles tut, um böse Überraschungen zu vermeiden, verpasst man am Ende auch die guten."
Er lächelt.
"Sie haben recht. Ich denke manchmal wie ein alter Idiot."
"Seien Sie nicht anmaßend: Der alte Idiot von uns beiden bin ich. Sie müssen sich damit begnügen, ein junger Idiot zu sein, und versuchen Sie ja nicht, die Etappen zu überspringen. Alles kommt zu seiner Zeit, glauben Sie mir."
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Jean-Pierre hat keine Kinder, keine Frau und keine Haustiere. Er ist ein alter Eigenbrödler. Eines Tages wacht er im Krankenhaus auf, weil er in die Seine gefallen ist und er hat keine Erinnerung mehr daran. Jetzt hat er einige Knochenbrüche und muss mehrer Wochen im Krankenhaus verbringen, wo er mit verschiedenen Charakteren konfrontiert wird. Mit einem Mädchen, dass ganz unverfroren an seinen Laptop will und trotz seiner schlechten Laune immer wieder kommt. Mit dem Polizisten, der in ihm seinen verstorbenen Vater sieht und natürlich mit einem jungen Studenten, der sich prostituiert, und ihm gerade weil er deswegen am Seine-Ufer stand, das Leben retten konnte. Tja und auch der Kater spielt am Ende eine gar nicht so unwesentliche Rolle.

Meinung:
Anfangs lernt man Jean Pierre wirklich als alten Griesgram kennen, wie man sich so einen Menschen halt vorstellen würde. Teilweise richtig zum Lachen, über was sich der alte Mann alles aufregen kann. Ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich drüber nachdenke, wie er sich jedes aufregt, wenn wieder einer vom medizinischen Personal, die Tür in sein Zimmer nicht schließt. Herrlich zum Lesen. Nach und nach merkt man, wie Jean-Pierre sich verändert, wie er über die anderen nachdenkt und wie er anfängt sie gern zu haben. Einfach nur super schön zu lesen. Wird mir auch noch lange ihm Gedächtnis bleiben und über gewisse Dinge werde ich noch lange schmunzeln müssen.

Fazit:
Tiefsinniges Buch, das trotz der schwierigen Thematik auch Raum für Herzlichkeiten, Fettnäpfchen und einfach nur lustige Dinge lässt. Kann ich nur jedem empfehlen. Dieses Buch bleibt einem lange im Gedächtnis.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden