Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 21,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand werktags innerhalb 24 Std. Neuwertig und ungelesen, evtl. eingeschweisst.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,09

Das Leben der Anderen Soundtrack

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 24. März 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 35,99 EUR 21,85
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 35,99 4 gebraucht ab EUR 21,85

Hinweise und Aktionen


Gabriel Yared-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (24. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Colosseum (Alive)
  • ASIN: B000EHRXR2
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 153.972 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
2:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
5:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
2:33
Nur Album
4
30
2:29
Nur Album
5
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
2:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
3:30
Nur Album
8
30
von 4PS
4:02
Nur Album
9
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
1:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
6:15
Nur Album
12
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
von Pankow
3:24
Nur Album
14
30
von Bayon
5:14
Nur Album
15
30
3:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
16
30
1:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
17
30
5:08
Nur Album
18
30
von Karat
8:11
Nur Album
19
30
von Silly
4:29
Nur Album

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Scoremusik komponiert von Gabriel Yared („Der talentierte Mr. Ripley“) Oscar-Preisträger und Golden-Globe-Gewinner zusammen mit Stephane Moucha. Songs/Tracks von Ludwig Petrowsky, Angelika Mann, 4PS, Frank Schöbel, Pankow, Bayon, Hansi Biebl, Karat, Silly

Der Künstler über die CD

DER REGISSEUR FLORIAN HENCKEL VON DONNERSMARCK ÜBER DIE MUSIK „Ich kann diese Musik nicht oft hören, weil ich sonst Menschen die Köpfe streicheln will, denen ich sie doch einschlagen muss, mitleidslos einschlagen“ –sagte Lenin über Beethovens Appassionata. Er bescheinigte damit der Musik auf schaurige Weise, dass sie die Macht hat, unseren Blick auf die Welt zu verändern.

Ein Komponist, dessen Arbeit mich auf genau diese Weise berührt (und somit vielen meiner Feinde den Kopf gerettet hat), ist Gabriel Yared. Er ist nicht nur mein Lieblingsfilmkomponist; er ist mein Lieblingskomponist tout court. Seine Musik ist –wie es am Dachfries der Alten Oper in Frankfurt steht– wahr, und gut, sehr oft schmerzlich, aber immer schön. Sein Co-Komponist Stéphane Moucha ergänzt ihn auf ideale Weise, denn wo Gabriel sich zwar für den Geist des Film interessiert, sonst aber nur für Musik, ist Stéphane auch großer Filmliebhaber und –kenner. Zusammen sind sie unschlagbar. Von diesen beiden großen Künstlern ließ ich mich sogar von meinem ursprünglichen, sehr viel ausuferndem Musikkonzept abbringen. Stéphane argumentierte logisch stringent: „Der große Vorzug an deinem Film sind seine Vielschichtigkeit und Doppeldeutigkeit vieler Szenen. Unsere Musik wird hier genau eine Interpretation anbieten. Du solltest also nur dann eine Szene untermalen, wenn du dir sicher bist, dass du nur diese eine Sache sagen willst, und nichts anderes. Wenn Du noch etwas anderes ausdrücken willst, muss die Musik schweigen.“ Gabriel hatte noch einen anderen Grund: „Kennst du das, Florian? Du liegst auf dem Bett, verzehrst dich vor Lust, aber die Frau ist noch im Badezimmer mit Cremes und Ölen zugange. Du wartest und wartest und wirst fast verrückt. Gerade als du es nicht mehr aushalten kannst, geht die Tür auf, und sie erscheint ... so wunderschön ... und du weißt: Das Warten hat sich gelohnt. Genauso muss es mit Filmmusik sein.“

Die Song-Titel verdanke ich dem Produzenten Jörg Stempel, dem ehemaligen Amiga-Chef und großen Kenner der DDR–Musikszene. Er hat sich so stark in Das Leben der Anderen und in meine Gefühlswelt eingedacht, dass gleich sein erster Vorschlag für die Montagesequenz, Stell dich mitten in den Regen von Bayon und Wolfgang Borchert, mir die Tränen in die Augen trieb.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Den Film habe ich nun bereits einige Male gesehen: Dieser hat zu Recht einen Oscar erhalten!
Grund dafür ist sicherlich auch die sorgfältig ausgewählte Musik! Angelika Manns "Champus-Lied" ist der Knaller! Aber natürlich auch die von Gabriel Yared und Stephane Moucha komponierte Filmmusik ist wunderschön. Die Geigen auf "Das Leben Der Anderen" gehen ziemlich tief.
Die Soundtrack-CD ist ein gutes Produkt, weil wirklich ALLE Lieder des Films dort zu finden sind. Das ist ja sonst leider nicht immer der Fall...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie der Film geht auch die Titelmusik unter die Haut! Ich kann es sehr empfehlen und würde es immer wieder kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Soundtracke vereinigt sowohl zeitgenössische Lieder als auch Neukompositionen vom Künstler Yared. Insbesondere die Stücke von Yared, die dem Film eine besondere Note verleihen, sind hörenswert. Der Rest ist Geschmacksache und DDR-Nostalgie.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem Kinogenuss und vor der Möglichkeit, diesen außerordentlichen Film auf DVD in sein eigenes Regal Zuhause zu stellen, genügt zwischenzeitlich die CD mit dem bedrückenden Soundtrack, um bloß nicht zu vergessen, worüber Deutsche ernsthaft nachzudenken hätten: Über Bespitzelung und Verrat an die Polizei, was des Verratens nicht wert wäre, hätte man Achtung vor Meinungsfreiheit und dem Mut des Selbstdenkens. Was die Gestapo in der Hitlerzeit trieb, lebte als Stasi weiter in der DDR. Als deutsche Mentalität, mit nicht so ganz ausgefeilter Pedanterie und Technik, gab es dergleichen übrigens auch in Westdeutschland: Berufsverbote und die dazugehörigen Behördenflure und Einschüchterungen, endlose pedantischen Beobachtungen und höhnisch-hämische Schriftsätze. "Das Leben der anderen" (auch ein Songtitel), das Leben der Intellektuellen und Künstler, wurde von den Nazis gehasst und den Kommunisten - und soziale Schichtungen mit den üblichen Hass-Reaktionen gibt es auch in der BRD (und der ganzen restlichen Welt). Ein Film also nicht nur für "Ossis", sondern über anthropologische Grundtatbestände. Die Uniformen mögen von Land zu Land anders aussehen. "Die Sonate vom Guten Menschen", Songtitel und wesentlicher Kern der Message dieses Filmes, könnte einen glatt wütend werden lassen: Wahrscheinlich gab es keinen einzigen IM, der seinen Opfern wirklich aus der Patsche geholfen hätte. Das ist das ärgerlich Illusionäre an diesem Film, der Gesten des Verzeihens ans "Happy" End stellt, wo eigentlich Wut und Rache hingehören.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren