Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,94
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: bis sehr gut..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Lazaruskind. Taschenbuch – 2000

3.9 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,97
1 neu ab EUR 9,95 183 gebraucht ab EUR 0,01 7 Sammlerstück ab EUR 0,01

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Mawson, 1956 in London geboren, besuchte die Westminster School, arbeitete als Journalist und Werbetexter und war zehn Jahre als Pilot tätig, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit seinen ersten beiden Romanen "Von einem Tag auf den anderen" und "Das Lazaruskind" eroberte er auf Anhieb die internationalen Bestsellerlisten. Robert Mawson lebt in Suffolk und Frankreich.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
voller spannung habe ich auf das erscheinen des buches in den buchhandlungen erwartet, und bin nicht enttäuscht worden. die art und weise, wie mawson es schafft gleich "mehrere" geschichten (z.b. die ehekrise der eltern, das koma der tochter, das künstliche koma des jungen...), die natürlich zusammenhängen, auf so einfühlsame, und dennoch mitreissend spannende art darzustellen, ist in meinen augen eine wahrhafte meisterleistung. ich habe das buch nahezu in einem durchgelesen, denn einmal angefangen, ist man nicht mehr in der lage zuruhen, bevor man nicht weiß, wie es weitergeht. viel zu sehr tangiert einen das schicksal der familie. sehr positiv zu bewerten ist es, daß die geschichte zum schluß hin nicht einen kitschigen touch bekommt (was allerdings auch nicht zu erwarten gewesen ist...), sondern ein "rauhes" und dennoch sensibles, gefühlvolles ende erfährt. wer braucht da noch einen fernseher, videorecorder oder kino, wenn es solche bücher gibt....?!? dieser roman hätte eindeutig mehr als 5 sterne verdient!!!!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Großes Werbetrara verführte auch mich, mir dieses sich unterdessen als Bestseller herauskristallisiert habende Buch zu kaufen. Und tatsächlich, die ersten 300 dieses über 400 Seiten umfassenden Werkes waren höchst spannend und ebenso unterhaltend. Legte ich das Buch aus der Hand, dann tat ich dies mit Bedauern und freute mich darauf, es möglichst schnell weiterlesen zu können. Ich bewunderte die Phantasie des Autors und seine Ausdruckskraft, empfand aber gleichzeitig Detailschilderungen mehrmals als langatmig und für die weitere Handlung der Story irrelevant. Gleichzeitig fieberte ich dem Ende des Buches entgegen, erwartete ich doch dort die Beschreibung des Erfolges, das Gelingen zuerst Ben aus seiner tiefen Hypnose und dann Frankie aus deren Bewußtlosigkeit zu erwecken. Fehlanzeige. Ich konnte mich nun des Eindrucks nicht mehr erwehren, daß der Autor nun entweder unter extremem Zeitdruck stand, sein Buch beenden zu müssen, oder ihm die anfangs gelobte Phantasie nun langsam den Dienst versagte, nachdem er diese zeitweilig etwas über Gebühr strapazierte. Unterm Strich dennoch lesenswert. Ich warte schon auf den Hollywoodstreifen „Das Lazarus Kind", dessen Entstehung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen dürfte.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von ccheesy VINE-PRODUKTTESTER am 19. April 2005
Format: Taschenbuch
Ein junges Mädchen, Frankie, fällt nach einem Unfall ins Koma. Ihr Bruder, Ben, der den Unfall mit ansehen mußte ist so geschockt, daß er sich in sich zurückzieht. Seine Haare werden weiß. Die Fachleute geben Frankie keine Chance mehr, aus dem Koma aufzuwachen. Da taucht Dr. Elizabeth Chase auf, die mit unkonventionellen Methoden schon einige hoffnungslose Komapatienten wieder ins Leben zurück geholt hat. Kann sie Frankie und auch Ben helfen?
"Das Lazaruskind" ist ein insgesamt gut zu lesendes Buch, wenn auch keine Spitzengeschichte. Es braucht ein wenig, bis das Buch in Schwung kommt. Die erste Hälfte steht mehr im Blickpunkt des Konflikts von Frankies und Bens Eltern. Nicht so spannend! In der zweiten Hälfte, die in Amerika spielt, soll Frankie in Dr. Chases Klinik gerettet werden und hier wird es tatsächlich spannend.
Allerdings ist mir das Buch insgesamt zu melodramatisch. Und das Ende fand ich unausgegoren und nicht gut durchdacht.
Fazit: Für Zwischendurch annehmbare Lektüre.
2 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. September 2000
Format: Taschenbuch
als Lektüre für den "Notfall" in den Urlaub mitgenommen. Ein Regentag und der war gerade richtig, um dieses Buch zu lesen bzw. zu verschlingen. Man schwankt zwischen der Frage, ist das nun wirklich möglich oder alles nur erfunden - vom medizinischen Standpunkt her. Sehr packend geschrieben, nur der Schluss lässt für mich etwas zu wünschen übrig. Dass es so kommen würde, war klar, nur wie und warum, das war herauszulesen. Sicher war es nicht nur der Regentag, der mich dazu veranlasst hat, dieses Buch in einem Zug durchzulesen. Selten hat mich ein Buch so in den Bann gezogen! Ich kann es weiterempfehlen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich die Leseprobe damals las, dachte ich: Ja, das ist ein Buch, das mich interessiert, ein Thema, von dem ich auch betroffen sein könnte. Der Autor hat zwar einfühlsam die Geschichte eingeleitet, aber blieb doch dann ziemlich an der Oberfläche. Was in dem Bruder des verunglückten Mädchens vor sich geht, welche Dramen sich in der betroffenen Familie abspielen, die Gefühle, kamen zu kurz. Hingegen wird das Schicksal und der emotionale Zustand der Ärztin sehr ausführlich beschrieben, ich finde etwas zu langatmig, ebenso die Szenen, die über die Erlebnisse der Komapatienten erzählen. Ich denke, hier übertreibt der Autor. Ein Buch, das sich leicht liest, von dem man aber keine tief schürfenden Erkenntnisse erwarten kann.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Robert Mawson zeichnet in seinem Buch die Geschichte eines Kindes im Koma auf, OHNE zu gefühlsduselig zu werden aber trotzdem so daß es ans Herz geht. Anfangs muß man sich in seinen Schreibstil etwas "hinein-arbeiten", aber wenn man einmal DRIN ist, kann man nicht mehr aufhören zu lesen.Es lohnt sich!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden