Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Land der zweiten Chan... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Land der zweiten Chance Broschiert – 15. November 2013

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,80
EUR 16,80 EUR 6,94
67 neu ab EUR 16,80 6 gebraucht ab EUR 6,94

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Land der zweiten Chance
  • +
  • Aschenblüte: Ich wurde gerettet, damit ich erzählen kann
Gesamtpreis: EUR 25,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Wenn der Journalist Tim Lewis vor dem Hintergrund des Völkermords in Ruanda die Geschichte des dortigen Radteams erzählt, lässt das niemanden kalt. [...] Ein Buch über viel mehr als den Sport. (Andreas Schulz / Eurosport)

Lewis' Buch hilft zu verstehen, dass sportliche Entwicklungshilfe ebenso Chancen wie Schwierigkeiten birgt. Es hilft, zu verstehen, wie tief die Wunden in diesem Land sind und wie lange es braucht, bis diese heilen. Ein Sportbuch, das hilft. Viel mehr kann man nicht erwarten. (Ruhr Nachrichten, 12.05.2014)

Eines der besten Radsport-Bücher ... Absolut empfehlenswert. (RennRad, 4-2014)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tim Lewis zählt zu den gefragtesten britischen Sport- und Magazinreportern. Als Journalist und leitender Redakteur war er u.a. bereits für das Observer Magazine, Observer Sport Monthly, The Independent und Esquire tätig.


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Nach meiner Reise nach Ruanda wollte ich noch mehr über das Land erfahren. Genau wie Tim Lewis beschreibt, ist das Land wunderschön und die Menschen wundervoll. Dass jeder "Gutes tun" kann beweißt diese Geschichte. Jeder auf seinem Spezialgebiet.

Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und freue mich auf meine nächste Reise nach Ruanda!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HEIDIZ TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. November 2013
Format: Broschiert
Eine Biografie der besonderen Art, ein Lebensabschnittsbericht einer Menschengruppe sozusagen ist es, den ich euch heute vorstellen möchte. Es geht um den Radsport und speziell um ein Radsportteam – und zwar das aus Ruanda …

Das Buch beginnt mit einem Prolog und zieht sich dann über 13 Kapitel hinweg bis zum Epilog und der Danksagung.

Hinter diesem Buch stehen die Sportler, steht beispielsweise Adrien Niyonshuti, stehen aber auch Jock Boyer und tom Ritchey. Selbst Paul Kagame, als Präsident von Ruanda, kann man kennen lernen.

Dieses Land hatte und hat es nicht leicht, und so ergeht es auch den Sportlern des Radsportteams, die um Anerkennung kämpfen, im wahrsten Sinne des Wortes …

Dieses Buch ist viel mehr als nur eine Biografie eine Erzählung aus dem Leben des Radsports einiger ruandischer Sportler, sie ist vielmehr ein Zeit- und Sportdokument und eine Erzählung um Mut und Hoffnung, aber auch um Existenzkampf und Verzweiflung.

4 Seiten farbiges Bildmaterial runden das für mich extrem positive Bild des Buches ab.

Leseprobe aus dem Prolog „Ein langer Weg“ …

Es hat eine Menge seltsamer Momente gegeben im Leben des Adrien Niyonshuti in jüngster Zeit. Die meisten von ihnen nahmen ihren Ausgang, als eine Gruppe von Amerikanern in Ruanda auftauchte und im September 2006 ein Radrennen organisierte. Adrien gewann, und als Preis durfte er das Mountainbike, das ihm die Besucher für die Veranstaltung geliehen hatten, behalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Hört man Ruanda denkt wohl kaum einer an »Land der tausend Hügel« oder »Gorillas im Nebel«. In unserer Erinnerung ist der Genozid von 1994, als radikale Hutus die Minderheit der Tutsi und gemässigte Mitglieder ihrer eigenen Volksgruppe regelrecht abgeschlachtet hatten. Die Welt war schockiert, innerhalb weniger Monate starben fast eine Million Menschen. Die UN stufte das Land als nicht überlebensfähig ein. Vor dem Hintergrund dieser Ereignisse ist dem Land dennoch ein Neubeginn gelungen. Trotz der noch schwierigen Situation blicken die Menschen nach Vorne und sind zuversichtlich. Einen nicht unerheblichen Anteil daran hat das Fahrrad, die Begeisterung für den Radsport und das neu aufgebaute Radrennteam Ruandas. Die Kolonialmacht Belgien hat den Radsport im Land bekannt gemacht, zudem ist das Fahrrad schon lange ein beliebtes, auch weil bezahlbares Transportmittel in Ruanda. Es wundert nicht, dass einige junge Talente sich aufmachen die Welt des Radsports zu erobern. Adrien Niyonshuti ist einer von ihnen. Er, der als Kind die düstere Zeit überlebte, verwirklichte seinen Traum und nahm am olympischen Moutainbikewettbewerb in London teil.

Trainiert wird das Team von Jock Boyer, dem ersten Amerikaner der an der Tour de France teilnahm. Nach einem gewaltigem Fehltritt ist sein Engagement für ihn ein Neubeginn im Leben. Ähnlich geht es Tom Ritchey, dem Bike-Guru, der in dem zentralafrikanischen Land eine Lebenkrise zu überwinden hofft.

Dass Afrika ein ungeheures Potential an sportlichen Talenten im Ausdauerbereich besitzt ist weithin bekannt. In der Leichathletik dominieren sie schon lange die Mittel- und Langstrecken. Kaum ein grosser Städtemarathon, der nicht von eimem Afrikaner gewonnen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist einfach genial! Die fast unglaubliche Geschichte wie aus einem Land ohne Mittel und ohne Radsport Erfahrung ein Rennrad-Team aufgebaut wird, welches Leben verändert. Tim Lewis erzählt die Geschichte so lebendig und so nah als würde man selbst dabei gewesen sein.
Es wird sofort deutlich wie viel Arbeit in diesem Buch steckt wie unglaublich viel Interview- und Recherchearbeit das Schreiben dieses Buches erfordert haben muss.

Ich kann nur jedem nahe Legen, sich dieses Buch zu Kaufen. Absolute, dringende Kaufempfehlung!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden