Facebook Twitter Pinterest
EUR 7,49
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 7,49 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Imperium schlägt zurück [VHS] [Special Edition]

3.7 von 5 Sternen 65 Kundenrezensionen

Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mark Hamill, Harrison Ford, Carrie Fisher, Billy Dee Williams, Kenny Baker
  • Regisseur(e): Irvin Kershner
  • Format: PAL, Special Edition, THX, Widescreen, Farbe
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Fox
  • Erscheinungstermin: 25. September 1997
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 65 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004RUJA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.424 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Mit neuem Bildmaterial,verbessertem Ton und technisch überarbeiteten visuellen Effekten bringt diese "Krieg der Sterne" Special Edition den legendären Film näher an die Originalversion ihres Schöpfers George Lucas. Der Kampf um die Befreiung der Galaxie von den bösen Mächten entbrennt aufs neue, als Luke Skywalker, Han Solo, Prinzessin Leia und Chewbacca erneut von den imperialen Sturmtruppen angegriffen werden. Während Han und Leia fliehen können,macht Luke sich auf die Suche nach Yoda. Denn nur mit Hilfe des legendären Jedi-Lehrmeisters kann Luke das Duell auf Leben und Tod gegen Darth Vader bestehen und die finsteren Mächte besiegen. "

Amazon.de

Der mittlere Film der von George Lucas erdachten Star-Wars-Trilogie ist dunkler und düsterer als die anderen Teile der Serie. Die meisten Fans bezeichnen den zweiten Teil daher auch als den besten Film der Trilogie. Vorbei ist es mit der Leichtigkeit des ersten Abenteuers: Die von Prinzessin Leia (Carrie Fisher) angeführte Rebellion muss vor der Übermacht des Imperiums die Flucht ergreifen. Der junge Held Luke Skywalker (Mark Hamill) begibt sich derweil in die Obhut des Jedi-Meisters Yoda, um sich die Macht der Jedi-Ritter im Kampf gegen das Böse nutzbar zu machen. Der Abenteurer Han Solo (Harrison Ford) wird indessen von seinem ehemaligen Verbündeten Lando Calrissian (Billy Dee Williams) verraten.

Ganz in der Tradition großer Serials (jene Fortsetzungskurzfilme aus den 40er Jahren, auf deren Dramaturgie der moderne Actionfilm bis heute basiert), endet auch Das Imperium schlägt zurück mit einem gigantischen Cliffhanger. Der Abspann läuft -- doch wie geht es weiter? Darauf wird erst der dritte Teil eine Antwort geben.

Die Weiterentwicklung der Spezialeffekte-Technologie in den nur drei Jahren zwischen dem ersten und diesem zweiten Krieg-der-Sterne-Film, ist erstaunlich. Die Effekte sind atemberaubend, herausragend sind eine Verfolgungsjagd durch ein Meteoritenfeld sowie die von Lando angeführte Stadt in den Wolken, in der Luke seiner schwarzgewandeten Nemesis Darth Vader (David Prowse) zum Kampf gegenübersteht -- um von ihm ein schockierendes Geheimnis zu erfahren.

Regie-Veteran Irvin Kershner (Die Augen der Laura Mars, Sag niemals nie) übernahm die Inszenierung von Produzent und Star-Wars-Erfinder George Lucas und erschuf ein Lichtgeschwindigkeits-Abenteuer, mit dem er darüber hinaus einen weitaus ausgeprägteren Sinn für Spannung als sein Vorgänger bewies. Im Gegensatz zur alten Kinoversion widmet sich die sogenannte Special Edition weitaus ausführlicher dem Kampf von Luke Skywalker gegen das schneemenschenartige Monster gleich zu Beginn des Filmes. Weitere Szenen wurden in der Wolkenstadt Bespin hinzugefügt. Darüber hinaus wurde eine Reihe von Effekten sowie Ton und Bild digital bearbeitet und aufgebessert. --Sean Axmaker

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich habe diese Filme erworben, weil in den Rezensionen stand, es wären die Originalfilme. Diese gibt es aber auf Amazon nicht mehr!! Amazon muss endlich die Rezensionen von verschiedenen DVD-Versionen/Downloads/etc getrennt anzeigen, man wird ständig in die Irre geführt. Bei der Downloadversion handelt es sich um die digital verschandelte CGI-Schrottversion von Star Wars. Überall wurde rumgedoktort, an wenigen Stellen sogar Dialog geändert und andere Personen eingesetzt. Die reingeschnittenen Monster und Figuren stechen arg raus, da sie sichtlich vollkommen anders entstanden sind als der Rest des Films. Im ganzen fühlt es sich an, als hätte jemand eine am Comupter entstandene fotorealistische PC-Spielfigur auf ein Ölbild geklebt. Als alter Star-Wars Fan habe ich dafür echt nichts übrig. Man soltle es wenigstens vor dem Kauf wissen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zuerst die gute Nachricht: Die Originalfassung scheint tatsächlich genau das zu sein. Es hätte ja sein können, dass da doch noch einige gut gemeinte Änderungen drin sind. Insofern sollte man sich nicht allzu sehr grämen, dass da jetzt eine grafisch verwaschene Vorlage von annno dunnemal benutzt wurde. Es gibt Schlimmeres!

... zum Beispiel in der Neuauflage. Grundsätzlich ist es ja keine verkehrte Idee, den Emperor aus den Prequels in diesen älteren Film zu übernehmen. Aber sie haben nicht nur den Schauspieler ersetzt, sondern auch den Text an dieser Stelle massiv verändert!! Und zwar so, dass er jetzt absolut keinen Sinn mehr ergibt.

Der Emperor "verrät" jetzt nämlich erst Darth Vader, dass Anakin Skywalker der Vater von Luke ist. Und Darth Vader gibt sich erstaunt. Ist ja auch eine ganz dolle Überraschung: Luke Skywalker hat einen Vater mit gleichem Familiennamen! Deshalb wird Luke Skywalker in dieser Szene aber auch nicht mehr beim Namen genannt, wie noch in der Originalfassung, sondern heißt nur noch der "Junge, der den Todesstern zerstört hat", als wüsste keiner, wie er heißt. Das ist aber auch wieder Schwachsinn, denn Darth Vader hat schon lange vorher, gleich am Anfang des Films, ausdrücklich nach Luke Skywalker suchen lassen. Da er wohl seinen eigenen bürgerlichen Nachnamen kennt, wird er wohl auch wissen, um wen es sich bei Luke handelt. Es ergibt also alles hinten und vorne keinen Sinn mehr - die "Meisterwerke" Episode 1-3 lassen grüßen.

Technisch ist die neue Fassung natürlich besser, aber ich würde jederzeit das verwaschene Original vorziehen. Man weiß nie, was einem bei den neuen Fassungen noch alles aufgetischt wird. Ich gebe 4 Sterne, weil es immer noch ein toller Film ist - je nach Geschmack und Gewichtung kann man aber auch 5 oder nur 1 Stern geben.
9 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Bezieht sich auf die Steelbook Edition sämtlicher bis dato veröffentlichter Blu-rays (erschienen am 9. November 2015).

Für mich als langjährigen Fan von Science Fiction im Allgemeinen und Star Wars im Besonderen war seit einiger Zeit ein Platz im Regal reserviert, wo die Filmreihe gebührend gewürdigt werden konnte. Wiederholt spielte ich mit dem Gedanken, einfach die reguläre Box zu erwerben und stets entschied ich mich letzten Endes dagegen, um auf eine (insbesondere optisch) ansprechendere Variante zu warten.

Mit der Veröffentlichung der Steelbooks war nun der Zeitpunkt gekommen, auch wenn mich der Gesamtpreis der 6 Filme in Höhe von 131,94 € (im Vergleich zu knapp 90 € für die komplette Filmreihe als Box) erneut zögern ließ. Die Erwartungshaltung war dementsprechend hoch und wurde daher umso mehr enttäuscht, als ich das Paket erhielt, doch zunächst zum Positiven.

Die Steelbooks sehen sehr schön aus, das Produktbild der Artikelseite gibt die Vorderseite der Hülle gut wieder, zudem wurde der Star-Wars-Schriftzug geprägt. Viele beschweren sich über die Auswahl der Charaktere, die sich hauptsächlich aus Antagonisten zusammensetzt, und wünschten sich unter anderem die eine oder andere Frau. Zählt man die weiblichen Protagonisten der Reihe mit Wiedererkennungswert (2 in meinen Augen, Königin Amidala/Padme und Prinzessin Leia) und stellt sie den männlichen gegenüber, ist zumindest diese Entscheidung jedoch nachvollziehbar. Sicherlich wäre es lobenswert gewesen, wäre die Wahl auf Qui-Gonn Jinn, Obi-Wan Kenobi und/oder Luke gefallen und der Sturmtruppler auf dem Cover von Episode V hätte ganz sicher nicht sein müssen, doch sei's drum.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Star Wars das Imperium schlägt zurück hab ich endlich jetzt als Bluray Stil Bock mehr kaufen können mochte die alte DVD Version nicht mehr musste die verkaufen das neue Format finde ich viel besser für diesen tollen alten Filme. Kann ich auch nur empfehlen fünf Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
vorweg...die Teile 4-6 sind für mich persönlich Kult...insbesondere der 4. Teil ruft bei mir gegen Ende des Films, wo die Rebellen den Todesstern angreifen, immer noch Gänsehaut hervor. Die später erschienen Teile versuchen für mich den Zuschauer mit immer mehr Effekthascherei in den Bann zu ziehen...aber muß jeder für sich entscheiden, die Geschmäcker sind verschieden !

Zur Blue Ray selber: Ich gehe davon aus, daß der Film nochmals digital weiterbearbeitet wurde. Auf einem 40 Zöller LCD läßt er sich sehr gut schauen, klar mit der Bildqualität a la Herr der Ringe (der Hobbit) läßt er sich natürlich nicht vergleichen. Kritische Rezensionen bemängeln die Verfälschung des Originals, dem kann ich nur bedingt zustimmen. Dann muß man eben den alten Hifi-VHS-Recorder herausholen und am besten die 4:3 Glotze, die man der fast blinden Oma geschenkt hat, zurückholen. Dann bitte erstmal die Spur einstellen (Tracking) und Dolby Surround mit einem Center, der das Signal aus den Fonts gewinnt, anhören, ach ja das Surround Signal ist dann hinten mono...

Auf die Bildqualität des VHS-Tapes möchte ich erst gar nicht eingehen...da lebe ich dann doch lieber mit ein paar Veränderungen seitens des Regisseurs ! Oder mit Laserdisk versuchen...

Die DVD-Versionen kenne ich nicht, kann somit nichts dazu sagen.

Das Bild ist in 16:9, 2:35:1 Letterbox.

Der Ton ist leider nur in DTS-HD, die englische Version 6.1, die deutsche nur in 5.1.

Obwohl ich im Moment nur ein 2.0 System mit englischen High-End-Boxen habe und diese relativ natürlich und bassarm klingen, kracht es im Film ordentlich, insbesondere bei den Weltraumkämpfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden