Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Imperium des Atoms ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Imperium des Atoms Gebundene Ausgabe – 18. März 2014

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 18. März 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 17,24
66 neu ab EUR 22,90 3 gebraucht ab EUR 17,24

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Imperium des Atoms
  • +
  • Jim Curious: Reise in die Tiefen des Ozeans
Gesamtpreis: EUR 42,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Dieser Comic sticht schon wegen seines umwerfend schicken Artworks ins Auge.", Schnüss, 29.12.2014

"Eine äußerst amüsante Geschichte um einen Mann zwischen Genie und Wahnsinn.", n-tv.de, Markus Lippold, 15.03.2014

"Eine Augenweide.", Alfonz - Der Comicreporter, 31.03.2014

"Ein unterhaltsamer Hochgenuss.", Der kleine Hund, Christian Gasser, 19.08.2014

"Ein echter Nostalgie Comic, der mit viel Liebe zum Detail eine Ära blinder Technikgläubigkeit weckt.", amazon.de, Volker Mücke, 20.03.2014

"Eine vielschichtige Graphic Novel, nicht nur für Science Fiction-Liebhaber, aber für die besonders." , Ox-Fanzine, Anke Kalau, 01.08.2014

"Nicht nur eines der verrücktesten und eigenartigsten Publikationen dieses Jahres, sondern vor allem eine der schönsten.", Die Welt, Matthias Heine, 25.06.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thierry Smolderen, geboren am 25. November 1954 in Brüssel, setzte sich während seines Studiums in Brüssel mit dem Animationsfilm auseinander und war in den 70er-Jahren als Kritiker in den Bereichen Theater und Musik aktiv. Anfang der 80er-Jahre beschloss er, sich fortan ganz und gar dem Comic zu widmen und schrieb unter anderem für die berühmten "Cahiers de la BD". Bald darauf wechselte er als Szenarist auf die Seite der Macher und setzte zahlreiche Serien für Glénat, Humanoides Associés, Delcourt und Dargaud um. Seit 1984 lebt er in Angoulême, wo er an der "Ecole de l'image" unterrichtet.



Alexandre Clérisse, geboren 1980, gehörte schon als Jugendlicher einer Gruppe an, die Comics und Musik zusammen machte. Zunächst studierte er jedoch Kommunikationsdesign, bevor er in Angoulème einen weiteren Abschluss im Bereich Comic machte.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Sabine (Media-Mania) TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. Juni 2014
"Das Imperium des Atoms" wurde inspiriert von der Lebensgeschichte und den Werken des Science-Fiction-Autors Cordwainer Smith (bürgerlich Paul Linebarger). Zum Beispiel kommt der Strafplanet Shayol vor, eine seiner bekannteren Fantasie-Welten. Außerdem gibt es das Gerücht, er habe unter dem Namen Kirk Allen "The Jet-Propelled Couch" verfasst, das besagte Werk über die psychologische Störung Pauls, das im Comic eine Rolle spielt. Ja, sogar das Aussehen des Protagonisten erinnert sicher nicht nur durch Zufall an das des Inspirationsgebers. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Fakten, Ideen, Gerüchten und Erzählungen findet hier mehr oder weniger Eingang in die Handlung, und doch ist ein komplett eigenständiges Werk mit ganz eigener Geschichte entstanden.

Schon ganz zu Anfang wird der Leser darauf hingewiesen, dass nicht ganz klar ist, in welcher Reihenfolge Pauls Geschichte erzählt werden soll, um einen Sinn zu ergeben. Und tatsächlich springt die Erzählung immer wieder um einige Jahre vor oder zurück und selbst zusammenhängende Episoden werden von mehreren anderen unterbrochen. Ganz so wie das Memory-Spiel am Anfang der Handlung, besteht auch der Comic aus verschiedenen Fragmenten, die der Leser korrekt zusammenfügen muss, um das Gesamtwerk zu verstehen. Aber keine Angst, das hört sich schwieriger an, als es ist. Trotz der Zeitsprünge ist gut verständlich, was vor sich geht. Sie sind nur ein Stilmittel, um verschiedene Schlüssel in dem Geschehen erst nach und nach zu enthüllen und die Geschichte zu einem gelungenen und spannenden Finale zu führen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael Collin TOP 1000 REZENSENT am 26. Mai 2014
DAS IMPERIUM erzählt die Geschichte von Paul, einem amerikanischen Regierungsberater und SF-Autoren, der auf geheimnisvolle Weise mit Zarth Arn verbunden ist, dem Vertrauten des Imperators des Sternimperiums, 121.000 Jahre in der Zukunft.
Erzählt wird Pauls Leben im Stile eines Memory-Spiels. Die einzelnen Kapitel entsprechen den Kärtchen, und es braucht ein gutes Gedächtnis, um sie richtig zusammen zu führen, so dass die Geschichte aufgeht. Denn Smolderen springt nicht nur in Zeit und Raum hin und her, auch die Verschwörungen, in denen sich Paul bald als Spielball wieder findet, wollen durchschaut sein.
DAS IMPERIUM ist eine Hommage an die Pulps, Romane und Stories des Golden Age der SciFi. Anleihen macht Smolderen bei A.E. van Vogts gleichnamigen Roman, vor allem aber bezieht er sich auf die Biographie von Cordwainer Smith (auch die Zeichnungen, die Paul und seine Tochter darstellen, haben durchaus Ähnlichkeit mit Paul Linebarger, so Cordwainer Smiths richtiger Name).

Die Zeichnungen von Alexandre Clerisse erinnern mich ein wenig an Illustrationen aus meinen Kinderbüchern der 50er Jahre, sind ungemein charmant und setzen Smolderens Text perfekt ins Bild. Der Aufbruch ins "Atomzeitalter" wird hier spür- und greifbar.

Das IMPERIUM ist nicht nur für Comic-Leser ein Leckerbissen, sondern auch für alle, die ein Faible für SciFi und die 50er Jahre haben.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden