Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

Das Hohe Haus: Ein Jahr im Parlament Hörbuch-Download – Gekürzte Ausgabe

3.8 von 5 Sternen 143 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 14,85

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 8 Stunden und 5 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Gekürzte Ausgabe
  • Verlag: tacheles! / Roof Music
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 5. März 2014
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IDDAFGU
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr scharfsichtige, sprachlich bisweilen brillante Abrechnung mit dem Politikbetrieb im Reichs/Bundestag des Jahres 2013. Nie langweilig! W., sicherlich einer der klügsten Köpfe in erweiterten deutschen Politik- und Kulturwesen (an dieser Stelle alles Gute!) versteht es immer wieder neue Perspektiven zu finden und neue Akzente zu setzen, auch wenn es doch immer wieder um das Gleiche geht: die Demaskierung des ritualisierten und oft sinnfreien Agierens unserer Volksvertreter, denen fast immer das eigene Amt wichtiger als die Sache und die Fraktionsdisziplin wichtiger als die politische Gestaltung ist. Geradezu reflexartig wird der politische Gegner immer ins Unrecht gesetzt und ohne Ansehen der Sache und der Argumente verhöhnt. Dabei hat W. eine eindeutige Abneigung gegen CDU/CSU und F.D.P. ohne allerdings unfair zu werden. Ohne Ansehen der Parteizugehörigkeit beleuchtet er auch die wenigen Sternstunden parlamentarischer Rede.
Der politikverdrossene Wutbürger, sicherlich Hauptabnehmer des Buches, wird sagen: „ja, schön, aber das haben wir schon immer gesagt!“ Egal! Die sprachliche Virtuosität mit der W. ,der natürlich das Hörbuch selber liest was dem Ganzen zusätzliche Eindringlichkeit verleiht, vorträgt, ist einfach in hohem Maße lesens- und hörenswert und eröffnet auch dem politisch Interessierten neue Perspektiven. Den einzigen Vorwurf den ich W. machen kann: er liest zu schnell, ich kann kaum folgen. Ich habe mir deshalb das Papierbuch auch noch bestellt und werde es noch mal lesen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von eule 52 TOP 1000 REZENSENT am 31. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Keine Kritik an der parlamentarischen Praxis kann so drastisch sein wie jene,
die durch das Parlament selbst vorgetragen wird. Kein Angriff auf Abgeordnete kann so polemisch sein wie das,
was sie selbst gegeneinander vorbringen, keine polemische Pointe kann so enthüllend sein wie das Zitat."

Warum tut er sich das an? So war ich versucht zu denken angesichts der mitunter leicht skurrilen Schilderungen aus den Tiefen des Hohen Hauses.
Roger Willemsen hatte ein Jahr lang Unterricht darin, wortreich nichts zu sagen. Zum Glück für uns war er kein gelehriger Schüler, denn die Protokolle seiner 'Schulstunden' sind gewohnt geistreich und tiefgründig. Er liefert uns weder Interpretationen noch Leitartikel, er bietet uns 'Mitschnitte', die zwischen den Zeilen Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung durchscheinen lassen, ohne daß er seine eigene politische Couleur dafür preisgäbe.
Die historische Abfolge der Ereignisse des Jahres 2013 ist uns noch gegenwärtig. Um so mehr ist es ein Vergnügen, sie von Roger Willemsen noch einmal auf seine Weise präsentiert zu bekommen. Dabei erfahren wir noch so einiges, was uns ohne ihn nie offenbar geworden wäre, z.B. daß unter den Bänken zuweilen Händchen gehalten wird, daß es zu später Stunde schon mal schneller gehen kann, bis ein Gesetz durchgewunken ist, daß es unter den Parlamentariern manchmal schlimmer zugeht als bei einem Haufen pubertierender Pennäler. Aber letzteres hatten wir schon geahnt.
Wir stolpern über Namen von Abgeordneten, die wir nie zuvor gehört haben und vermissen den aus unserem Wahlkreis, dessen Engagement zu unserem Wohle in der Provinzzeitung täglich so preisend hochgelobt wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Roger Willemsen's Schreibstil ist sicher nicht etwas für jeden. Ich persönlich mag ihn sehr. Habe mir das ebook gekauft nachdem ich auf Youtube die szenische Lesung zum Buch gesehen hatte. Habe das Buch nun für jemand anderen gekauft, den ich als politisch interessiert einstufe und dem die Sprache Willemsen's zusagen wird. Die Wortwahl, Ausdrucksformen und Art des Erzählens sorgen bei mir dafür, dass das Buch nicht langweilig wird, auch wenn einen die deutsche Politik nicht wirklich mit allen Details interessiert. Werde es immer mal wieder lesen, denke ich.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Gibt es Autoren, die sich bei der Themenwahl ihrer Bücher so unterschiedliche Themen widmen, und dabei dermaßen eloquent schreiben wie Roger Willemsen? Ich glaube nicht.

Für sein neuestes Buch beschäftigte er sich mit dem Parlament der Deutschen. 2013 nahm er dafür während der Sitzungsperiode jeden Tag im Deutschen Bundestag auf der Zuschauertribüne Platz, notierte vieles, hörte genau zu. Teilweise dauerten seine Sitzungen von 9 Uhr morgens bis 2 Uhr des Nachts.

Und so beobachtete Roger Willemsen ein Jahr lang das Parlament und dessen Ablauf. Themen wie u.a. Hochwasserkatastrophen, Militärdrohnen, der Bombenanschlag von Boston oder die Rente mit 63, aber auch der Pferdefleischskandal bestimmten die Debatten.

Abseits davon schaut er aber auch hinter die Kulissen, beschreibt das Prozedere, den Ablauf, die Organisation des Bundestages. Bürokratie, wen wundert es, herrscht hier natürlich auch. Etwas, was auch Willemsen erfahren musste. Etwa bei seinen Versuchen, länger als eine Stunde täglich auf der Tribüne Platz nehmen zu dürfen. Oder mit welchem Aufwand für jede Sitzungswoche ein neuer Ausweis beantragt werden muss.

Detailreich und mit viel Sachverstand, was die Materie angeht, aber auch mit Witz , stellt Roger Willemsen „die Politiker“ dabei nicht in gängigen Klischees aus. Stattdessen analysiert er die Reden der Abgeordneten differenziert in ihrer ganzen Bandbreite - von der idealistischen und deutlich überengagierten Rede bis hin zum bürokratischen, nichts sagenden Vortrag . Sein Zugang zum Thema ist objektiv und basiert auf 50.000 Seiten Parlamentsprotokolle .
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen