Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 3,93
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Herz des Jägers: Roman Taschenbuch – 22. Mai 2007

4.6 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 22. Mai 2007
EUR 9,99 EUR 0,01
3 neu ab EUR 9,99 30 gebraucht ab EUR 0,01

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
Der Debütroman von A. J. Grayson Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Thobela ist Johnny Kleintjes noch etwas schuldig. Da mag seine junge Frau Miriam noch so zetern. Ehrenschulden sind es, die Thobela hat, Schulden von Mann zu Mann. Und deshalb muss er sein Zuhause samt seiner Frau und seinem Kind verlassen und sich mit einer Sporttasche und einer Festplatte voller gefährlicher Daten Richtung Lusaka in Sambia begeben, so sehr es ihm selbst auch widerstrebt. Denn die zwölf Monate, die Thobela Miriam inzwischen kennt, haben aus dem einsamen Jäger einen treu sorgenden Familienvater gemacht.

Jetzt macht sich Thobela auf die Reise in ein unberechenbares Abenteuer. Denn Kleintjes ist entführt worden, und nur die Festplatte kann sein Leben retten. Es ist vor allem auch eine Reise in Thobelas früheres Leben, in dem der Zwei-Meter-Hüne vom Volk Xhosa in Südafrika ein "Umzingeli" -- ein eiskalter Killer des KGB und ein Freiheitskämpfer -- war, gefürchtet bei Verbrechern und beim Geheimdienst gleichermaßen. Der Geheimdienst ist es auch, der sich unbarmherzig auf Thobelas Fährte setzt und aus dem Jäger einen Gejagten macht. Aber der hat sich vorgenommen, den Auftrag zu erfüllen, bei dem seine alten Instinkte wieder zu erwachen scheinen. Und so hetzt er auf einer BMW durchs Land, die Häscher und die Zeit im Rücken.

Rasant ist das Tempo, das Thobela auf seinem Motorrad vorlegt, und rasant erzählt auch der südafrikanische Autor Deon Meyer seine Geschichte. Das Herz des Jägers ist ein großartiger, bereits mehrfach preisgekrönter Roman, der seine Leser von der ersten bis zur letzten Seite den Atem nimmt. Und der einem ganz nebenbei auch noch etwas über die Historie Südafrikas vermittelt. --Stefan Kellerer --This text refers to an out of print or unavailable edition of this title.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Deon Meyer, Jahrgang 1958, ist unbestritten Südafrikas bester und erfolgreichster Thrillerautor. 1994 veröffentlichte er seinen ersten Roman. Er lebt in der Nähe von Kapstadt. Seine Romane erscheinen in mehr als fünfundzwanzig Ländern. Als Aufbau Taschenbuch liegen von ihm die Thriller „Tod vor Morgengrauen“, „Der traurige Polizist“, „Das Herz des Jägers“, „Der Atem des Jägers“, „Weißer Schatten“, „Dreizehn Stunden“, „Rote Spur“, „Sieben Tage“ sowie der Story-Band „Schwarz. Weiß. Tot“ vor. Mehr zum Autor unter www.deonmeyer.com


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Stakatoartig wechselt der Autor zwischen seinen Handlungen. Das erzeugt eine enorme Spannung. Auch wenn die Flucht mit dem Motorrad an manchen Stellen etwas lang gerät, streut der Autor geschickt die emotionalen Widersprüche seines Helden ein.
Neben Verfolgsjagden und gekonnten Beschreibungen der wunderschönen Landschaft Südafrikas, geht es dem Autor aber auch darum, ein Bild von der komplizierten innenpolitischen Lage in Südafrika zu zeichnen. Nicht nur das emotionsgeladene Verhältnis zwischen schwarz und weiß, sondern auch die Spannungen zwischen den verschiedenen schwarzen Volksgruppen werden hier angesprochen.
Der Wandel von einer Apartheidsregierung zu einem demokratischen Staat bildet den realistischen Hintergrund zu Meyers Thriller: Mit einem Mal müssen alte Feinde zusammenarbeiten und rassistische Beamte ihren Platz in Regierungs-- und Geheimdienstausschüssen mit ehemalige Freiheitskämpfern teilen. Keine Frage, dass das nicht immer einfach ist.
Ein Genuss für alle, die Spionagethriller mit Action mögen, aber gern auch ein paar interessante Details aus dem heutigen Südafrika erfahren wollen.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Was der Südafrikaner Deon Meyer mit diesem Roman geleistet hat, ist nicht nur eine Verfolgungsjagd kreuz und quer durch das südliche Afrika, sondern auch eine Gesellschaftskritik zur Situation Südafrikas zehn Jahre nach Ende der Apartheid. Dabei bietet das Buch spannende Unterhaltung von der ersten Seite an.
Thobela war einst Freiheitskämpfer und gefürchteter Killer. Seit er dem Verbrechen abgeschworen hat, lebt er ein ruhiges, spießbürgerliches Leben, bis eines Tages die Tochter eines alten Weggefährten einen Hilferuf ihres Vaters übermittelt. Thobela soll eine Festplatte nach Lusaka bringen. Ohne zu wissen, was er da genau transportiert, macht er sich auf den Weg - und wird vom ersten Schritt an von einer aus allen Bevölkerungsschichten zusammen gestellen Spezialeinheit des Geheimdienstes verfolgt.
Aufregend, mitreissend, dramatisch, mit einem tragischen Helden, der sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert sieht und nicht weiß, weshalb er sein Leben riskiert. Und während er eine sichere Route nach Lusaka sucht, verfolgt ein ganzes Land seine Flucht mit unterschiedlichen Emotionen über die Medien. Abwechslungsreich erzählt, vereint "Das Herz des Jägers" Anspruch und Unterhaltung und entführt uns in die Seele der jungen Republik Südafrika.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Manchmal blickt man in den Rückspiegel seines Lebens und weiß, dass man dringend etwas ändern muss. Diesen Zusammenbruch hat Thobela hinter sich - die Erkenntnis, dass er als ehemaliger Kämpfer des ANC, als im Ostblock ausgebildeter Killer im Grunde auch nur eine Marionette nach fremden Spielregeln ist, dass ihn die errungene Freiheit zum entbehrlichen Relikt macht, seine früheren Ideale verbrannt sind und letztlich all das Töten nichts anderes übrig gelassen hat als seine ständig wiederkehrenden Alpträume.
Er ist ausgestiegen, arbeitet in einer Motorradwerkstatt, hat Frau, Kind und wieder eine Zukunft. In dieses unauffällige, normale Leben platzt Monica Kleintjes, die Tochter eines Freundes aus alten Zeiten, die ihn im Namen ihres Vaters um Hilfe bittet. Johnny Kleintjes ist in die Fänge wahrscheinlich eines unbekannten Geheimdienstes geraten, die eine Festplatte mit brisanten Daten von ihm erpressen wollen und Thobela ist seine letzte Hoffnung darauf, lebend aus der Sache herauszukommen.

Aus Loyalität gegenüber Johnny macht sich Thobela auf den Weg zum Flughafen, fest entschlossen, alles schnell, unbürokratisch und vor allem friedlich über die Bühne bringen zu wollen. Am Flughafen wird er aber bereits von Beamten des südafrikanischen Geheimdienstes erwartet, ohne dass diese allerdings wissen, mit wem sie es zu tun haben. Es gelingt ihm, zu entkommen - mit deren Waffen UND Johnnys Festplatte. Er organisiert sich eine BMW GS, auf der er durch Südafrika zum vereinbarten Übergabeort hetzt, verfolgt von allem und jedem, was Geheimdienst, Militär und Polizei aufbieten können. Auch den Medien bleibt diese Jagd nicht verborgen und damit natürlich auch nicht, wer das Ziel ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wieder ein sehr spannender Roman von Deon Meyer. Mir gefällt an seinen Roman besonders, dass sie in einer ganz anderen Kultur spielen. Seine Schilderungen über die Menschen, Sitten und Gebräuche in dieser Region sind für mich ebenso interessant und wichtig wie die spannende Handlung. Ein rasanter Thriller den man kaum aus der Hand legen mag.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dies ist das zweite Buch, was ich von Deon Meyer gelesen habe. Ich kann diese Bücher nur wärmstens empfehlen. Wir wissen so wenig über dieses großartige Land Südafrika. Deon Meyer verbindet den absoluten Thriller mit tiefen Einblicken in das System Südafrikas. Einfach großartig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Thobela Mpayipheli ist auf der Flucht. Auf einer gestohlenen BMW fährt er durch Südafrika, um einem alten Freund zu helfen. Doch der ist längst tot. Wieso, das versteht man erst, wenn das doppelte Versteckspiel der Geheimdienste erkennbar wird. Aus den Figuren ersteigen Einzelschicksale und die Geschichte Südafrikas, man sieht das Provinzielle und auch das allgegenwärtig Moderne. Irrsinn und Alltag in einem Land, dessen Freiheitsfeldzug schon vor 20 Jahren begann und das gerade einmal ein paar Schritte davon entfernt scheint. Dieser Roman ist gut. Er ist herzlich, ehrlich, man schmeckt den Sand und die Sonne, den Hass und auch den Willen zu Frieden, der so viel stärker sein muss. Kein schwarz/weiß sondern Schicksale auf ihrem Weg. Thobela meistert seins mit Hilfe seines Freudes Zapotek und seines Willens, es zu gestalten, und er kehrt nach 23 Jahren zurück zu seinen Eltern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden