Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Strandspielzeug Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

EUR 9,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIMOPS

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Das Haus in Montevideo

Heinz Rühmann , Ruth Leuwerik    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Das Haus in Montevideo + Dr. med. Hiob Prätorius - mit Heinz Rühmann (Filmjuwelen)
Preis für beide: EUR 19,98

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Heinz Rühmann, Ruth Leuwerik, Paul Dahlke, Ilse Pagé, Dr. Michael Verhoeven
  • Komponist: Franz Grothe
  • Künstler: Günther Anders, Hans Domnick, Helmut Käutner, Klaus Dudenhöfer
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 20. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 1963
  • Spieldauer: 118 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000HLDDSI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.969 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der sittenstrenge Mittelschulprofessor Dr. Nägele (Heinz Rühmann) erfährt eines Tages, daß seine wegen eines Fehltritts verstoßenen Schwester, seiner Tochter Atlanta in Südamerika ein reiches Erbe hinterlassen hat. Mit dem Dorfpastor Riesling fährt er nach Montevideo, um das Erbe anzutreten. Das Haus ist voll mit jungen leichtgeschürzten Mädchen. Doch zum Glück stellt sich heraus, daß seine Schwester etliche solche Häuser als Heim für alleinstehende Mädchen gegründet hat, um ihnen ihr eigenes Jugendschicksal zu ersparen. Atlanta könnte in den Besitz eines beträchtlichen Barvermögens gelangen, wenn sich in der Familie binnen Jahresfrist ein vergleichbarer Fehltritt ereignen würde. Soll der Vater die Tugend seiner Tochter opfern, oder besser auf das Geld verzichten?

VideoMarkt

Nichts auf der Welt fühlt sich Großfamilienvater und Professor Traugott Nägler so verpflichtet wie der Moral, wurde doch vor Zeiten gar die eigene Schwester wegen Verstoßes gegen einen gestrengen Sittenkodex aus dem Familienbuch gestrichen. Eben diese Schwester vererbt nun dem ältesten Spross der Näglers ein Haus in Montevideo. Außerdem stellt sie testamentarisch ein schönes Sümmchen in Aussicht, wenn denn jemand aus Traugotts Clan dieselbe Versündigung belegen kann, deretwegen sie der Familienbann traf.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schaut euch Curt Goetz an ... 29. November 2002
Von Melanie Holtmann VINE-PRODUKTTESTER
Format:Videokassette
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen: Die Originalfassung mit Curt Goetz in der Hauptrolle ist, was Situationskomik, Wortwitz, Schlagfertigkeit und Charme angeht, einfach um Längen besser. Allerdings stellt sich das erst beim direkten Vergleich so deutlich heraus; wer also "unvorbelastet" dieses Remake sieht, wird sich sicherlich auch amüsieren.
Der Inhalt ist folgender: Der tugendhafte Professor Traugott Hermann Nägler, im übrigen mit 12 Kindern gesegnet, erfährt, dass seine von ihm verstoßene Schwester Josephine seiner Tochter Atlanta und ihm etwas hinterlassen hat... Vater und Tochter machen sich zusammen mit dem Dorfpfarrer auf den Weg nach Montevideo, um dieses Erbe genauer in Augenschein zu nehmen- doch es gibt da eine unerfreuliche und noch dazu unsittliche Klausel...
Die Story ist für damalige Verhältnisse sehr unterhaltsam; am Hauptdarsteller allerdings werden sich die Geister scheiden. Für manche ist Heinz Rühmann hier schlicht eine Fehlbesetzung, seine Fans wird die Interpretation der Rolle freuen. Was Curt Goetz mit seinem Komikertalent echauffiert, mit überschlagender Stimme und herrlicher Mimik transportiert, reduziert Rühmann auf eine fast permanent undurchdringliche Miene und stumpfe- nicht unbedingt witzige- Auslassungen. Wer's bevorzugt... Ich würde jedoch auf jeden Fall das Original empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Missbrauch melden
44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nur ein sehr müder Abklatsch 6. April 2003
Format:Videokassette
Nun, ich kann mich meinen Vorrednern nur von Herzen anschließen.
Wer Curt Goetz in 'Das Haus in Montevideo' oder in 'Hokuspokus' gesehen hat, der hat am Remake mit Heinz Rühmann nicht wirklich Spaß. Wer unvorbelastet ist, der kann sich wohl ganz gut amüsieren.
Warum nur, so frage ich mich, gibt es denn nirgends die Originale?
Denn es gibt genügend 'Puristen', die sie gerne zu Hause hätten.
So wie mich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Missbrauch melden
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen einfach schade, daß ... 22. August 2004
Format:Videokassette
... die Originalversion mit Goetz, van Martens usw. hier nicht bestellbar ist. Sie ist einfach unschlagbar. Leider war ich nicht rechtzeitig auf Zack, als sie kürzlich auf einem dritten Programm gesendet wurde ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Missbrauch melden
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unnötiges Remake 1. November 2005
Von Mr Pocket
Format:Videokassette
Wieder einmal ein Paradebeispiel dafür dass man einen nicht zu toppenden Klassiker nochmals 'verbraten' hat, vielleicht dachte man der Film wäre besser weil er in Farbe und Breitwand ist. Bei aller Achtung für Rühmann, er kommt einfach nicht an Curt Goetz heran, ebenso ist Valerie von Martens als Dummchen von Ehefrau (die aber doch voll Schläue steckt) nicht zu überbieten. Bitte, BITTE, vielleicht werden ja mal die Originale vom Haus in Montevideo (vielleicht mit der Englischen Version dabei) sowie Hokuspokus und Frauenarzt Dr. Prätorius veröffentlicht. Wie hier zu lesen ist besteht ja durchaus Interresse.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Missbrauch melden
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen De mortius nihil nisi bene 2. Februar 2007
Von lyrikon
Format:DVD
Wo die erste Fassung dieses Films mit punktgenauen Pointen, einer liebevollen Regie sowie ideal besetzten und lustvoll agierenden Schauspielern aufwartet, die die Vielschichtigkeit ihrer Figuren auszudrücken verstehen, gibt es in der vorliegenden Fassung nur Heinz Rühmann und Ruth Leuwerik. Über Tote soll man ja nichts Schlechtes sagen. Aber 'Das Haus in Montevideo' von Helmut Käutner ist ein Verbrechen. Wenn man liest, wie Curt Goetz im Theaterstück seine Figuren einführt und beschreibt, stellt man sich gerne die Frage, wie viel künstlerische Freiheit einem Schauspieler (selbst einem schlechten!) erlaubt sein darf. Rühmanns Professor Traugott Hermann Nägler ist nur ein schlecht gelaunter, kleinlicher, undeutlich artikulierender Unsympath. Und seine Frau wird von Leuwerik als dumme, hysterische, stets überforderte Mutter gespielt. Wo ist die Zärtlichkeit, mit der Goetz den Professor betrachtet und dargestellt hat? Wo ist die Schläue, der Schalk, die Liebe, die zwischen jedem Wort der Frau Professor aufblitzt? Wer 'Das Haus von Montevideo' sehen will, wie es sein soll, muss warten. Und vielleicht nicht mehr lange. Angekündigt jedenfalls ist sie bereits: eine Box mit allen vier Filmen im Original: Prätorius, Hokuspokus, Montevideo und sogar 'Napoleon ist an allem schuld'. Die vorliegende Fassung jedenfalls ist lieblos und nervig und dumm. Den Stern gibt es nur, weils nicht anders geht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zweite Wahl 26. August 2007
Format:DVD
Wenn man diese Version, mit Heinz Rühmann, Ruth Leuwerik und Paul Dahlke alleine für sich stehen läßt, ist das ein Guter Film. Allerdings steht dieser Film, wie alle Curt Götz-Verfilmungen mit Heinz Rühmann, und entsprechender Partnerin, unter dem übermächtigen Schatten den Curt Goetz und Valerie von Martens, durch ihre Verfilmungen werfen. Heinz Rühmann ist eben kein Curt Goetz, und Ruth Leuwerik reicht Valerie von Martens auch nur teilweise das Wasser.
Von allen drei Verfilmungen mit Heinz Rühmann ("Hokus Pokus", "Dr. Med. Hiob Prätorius", "Das Haus in Montevideo") ist diese die gelungenste. Das liegt weniger an Heinz Rühmann als eben an Ruth Lewerik, Paul Dahlke, Ilse Pagé, Michael Verhoeven und Hanne Wieder.

Ihre Stärke spielt Ruth Leuwerik z.B. in der Szene aus, wo sie zwischen ihren schlafenden Kindern wachend, an ihren Mann denkt, der in Montevideo weilt, oder auch, wo sie, vor dem Eintreffen von Michael Verhoeven, mit Ilse Pagé von "Frau zu Frau" spricht. Aber es fehlt ihr das gewisse Etwas, die Überlegenheit, die Valerie von Martens zeigen konnte, ohne diese auszuspielen.
Paul Dalke spielt hervorragend den Pastor Riesling. Darin steht er Paul Florath in nichts nach.
Hanne Wieder spielt eine wundervolle Madame de la Rocco, nicht so geheimnisvoll wie Lia Eibenschütz, aber dafür auf ihre volkommen eigene Art und Weise.
Michael Verhoeven bringt den Herbert Kraft, der dem Professor Nägler gegenüber Hemmungen hat, wundervoll rüber. Und auch Ilse Pagé spielt die älteste Tochter Atlanta meiner Meinung nach überzeugend.

Heinz Rühmann ist eben die schwache Stelle in der Verfilmung. Trotzdem halte ich diesen Film für sehenswert, obwohl ich die Version von 1951 mit Curth Goetz und Valerie von Martens, bei der beide die Hauptrollen und beide Regie geführt haben, jederzeit vorziehen würde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Missbrauch melden
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Vorweg es ist ein Remake
Doch dank des großartigen Schauspielers Heinz Rühmanns, gewinnt das Thema beider Verfilmungen, bei dieser Verfilmung eine neue Variante und hat seinen eigenen Charme. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Good Oldscout veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ruth Leuwerik mal wieder KLASSE
Ein wunderschöner Film mit Ruth Leuwerik und Heinz Rühmann. Unterhaltsam, Nett - nein richtig schön!
Für Fans von Ruth Leuwerick ein muss. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Angelika de Voss veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Heinz Rühmann als der stets auf Ordnung und Moral bedachte...
Das Haus in Montevideo - mit Heinz Rühmann

Zusammen mit dem Film "Dr. med. Hiob Prätorius" bringt das Label der Filmjuwelen hier mit "Das Haus in Montevideo"... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von DVD-Rezensionen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Heinz Rühmann auf DVD: „Das Haus in Montevideo“ mit Ruth...
Nachfolgende Rezension fand ich im News-Ticker Nr. 356 vom 30. Januar 2015 des TITANIC-MUSEUM-GERMANY. Ich stimme dem voll und ganz zu. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Anja Hentrich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der unvergessene Heinz Rühmann in einer Neuverfilmung eines...
Rezension zu: "Das Haus in Montevideo" ( D 1963 )

Zum Inhalt:

Der sittenstrenge Gymnasial-Professor Traugott Hermann Nägler ( Heinz Rühmann ) lebt... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Film- und Buchfreund veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein klasse Heinz Rühmann...
Heinz Rühmann ist für mich einer der besten deutschen Schauspieler aller Zeiten. Umso schöner ist es, dass endlich viele seiner Filme in würdigen Editionen... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Filmfan82 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Haus in Montevideo
Am 3. Oktober 2014 jährt sich der Todestag von Heinz Rühmann zum 20. Mal. Ihn zu Ehren hat Filmjuwelen nun einig Filme auf DVD herausgebracht, darunter auch Das Haus in... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Wir haben es angeschaut! veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Unterhaltung in klasse Bildqualität
Der Film ist von Anfang bis zum Ende einfach beste Unterhaltung, mit einem tollen Heinz Rühmann und jeder Menge Humor, der auch heute noch zündet. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Technicolor veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kult!
Jeder ist käuflich, oder er spielt zumindest mit dem Gedanken eine Ausnahme zu machen.

Als die wegen eines unehelichen Kindes verstoßene Schwester des Herrn... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von S. Klingels veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen DVD: Das Haus in Montevideo
Schon die Verfilmung mit Kurt Goetz war ein Genuss, der aber durch die Farbfilmversion mit Heinz Rühmann noch getoppt wurde.
Veröffentlicht am 3. Februar 2014 von Rüdiger Meicherczyk
Kundenrezensionen suchen

Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar