Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 20,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Harvard-Konzept: Der Klassiker der Verhandlungstechnik Broschiert – 13. Juli 2009

4.2 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99 EUR 20,99
4 neu ab EUR 29,99 4 gebraucht ab EUR 20,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

01.02.2010 / HörBücher:
Das Harvard-Konzept

"Mehrere Sprecher sorgen über 125 Minuten für einen abwechslungsreichen und bunten Vortrag." -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roger Fisher ist Gründer und langjähriger Direktor des Harvard Negotiation Project. William Ury ist Direktor des Global Negotiation Project an der Harvard University. Bruce Patton ist stellvertretender Leiter des Harvard Negotiation Project.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich bin lange um diesen Titel herumgeschlichen ... nicht noch so ein Verhandlungsbuch ... abgesehen davon als Hardcover auch recht teuer ... hält es denn wirklich was es verspricht ...
Ja, tut es. Erspart viele andere Bücher zum Thema. Eindeutige Kaufempfehlung!
Ich habe mich im Vorfeld einer Vertragsverhandlung mit den Inhalten beschäftigt. Es war abzusehen, dass sich die Verhandlungen schwierig gestalten würden. Doch unter Berücksichtigung der Parameter "was will die andere Seite" und "was ist meine beste Alternative" konnte ich die Verhandlungen zu einem positiven Abschluss führen.
Fazit: es ist zwar keine wirklich neue Thematik, welche in diesem Werk behandelt wird, aber die Art der Aufbereitung und Darstellung inkl. der enthaltenen Denkanstöße / Übungen tragen erheblich dazu bei, sich der Dynamik (auch eines eingefahrenen) Prozesses bewusst zu werden und die entsprechenden Stellschrauben im Sinne des Verhandlungsergebnisses zu nutzen.
Wirklich ein Klassiker!
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Über das Harvard-Konzept eine Kritik zu schreiben, ist fast schon überheblich. Es bleibt nur festzustellen, dass das Werk DER Klassiker schlechthin der Verhandlungstechnik ist. Und das seit fast 30 Jahren! Selten habe ich erlebt, dass allein schon die Überschriften der Kapitel des Buches in sich schon sehr aussagekräftig sind - auch das ist seine Stärke: die Klarheit der SPrache!

I) Das Problem: Nicht um Positionen feilschen
II)
1)Menschen und Probleme getrennt voneinander behandeln
2)Auf Interessen konzentrieren, nicht auf Positionen
3)Entwickeln Sie Entscheidungsmöglichkeiten zum beiderseitigen Vorteil
4)Bestehen Sie auf der Anwendung neutraler Beurteilungskriterien
III) JA, aber...
1) Und wenn die Gegenseite stärker ist?
2) Und wenn die anderen nicht mitspielen?
3) Und wenn sie schmutzige Tricks anwenden?

Unbedingte Empfehlung - auch wenn es ein Seminar und learning vom Vorbild nicht ersetzen kann!
2 Kommentare 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
den bisherigen Rezensionen kann ich mich nur anschließen, ein tolles Buch - für die Details verweise ich auf die anderen Rezensionen :-)
Verständlich, zugänglich und vor allem Praxisnahe geschrieben.
Einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass ich mir an der ein oder anderen Stelle dann doch noch etwas mehr Details/ausführlichere Beispiele gewünscht hätte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Harvard Konzept ist meiner Ansicht nach aus dem Alltag nicht wegzudenken. Leider hat mir das Hörbuch nur bedingt geholfen das Thema wirklich zu verstehen und umzusetzen. Dafür sind aus meiner Sicht entsprechende Seminare notwendig. Ich höre es mir immer wieder an und kann immer neue Aspekte finden, welche mir in Konfliktsituationen sehr behilflich sind!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Harvard Konzept ist nicht als Unterhaltungsliteratur, sondern eher als Lehrbuch zu verstehen. Es verrät einem keine geheimen Kniffe wie man in Verhandlungen die Oberhand behält, sondern gibt eher Denkanregungen, wie man Verhandlungen anders gestalten kann. Besonders hilfreich sind die Tipps wie man von dem üblichen Preisgefeilsche wegkommt und stattdessen die anderen Konditionen überdenkt. So lassen sich für beide Seiten bessere Ergebnisse erzielen.

Rundum ist es ein empfehlenswertes Werk, welches jeder mal gelesen haben sollte.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Unser Leben besteht aus dem Meistern von Beziehungskonflikten. Wie im wirtschaftlichen Bereich, so kann dieses Buch auch wertvolle Ratschläge zum Grundprinzip respektvollen Umganges miteinander geben und zum Überdenken der eigenen Handlungs- und Denkweise einladen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich kenne mich mit Verhandlungen nicht so gut aus, wie vielleicht manch anderer. Und als Laie finde ich das Buch verständlich geschrieben. Überall in verschiedenen Magazinen wird das Thema Verhandlungen auch oft behandelt, aber bisher fande ich diese Artikel nie wirklich hilfreich. Die vier Methoden, die im Buch mit Beispielen gut beschrieben werden sind da schon viel hilfreicher. Es wird gut herausgestellt, dass Verhandlungen keine reine entweder-oder-Sache sind, sondern erstmal alle Interessen erforscht werden sollten und dann anhand dessen eine Entscheidungsmöglichkeit zum beiderseitigen Vorteil getroffen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch zeigt, durch welche Techniken, aber vor allem auch, durch welche neuen Denkwege man bei Verhandlungen positive Ergebnisse erzielen kann. Dabei helfen die Autoren Fisher, Ury und Patton dabei, vom Gedanken wegzukommen, man müsse den Verhandlungspartner als Gegner betrachten, den es zu besiegen gilt.
Gerade die Vorstellung, gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten, das beide Parteien zufrieden macht und damit die Vision einer Win-win-Situation zu entwickeln, ist meiner Erfahrung nach in den meisten Verhandlungen ein Königsweg. Obwohl die Autoren des "Harvard-Konzepts" die psychologischen Aspekte nicht ausdrücklich im Blick haben, nehmen sie durch Strategien des aktiven, nicht wertenden Zuhörens und der Konzentration auf eine objektive, zielorientierte Verhandlungsform aus mancher heißen Verhandlung die stickige Luft.

Die Hauptaspekte des Harvard-Prinzips, die dann im weiteren Buch ausführlich und differenziert ausgeführt und durch viele Beispiele veranschaulicht werden, finden sich auf S. 34. Sie werden im Folgenden zitiert, damit der Leser weiß, auf welche Hauptpunkte sich das Buch in seinen Kapiteln konzentriert:

"Menschen: Menschen und Probleme getrennt voneinander behandeln!
Interessen: Nicht Positionen, sondern Interessen in den Mittelpunkt stellen!
Möglichkeiten: Vor der Entscheidung verschiedene Wahrmöglichkeiten entwickeln!
Kriterien: Das Ergebnis auf objektiven Entscheidungsprinzipien aufbauen!"

Was zunächst nach recht einfachen Formelsätzen klingt, ist bekanntlich in der Praxis oft mehr als kompliziert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden