Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Halsband der Tauben (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Halsband der Tauben (Unionsverlag Taschenbücher) Taschenbuch – 31. März 2014

2.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 0,88
71 neu ab EUR 14,95 19 gebraucht ab EUR 0,88 1 Sammlerstück ab EUR 42,35

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Raja Alem, geboren 1970 in Mekka, studierte Englische Literatur in Dschidda, Saudi-Arabien, und hat zahlreiche Romane, Theaterstücke sowie Kurzgeschichten publiziert. Sie hat für ihr Werk zahlreiche Preise erhalten, darunter der renommierte International Prize for Arabic Fiction (Arabic Booker) für den Roman Das Halsband der Tauben. Raja Alem lebt in Dschidda und Paris.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Buchrezensent aus-erlesen TOP 500 REZENSENT am 28. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Mekka, Vielkopfgasse, Gegenwart. Der Name der Straße, der Gasse ist Programm. Einst wurden hier die losen Häupter von vier Männer gefunden: Einem Juden, einem Christen, einem Pseudopropheten und einem Feueranbeter. Schon diese Tatsachen allein genügten sie der Götzendienerei anzuklagen, was dann mit dem Abschlagen des Kopfes endete.
Wie ein Omen künden die ersten Seiten dieses ungewöhnlichen Krimis von dem, was da noch kommen wird. Und siehe da: Schon liegt eine Frauenleiche in der Gasse. Ob es eine „schöne Leich“ ist, kann man nicht sagen. Denn der verdrehte Körper ist außerdem extrem entstellt. Nun beginnt das Rätselraten, wer denn da im Staub der Vielkopfgasse liegt. Antwort kann nur der Erzähler geben. Und der ist … die Gasse selbst. Ja, die Vielkopfgasse erzählt vom Unheil, das auf ihrem Grund und Boden passiert ist. Doch dann wäre ja die Arbeit von Inspektor Nassir vergebens. So lässt uns Leser die Gasse im Dunklen tappen. Gerüchte machen die Runde. Vermutungen und Mutmaßungen übertreffen sich gegenseitig. Und der Täter? Da hat Nassir schon eine Ahnung. Doch die Spürnase arbeitet gewissenhaft. In dieser Gasse wurde schon einmal – vor Jahrhunderten – vorschnell gehandelt. Nicht noch einmal. Nicht durch ihn.
Immer wieder Andeutungen, Gleichnisse, Geheimniskrämerei – der Leser wird – auf angenehme Art und Weise – bis auf Messer gereizt. Die Spannung ist kaum noch zu ertragen. Und immer noch so viele Seiten bis zur Lösung des Falles.
Ein Roman über eine Frauenleiche in Saudi-Arabien, im heiligsten Mekka, geschrieben von einer viel geehrten Frau.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dass der Roman den Preis für "Arabic Fiction" erhielt, von Hartmut Fähndrich übersetzt wurde und im zudem im Unions-Verlag erschien, schien für mich wie die Garantie für absoluten Lesegenuss. Aber ich muss sagen - zu meiner Überraschung - die Geschichte packt mich nicht. Die Meinung des ersten Rezensenten, dass die Spannung von Seite zu Seite kaum noch auszuhalten wäre, kann ich leider gar nicht teilen. Für diese Geschichte, in welcher eine Gasse in Mekka spricht, muss man seine alten Lesegewohnheiten ablegen, so heißt es in der Presse. Scheinbar konnte ich das nicht.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wie in so manch anderer Kritik kann ich auch bestätigen, dass das Buch sehr schwierig zu lesen ist.
Ursprünglich war ich neugierig auf eine Kriminalgeschichte der andere Art. Schließlich wurde das Buch auch diesbezüglich angepriesen, wurde mit International Prize for Arabic Fiction ausgezeichnet und war - für mich persönlich - dadurch vielversprechend.
Das Lesen selbst gestaltete sich von Anfang an schwierig. Ich musste die ersten zwei Kapitel drei mal lesen um irgendwie beginnen zu können und ein Mindestmaß an Lesefluss zu bekommen. Letzteres ist besonders schwierig, weil die Geschichte alle paar Seiten in Zeiten und Perspektiven springt. Es werden unglaublich viele Details geschildert, bei denen man als Leser nicht weiß, ob sie für die Haupthandlung relevant und daher zu merken sind, oder ob es Einschübe sind, die im Grunde nur das Leben in Mekka beschreiben.
Ich musste beim Lesen stets Papier und Stift dabei haben um zu notieren wie die Personen mitdienander in Kontakt stehen und welche Charaktere sie verkörpern. (Es hat mich belustigt, als ich nach einigen Kapiteln erfuhr, dass auch der ermittelnde Kommissar auf diese Weise ans Werk gehen muss, um nicht den Überblick zu verlieren.)
Leider muss ich sagen, dass mich das Buch ganz und gar nicht gefesselt hat und ich nach den ersten 120 Seiten aufgeben musste, weil ich bis dahin den roten Faden immer noch nicht gefunden hatte. Man kann nur schwer nachvollziehen, weshalb der Kommissar beschließt welche Untersuchung durchzuführen. Die Übergänge sind so sprunghaft, dass man oft erst einige Absätze lesen muss um dahinter zu kommen, wer spricht, wovon die Rede ist und an welchen Teil der Geschichte sich der jeweilige Textabschnitt anschließt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In Saudi Arabien sind in den letzten beiden Jahrzehnten einige interessante Romane erschienen, auch von Raja Alem. Leider hat sie ausgerechnet für dieses Buch einen Preis bekommen und so wurde es ins Deutsche übersetzt. Leider ist es langweilig und klischeehaft, die Figuren bleiben "aus Papier", die Struktur des Romans ist verwirrend, Themen werden angerissen, aber nicht ausgeführt … Schade um die enorme Arbeit des großartigen Übersetzers (der Roman hat 578 Seiten)! Ich kann das Buch leider nicht empfehlen!!! Falls es aber jemand anderen doch gefallen hat, wäre es schön, seine Meinung hier zu lesen!
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Man muss sich der bilderwelt von 1000 und 1 Nacht hingeben. Vielleicht versteht man es dann besser. Ich habe mich durch dieses Buch hindurchgequält.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden