Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 8,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Grüffelokind + DVD: Vierfarbiges Pappbilderbuch mit DVD "Das Grüffelokind" Pappbilderbuch – 1. Oktober 2013

4.6 von 5 Sternen 247 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Pappbilderbuch, 1. Oktober 2013
EUR 14,95 EUR 8,21
1 neu ab EUR 14,95 5 gebraucht ab EUR 8,21

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Maus war selbst Schuld. Schließlich hatte sie den Grüffelo selbst erfunden damals, im gleichnamigen Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson: um den anderen Tieren des Waldes Angst zu machen und sie sich vom Leib zu haben. Dann plötzlich aber stand das ausgedachte Untier bei ihr leibhaftig vor der Tür -- und Butterbrot mit Maus, das war sein Lieblingsschmaus. Wie es der Maus dann trotzdem gelang, dem behaarten, langzahnigen und gehörnten Monster das Fürchten zu lehren, davon erzählte Der Grüffelo auf äußerst amüsante Weise.

Geschichten sind dazu da, um weitergesponnen zu werden. Und so gibt der Grüffelo seine Erlebnisse mit der Maus in Das Grüfello-Kind an seine Nachkommen weiter. Geh nicht in den Wald, warnt er das Grüffelo-Kind. Da lauert die Maus und will uns böses! Aber alte Grüffelos sind nicht nur ängstlich, sondern auch sehr träge. Und als sein Vater schläft, macht sich sein Nachwuchs auf die Suche nach dem Schrecklichen. Und das ist wirklich noch Grauslicher, als das kleine Monster erwartet hatte...

Das Grüffelo-Kind ist ein Buch über das Entstehen von Ängsten, die oft einen langen Schatten auf die kindliche Seele werfen, obwohl ihre Ursache manchmal nur Mausgröße hat. Aber jenseits dieser klug verborgenen Botschaft ist es vor allem wieder einmal eine von Axel Scheffler zauberhaft gezeichnete Bildergeschichte, deren sympathische Illustrationen dem Grüffelo von Anfang an den Schrecken nehmen. Leider ist die Übersetzung von Julia Donaldsons gereimten Zeilen nicht immer so gut gelungen („gut-Mut“, „Haus-Maus“). Aber das tut der Vorlesefreude -- Schefflers phantasievollen Bildern sei Dank -- keinen Abbruch.

So ist Das Grüffelo-Kind eine gelungene Fortsetzung des großen Der Grüffelo geworden. Eine Fortsetzung zudem, die ebenfalls das Zeug zum Klassiker hat. --Thomas Köster -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

»Ein zauberhaftes Bilderbuch für alle, die sich gerne mal ein wenig gruseln und ein guter Grund nachzulesen, wie das damals war mit dem Grüffelo und der Maus.« NRZ

»Dieses amüsante Bilderbuch ist rundum gelungen. Die eingängigen Verse mit den typischen Wiederholungen lernen Kinder ab 3 Jahren rasch auswendig. Die kräftig bunten Illustrationen, die mit Spaß am Schrecken den Grüffelo Stück für Stück entstehen lassen (er ähnelt Sendaks Wilden Kerlen) und besonders die Listigkeit der kleinen Maus, die alle Großen besiegt, werden Kinder begeistern.« ekz-Informationsdienst

»Julia Donaldson zeigt mit eingängigen Versen, dass man mit List und Mut gefährliche Situationen meistern kann. Und wie das dann aussieht, hat Axel Scheffler im bewährten Stil in schönen Bildern gezeichnet.« Der Tagesspiegel

»Ein kleines Lehrstück über Furcht und Unerschrockenheit und das Glück der Kleinen, die groß herauskommen, wenn sie nur ihre Fantasie gebrauchen.« tz

»Axel Scheffler ist ein kleiner Geniestreich mit der Kreation einer Figur gelungen, die auf so gewinnende Weise hässlich ist, dass sie sich perfekt dazu eignet, Wünsche nach Geborgenheit und Zuneigung auf sie zu projizieren.« Kölnische Rundschau

»Dieses Bilderbuch ist ein Muss für alle, die Kindern etwas ganz besonders Schönes unter den Tannenbaum legen wollen. Es lebe >Das Grüffelokind< mit zauberhaften Bildern von Axel Scheffler und pfiffigen Texten von Julia Donaldson« Nordseezeitung

»Die Zeichnungen von Axel Scheffler sind gleichermaßen witzig wie liebevoll, so dass auch die Grüffelo-Fortsetzung bestimmt bald Kultstatur erlangen wird.« Badisches Tagblatt

»Eine Mini-Odyssee, die auch Kleinste fasziniert.« NZZ am Sonntag -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Jahre später nach der Begegnung mit der kleinen Maus macht sich nun das Kind des Grüffelos auf die Suche nach der kleinen Maus. Es ist überzeugt, dass er vor der kleinen Maus keine Angst haben braucht. Auf der Suche nach der kleinen Maus begegnet es der Schlange, dem Fuchs und anderen Bekannten aus dem ersten Band. All diese Tiere machen dem Grüffelokind deutlich, dass es die kleine Maus zu fürchten habe.
Tatsächlich findet der kleine Grüffelo die kleine Maus. Doch durch eine List treibt die Maus auch das Grüffelokind in die Flucht.
Die Geschichte ist wiederum lustg gezeichnet und mit schönen Versen geschrieben. Doch der im ersten Band äußerst originelle Spannungsbogen wirkt in der Variation mit dem Grüffelokind zu altbekannt, so dass die neue Geschichte viel an Reiz verliert. Es ist hilfreich den ersten Band zu kennen, um die Angst des Grüffelokindes vor der Maus nachvollziehen zu können.
Insgesamt ist es eine nette Geschichte und immer noch besser als viele Kinderbücher, aber leider nicht so herausragend wie der erste Band "Der Grüffelo".
Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Unsere Tochter (24 Monate) liebt diese Buch, es gehört jeden Abend zum Vorlese-Ritual und hat damit den "Grüffelo" derzeit abgelöst. Sie liebt die "Refrains" wenn sich Teile der Reime wiederholen und hat jedesmal Spass daran, dass sie schlauer ist als der Rest der Welt, da sie weiss welche Tiere das Grüffelokind gerade getroffen hat (während die "dummen" vorlesenden Eltern noch denken, es handelt sich um die Maus). Lauthals kommentiert sie jedesmal: Nein, ist nicht die Maus, ist die Schlange...
Für Erwachsene ist es sicherlich vorteilhaft, den ersten Teil "Der Grüffelo" zu kennen, für Kinder macht es aber keinen Unterschied, da das Buch auch so logisch in sich abgeschlossen ist. Aber wenn ein Kind den Grüffelo bereits kennt, ist diese Buch erst recht ein Muss.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Grüffelokind ist von Idee her nett. Leider geht den Reimen jeder Rhythmus ab. Was beim "Grüffelo" noch locker im Takt vorzulesen ist und den Kindern direkt ins Ohr geht, fehlt leider beim Grüffelokind. Dass ausgerechnet der Schlussatz sich nicht reimt, ist sehr irritierend, vor allem für die kleinen Zuhörer, es fehlt ein hörbarer Schlusspunkt. Der freche Charme des Vorgängers fehlt, dass die Maus das Grüffelokind "mal eben schnell veräppelt" und das Grüffelchen dann nach Hause geht und weiterschläft... enttäuschend. Die Kinder mögen das Buch dennoch gern, die Bilder sind liebevoll und detailreich. Das Gesamtwerk reicht aber nicht annähernd an den "Grüffelo" heran.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Krissy am 10. Juni 2016
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wie auch schon der erste Teil ist das Buch vom Grüffelokind einfach nur niedlich und lehrreich. Wieder in Reimform verfasst und mit tollen Bildern. Das Grüffelokind glaubt nicht an die Geschichte seines Vaters mit der bösen Maus und wird schon bald selbst Zeuge das es die (kleine, schlaue ) Maus doch gibt. Ein Buch das in keinem Kinderzimmer fehlen sollte
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich halte dieses Buch für eines der besten, süßesten und cleversten Kinderbücher in der heutigen Zeit. Es ist wunderbar illustriert und - da ich das englische Original kenne - durchaus gut übersetzt. Mein Kind bekommt es seit dem 2,5 Lebensjahr (heute 3,1 Jahr alt) vorgelesen und liebt es.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Im gleichen Stil geschrieben, wie der Grüffelo, schöne Reime, wunderbare Bilder. Meine Kinder lieben das Buch genauso wie den Grüffelo.
Es geht wieder um Mut und Selbstüberwindung. Beide Seiten sind Helden: Das Grüffelokind geht mutig in die kalte Winterwelt hinaus, um sich der Gefahr (die Maus) zu stellen. Die Maus triumphiert wieder durch ihre List, die ihr Überleben garantiert. Beide Feinde machen sich gegenseitig Angst - und sind dennoch beide für den aussenstehnden Leser harmlos. Darüber könnte man philosophieren, muss aber nicht... Man kann das Grüffelokind aber auch als einfaches Bilderbuch nehmen - und als schöne Fortsetzung des Bestsellers Grüffelo - mit dem man den Spass am Lesen und am Reimen fördern kann :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Leider viel schlechter als "der Grüffelo".
Es sind logische Fehler darin: wieso machen die Tiere dem kleinen Grüffelo Angst vor der Maus obwohl sie die beiden im ersten Band als Freunde kennengelernt haben? )
Und zum anderen ist der Schluss sehr schlecht übersetzt. Es reimt sich der letzte Teil nicht und macht für mich auch nicht wirklich Sinn.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das ist die Fortsetzung vom Grüffelo. Ein ganz tolles Buch. Illustrationen sind prima gezeichnet. Der Text ist super für Kinder und man kann sich danach noch darüber unterhalten. Meine Kinder reden noch Tage von dem Buch wenn wir es einmal gelesen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden