Facebook Twitter Pinterest
EUR 7,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Gesicht: Frankenstein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Gesicht: Frankenstein 1: Roman Taschenbuch – 2. Mai 2006

4.4 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 2,75 EUR 0,75
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
59 neu ab EUR 2,75 23 gebraucht ab EUR 0,75 1 Sammlerstück ab EUR 4,69

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Gesicht: Frankenstein 1: Roman
  • +
  • Die Kreatur: Frankenstein 2: Roman
  • +
  • Der Schatten: Frankenstein 3: Roman
Gesamtpreis: EUR 23,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"...im ersten Gang dieses Trilogie-Menüs eine wahre Delikatesse aus des Teufels Küche." (Wiener)

"Originalgetreu verfilmt, wäre dieses Buch der beste Horrorthriller und garantiert der beste Frankensteinfilm, den es je gab." (Booklist)

"Koontz konstruiert und erzählt genial... Er zeigt, dass nicht Monster den wahren Horror des Lebens erzeugen, sondern die menschliche Psyche." (USA Today)

Klappentext

"...im ersten Gang dieses Trilogie-Menüs eine wahre Delikatesse aus des Teufels Küche."
Wiener

"Originalgetreu verfilmt, wäre dieses Buch der beste Horrorthriller und garantiert der beste Frankensteinfilm, den es je gab."
Booklist

"Koontz konstruiert und erzählt genial... Er zeigt, dass nicht Monster den wahren Horror des Lebens erzeugen, sondern die menschliche Psyche."
USA Today

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nachdem ich eine Weile lang einige Bücher von Koontz verschlungen hatte, wurden mir diese vor ein paar Jahren dann doch zu langweilig. Es war halt irgendwie immer das Gleiche. Neulich konnte ich jedoch dem Impuls nicht widerstehen, mal wieder eins, eben dieses, zur Hand zu nehmen.

Und siehe da, im Vergleich zu dem was man sonst so an Spannungsliteratur zu lesen bekommt, ist Koontz immer noch ein begnadeter Schreiber.

Die Story ist gut strukturiert und man kann die diversen Handlungsstränge locker im Griff behalten. Es ist brutal, aber nicht um seiner Selbst willen, sondern um die Abnormität der 'neuen Rasse' zu veranschaulichen. Ausserdem schafft Koontz es, die Brutalität ungeheuer distanziert zu beschreiben, so dass nie wirklich Abscheu vor der Lektüre aufkommt. Insgesamt scheint diese Trilogie ein Plädoyer für die Menschlichkeit zu werden, also auch von der Aussage her mehr Hintergrund zu haben, als man in diesem Genre gewohnt ist.

Allein die Polizistin Detective Carson ist mir zwei Nummern zu tough.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf Teil 2.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich so ziemlich alle Bücher von Herrn Koontz verschlungen habe,
derer ich habhaft werden konnte, verblieb nur noch die Frankenstein-Serie ungelesen.

So zauderte ich dennoch länger, da ich der Thematik eher wenig abgewinnen kann,
um mir zum Schluss dann doch zu sagen: "Wenn Dean Koontz "Frankenstein" schreibt,
dann wird dies wohl eine sehr ausgefallene Interpretation werden".

Und so war es auch - Dean Koontz geht an das Thema mit seiner gewohnt
brilliant-humorvollen Weise und unglaublichen Fantasie heran und "erweckt"
das Monster auf einmalige Art zum Leben. Und auch auch seine Interpretation
des Schöpfers, der Darstellung seiner Sichtweise, seiner Lebensanschauung,
ist sehr gelungen - man kann sich als Leser wieder einmal sehr gut in die Figuren hineinversetzen!

Und schaudern, manchmal auch ekeln, was für Ausgeburten des menschlichen Geistes möglich sind -
und was manch einer vielleicht mit unserer Welt anrichten könnte, hätte er die Möglichkeiten dazu...

Ein sehr gelungener erster Band, deren Fortsetzung ich kaum erwarten kann! :-)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich war begeisterter Dean Koontz Leser, mir fehlte aber bei seinen neueren Werken der alte Biss. Daher ist die Frankenstein Reihe auch komplett an mir vorbeigegangen, bis ich sie jetzt für mich entdeckt habe. Der erste Teil ist interessant aufgemacht, aus mehreren Perspektiven erzählt, erfindet Koontz eine Welt neben unserer, die Monster leben unter uns und das schon seit langem! Sie infiltrieren Politik und Religiöse Gemeinschaften, essen, atmen und haben ihre ganz eigenen Probleme. Eine abgefahrene Idee, die mir sehr gefällt. Ich fand die Charaktere nicht schwach gezeichnet, konnte mit dem Ermittlerteam Carson O Connor/Michael Maddison immer mitfiebern, saß praktisch mit im Wagen, wenn Carson über New Orleans Straßen schneller fuhr, als die Polizei erlaubt. Auch mit ihren Srüchen: "Wenn man seinem Partner nicht alles sagen kann, braucht man dringend einen neuen Partner" oder "Ich bin mit dir schon von vielen Klippen gesprungen, aber diese hier ist verdammt hoch" als Carson versucht Michael klar zu machen, dass es sehr viel mehr auf dieser Welt gibt, als er bis eben noch angenommen hat.
Solider Auftakt, bin gespannt, wie es weitergeht, habe ja das Glück, dass mittlerweile alle Bände erschienen sind.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mal wieder adaptiert ein Autor den altbekannten Frankenstein-Mythos, den Mary Shelley vor nunmehr 198 Jahren begründete. Sowas geht immer, sei es als aufgewärmte Trivialkost oder brillante Neuinterpretation. Der erste Teil von Dean Koontz’ Frankenstein-Serie “Das Gesicht” ist wohl etwas von beidem.
Viktor Frankenstein ist entgegen der klassischen Geschichte nicht bei der Jagd nach seinem Monster gestorben; im Gegenteil – es ist ihm gar gelungen, durch seine mysteriöse Wissenschaft das eigene Leben auf eine unnatürlich lange Spanne zu verlängern. Inzwischen hat er, bekannt als Inhaber eines Biotechnologiekonzerns “Viktor Helios”, unzählige Exemplare der “Neuen Rasse”, wie die künstlichen Menschen genannt werden, geschaffen – und plant, damit die Menschheit zu infiltrieren und letztendlich zu ersetzen. Zugleich macht ein grausamer Serienmörder die Stadt New Orleans unsicher, welcher Körperteile seiner Opfer sammelt. Die Polizistin Carson O’Connor kommt den Schrecken nach und nach auf die Spur, schließlich unterstützt vom ersten von Frankensteins Ungeheuern, nun bekannt unter dem Namen Deucalion…
Was vor allem an dem Roman von 384 Seiten gelobt werden muss, ist die detaillierte Charakterzeichnung. Während in den meisten Büchern die Nebenfiguren oft eindimensionale Facetten bleiben, erzählt der vorliegende Roman abwechselnd aus der Sicht diverser Figuren, allesamt mit einer recht vielschichtigen Persönlichkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen