Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Gesetz: Stories ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Gesetz: Stories Gebundene Ausgabe – 30. August 2010

3.8 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 1,98 EUR 0,01
47 neu ab EUR 1,98 47 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 9,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Gesetz: Stories
  • +
  • Verteidigung: Roman
Gesamtpreis: EUR 42,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im fiktiven Ford County in Mississippi, im tiefen Süden der USA, wo die Uhren etwas langsamer ticken und die Menschen alle etwas eigenwillig – um nicht zu sagen eigentümlich – sind, hat John Grisham sein neues Buch angesiedelt: einen Band mit sieben Kurzgeschichten. Kauzige Typen begegnen uns da: etwa die beiden Brüder, die gemeinsam mit ihrer Mutter den dritten Bruder an seinem letzten Tag auf Erden im Todestrakt des Gefängnisses besuchen (und mit dem Lieferwagen kommen, weil ein Bestattungsunternehmen sie doch nur über den Tisch ziehen würde), oder der Anwalt, der die Chance seines Lebens wittert, mit einem abenteuerlichen Plan aus seiner mittelmäßigen Existenz auszubrechen, oder der windige Investor, der plötzlich sein Herz für die Indianer entdeckt – allerdings nicht aus Menschenliebe, sondern weil ihn deren Lizenz zum Betreiben von Spielcasinos lockt.

Die Storys sind alle – da ist Grisham ganz bei sich selbst – mehr oder weniger eng mit dem Themenkomplex Recht und Gesetz verbunden. Und sie laufen zumeist nicht auf eine Pointe hinaus, sondern leben von einem einigermaßen ungewöhnlichen Versuchsaufbau, der dann weitergesponnen wird. Die Kürze tut dabei sehr gut: In Grishams letzten Romanen, insbesondere zuletzt in Der Anwalt, bekam man extrem den Eindruck, dass Grisham mit Fortschreiten des Geschehens zunehmend die Lust an seiner eigenen Geschichte verliert; die Ungeduld des Autors, endlich fertig zu werden mit dem Buch, war im letzten Drittel des Romans förmlich zu greifen, und das „Finale“ – hier sind Anführungszeichen wahrlich angebracht – war richtiggehend hingehuddelt. Da ist es nur folgerichtig und vernünftig, dass Grisham sich der kürzeren Form zugewandt hat, und das Ergebnis gibt ihm recht: Die Storys sind allesamt gelungen, man bringt Interesse für die Charaktere auf und bleibt auch bei der Stange – und noch bevor man anfängt, sich gemeinsam mit dem Autor zu langweilen, sind sie auch schon zu Ende. -- Christoph Nettersheim

Pressestimmen

"John Grisham in Höchstform. Er weiß ganz einfach, wie's geht." (The New York Times)

"John Grisham schafft Figuren, die man nie mehr vergisst. Ein Meisterwerk!" (Profil)

"Das Gesetz umfasst sieben Short Storys, die ihren Autor als Meister der kleinen – knappen, kantigen, satirischen – Form ausweisen. Brillant!" (Österreich)

"Absolut großartig!" (Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) über "Das Gesetz")

"Sein bestes Buch!" (Kurier (Österreich))

"Jede seiner Geschichten aus "Das Gesetz" ist wie ein kleiner Roman und sicher mit das Beste, was Grisham bisher geschrieben hat." (dpa)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Kurzgeschichten sind kurz! Deshalb muss die Geschichte dicht erzählt, die Dialoge pointiert und die Charaktere mit wenigen Sätzen treffend beschrieben werden. Sam Shepard ist ein Meister dieses Fachs, wie er es zum Beispiel mit "Der große Himmel" beweist, in dem er auf 156 Seiten 18 "short stories" präsentiert, die das Leben schreibt. Es sind Geschichten gefüllt mit Trauer, Liebe und Grausamkeit. Sam Shepard schreibt große Literatur in kleinen Geschichten. Er hat Weltformat.

Grishams "Stories" sind nicht ganz so kurz, nicht ganz so prägnant und die Dialoge nicht ganz so geschliffen. Grisham lässt sich mehr Zeit, seine Figuren und die Situation, in der sie sich befinden, zu beschreiben. Insgesamt sind ihm diese "Stories" sehr gut gelungen, was man vor allem daran erkennt, dass man das Buch schlecht aus der Hand legen kann, hat man erst mal eine Kurzgeschichte angefangen und das einem die Akteure und ihr Schicksal noch lange in Erinnerung bleiben.

Jede der insgesamt sieben Geschichten umfasst circa 60 Seiten. Der Schreibstil ist etwas langsam und träge. Die Geschichten spielen alle in "Ford County" und ranken sich um das Thema, das Grisham am besten zu beschreiben beherrscht - das Gesetz und die Akteure, die in seinen Bannkreis gelangen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Schade eigentlich, dass der Originaltitel nicht beibehalten wurde: "Ford County". So dachte ich zunächst, es ginge John Grisham in "Das Gesetz" vor allem um Kurzgeschichten rund um den juristischen Kanon der Vereinigten Staaten. Stimmt aber nur am Rande. Grisham erzählt mit einer bewegenden literarischen Dichte über Menschen, die auf die eine oder andere Art mit dem Gesetz zusammenstoßen und sich manchmal hilflos, manchmal sehr kreativ diesem Konflikt stellen. Dabei stehen einem die fein gezeichneten Menschen näher als Recht und Ordnung oder "Das Gesetz", wie das Buch im Deutschen heißt. Grisham liebe den Süden der USA, so heißt es. Dazu gehört eben Ford County, ein Bezirk im Bundesstaat Mississippi, in dem alles ein wenig langsamer vor sich geht. Grisham schwingt seine Leser auf das Tempo dieser Region ein und führt uns in die Heime der Helden seiner sieben Geschichten.

So fiebern wir mit, wenn es Mack Stafford gelingt, aus seinem langweiligen Leben als erfolgloser Anwalt auszusteigen, als ein Konzern längst vernachlässigte Schadensfälle endlich vom Tisch haben will. "Die Fischakten" sind genau so dicht erzählt wie der "Ort zum Sterben" des Adrian Keanes. Der AIDS-Kranke wird von der betagten Farbigen Emporia in seinen letzten Wochen gepflegt wird. Und sie nimmt dabei mit der christlichen Pflicht sogar in Kauf, dass die Stadt und ihre Kirchengemeinde sich schmählich von ihr abwenden.

Nein, ich finde John Grishams Geschichten nicht wirklich komisch, nachdenklich vielleicht und traurig. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass es Grisham gelungen ist, uns ein paar der Menschen vorn Ford County menschlich näher zu bringen. Das fühlt sich bei aller Tragik gut an, wie ein besonderes Stück Amerika, das in den Ballerkinos so eher am Rand stattfindet.
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Larissa TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. Juli 2016
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Spezialist für Grisham-Romane in unserer Familie ist mein Mann. Daher nachstehend seine Rezension:

Short Stories von John Grisham, das war für mich einmal etwas Neues! Zumal ich, als "Parallel-Leser", der oft bis zu sechs Bücher gleichzeitig liest, zur Zeit einen älteren Band mit Kurzgeschichten vom Horror-Altmeister Stephen King (Blut - Skeleton Crew) auf meiner "Leseliste" habe und somit einmal Vergleich zwischen den beiden Autoren versuchen wollte...

John Grisham schreibt in seinem Band "Das Gesetz" solide Stories, mit - wie gewohnt - sehr gut gezeichneten Charakteren, aber zum Schluss der Geschichten fehlt mir dann doch das (erwartete) Spannungselement, sozusagen das "Tüpfelchen auf dem i". Ich denke immer, "da muss doch noch etwas kommen", aber im Gegensatz zu King und auch zu den meisten ("Justiz"-)Thrillern von Grisham, geht die Geschichte so zu Ende, wie es von Anfang an zu vermuten war. Schade.

Trotzdem vergebe ich (vor allem wegen der letzten Story "Ein Ort zum Sterben") volle fünf Sterne für den Titel "Das Gesetz", weil mir das Lesen dieses, für Grisham doch ungewöhnlichen Buches, große Freude bereitet hat.

Ich glaube, mit einem anderen Schriftsteller, wie z.B. Stephen King, darf man und sollte man John Grisham dann doch nicht vergleichen; allein schon die sehr unterschiedlichen thematischen Kriterien, nach denen die beiden amerikanischen Weltbestseller-Autoren ihre Romane und Short-Storys schreiben, lässt m.E. keinen direkten Vergleich zu.

Gerne möchte ich aber, und nicht nur John-Grisham-Fans, den Short-Story-Band "Das Gesetz" empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden