Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Gesetz der Gier: Krim... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von biblion1
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofortversand aus Deutschland. Artikel wiegt maximal 1000g. Mit Schutzumschlag. In Folie gebunden. Einband verfärbt. Bibliotheksexemplar mit Stempel und Kleber. Copyright 2012
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Gesetz der Gier: Krimi Gebundene Ausgabe – 3. September 2012

4.4 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 2,39 EUR 1,30
48 neu ab EUR 2,39 12 gebraucht ab EUR 1,30

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Gesetz der Gier: Krimi
  • +
  • Bitter Lemon: Thriller
Gesamtpreis: EUR 29,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Einer der besten neuen Polit-Krimis, für die dunkelsten Stunden im Herbst." (DIE ZEIT)

„Nicht nur ein brillant geschriebener Thriller , sondern auch ein brisante gesellschaftspolitische Anklageschrift.“ (Kölner Stadt-Anzeiger)

„Ein Buch, das nicht nur spannend geschrieben ist, sondern auch lange nachwirkt.“ (General Anzeiger)

"Der vielleicht beste deutsche Wirtschaftskrimi des Jahres." (Die Presse am Sonntag)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Kaes, geboren 1958 in der Eifel, finanzierte sein Studium mit Jobs als Waldarbeiter, Lastwagenfahrer im Straßenbau, Taxifahrer und schließlich als Polizeireporter für den Kölner Stadt-Anzeiger. Er arbeitete für das US-Nachrichtenmagazin Time, schrieb Reportagen für den Stern und andere. Heute ist Wolfgang Kaes Chefreporter beim Bonner General-Anzeiger. Zuletzt erschien „Bitter Lemon“, "Das Gesetz der Gier" ist sein sechster Roman.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von S.W.A.T. TOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. Mai 2017
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In der Türkei werden Jeans Sand gestrahlt, damit sie im used look auf dem deutschen Markt verkauft werden können. Was aber niemand in der Türkei den jungen Arbeitern sagt, ist, dass sie durch das Arbeiten in Kellern und abgeschlossenen Räumen das ganze Zeugs in die Lunge bekommen, schwer erkranken und in kürzester Zeit sterben werden.
Einem Arzt in der Türkei fällt die Lungenkrankheit in ihrer Häufigkeit auf und er reist nach Deutschland, da er einen Lieferschein erhalten hat, der zu einer deutschen Modekette führt.
Immer mehr rückt die Gier und das Streben nach Profit in den Mittelpunkt. Menschen werden entlassen, nur um schwarze Zahlehn zu präsentieren und den gewinn zu erhöhen.

Der Wirtschaftskrimi liest sich ganz gut. Neues enthält er nicht, wer nachdenkt, weiß, dass immer mehr Produktion von Kleidung in den asiatischen Raum verlegt wird. Ich hatte etwas mehr Schauplatz Türkei und die Arbeitsbedingungen dort erwartet. Doch die Handlung spielt nach der kurzen einleitenden Episode in Deutschland. Auf jeden Fall war er unterhaltend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenn ein Autor die wahren Gründe für gesellschaftliche Missstände und haarsträubendes Unrecht in unserer Gesellschaft erkennt und öffentlich aufzeigt, dann ist das für sich genommen schon mutig. Wenn er diese wahren Gründe auch noch in den Handlungssträngen eines realistischen und dennoch spannenden Romans präsentiert, dann werden sie auch für Leser, die keine Fachleute sind, erkennbar und verständlich. Wenn der Autor schließlich die in der Romanhandlung verständlich gemachten Gründe sozialen Unrechts sogar noch mit offiziellen Fakten und Zahlen höchster nationaler und internationaler Institutionen untermauert, dann ist das wirklich spektakulär. Auf diese Weise erkennt der Leser nämlich, dass der Roman keineswegs verworrene Verschwörungstheorien enthält, sondern vielmehr die hässliche Realität sachlich widerspiegelt. Besser und verständlicher als Wolfgang Kaes kann man die zerstörerischen Mechanismen menschlicher Gier kaum darlegen.
Da helfen weder akademische Titel noch Designeranzüge. Da helfen weder so genannte Eliteuniversitäten noch hohe Funktionen in Politik und Wirtschaft. Menschen, die an ein unbegrenztes Wirtschaftswachstum glauben, sind dumm und gierig wie Krebszellen. Wer gegen solche Dummheit und Gier politisch opponiert, kann vielleicht einen kurzfristigen Hype auslösen. Sobald er aber öffentlich eingesteht, dass Unrechtskatalysatoren wie die Agenda 2010 dringend überarbeitet werden müssen, wird er von allen Seiten diffamiert und hat kaum noch Chancen auf eine parlamentarische Mehrheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Sehr interessantes Thema, etwas viele Personen, aber trotzdem sehr lesenswert, es lohnt sich dran zu bleiben, um nicht durch einander zu kommen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eine Altenpflegerin muss für durchschnittlich 1753 Euro Brutto einen ganzen Monat lang hart arbeiten, Josef Ackermann für den gleichen Betrag nicht einmal eine Stunde. In diese Statistik passt durchaus auch das Wort des Altbundeskanzlers Gerhard Schröder: „Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen hat natürlich mehr Macht als ich“.

Eine Macht, welche die „Lenker und Macher“ der Wirtschaft (und Politik bis in höchste Staatsämter hinein) seit je her wohl bereits weidlich ausnutzen. Subventionen kassieren und dann an den nächst billigeren Ort weiterziehen. Oder, wie im Buch als „Initialzündung“ des Thrillers beschrieben, zu „tödlichen“ Bedingungen billig Jeans in der Türkei herstellen.

Beobachtungen, die der Journalist und Reporter Wolfgang Kaes zur Grundlage seines neuen Thrillers um das ehemalige Kölner „Problemkind vom Eigelstein“, David Manthey, setzt. Der Ex-Polizist ist kurz in Köln, um seinen Ziehonkel Günter Oschatz zu besuchen. Nach einem Jazz Konzert erleidet der versierte Jazz Musiker Oschatz einen Herzinfarkt und bittet David, seinen Bruder zu suchen, den er seit Jahrzehnten nicht gesehen hat.

Ein Bruder, soviel weiß der Leser bereits, der Jahrzehnte lang treu seinen Dienst als farbloser Buchhalter der Textilfirma Hellberg versehen hat und der nun, kurz vor der Rente, sein Gewissen spürt. Er kennt alle beruflichen und privaten Schweinereien des Firmenpatriarchen und seiner Schwiegertochter, weiß, dass Geld beiseite geschafft wurde, weiß auch Bescheid um unhaltbaren Arbeitszustände in der Türkei, die bereits 5.000 jungen Männern das Leben gekostet hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach dem Lesen dieses Buches wird man mit anderen Augen durch die Modeläden ziehen und sich das eine oder andere Mal fragen, ob für diese topmodische Jeans ein Mensch in der Türkei, Pakistan oder Bangladesch sein Leben lassen musste.
Wolfgang Kaes hat mit "Das gebot der Gier" einen anspruchsvollen, gesellschaftskritischen Kriminalroman geschrieben, den man bestimmt nicht aus der Hand legt ohne weiter darüber nachzudenken. Gut recherchiert führt er dem Leser vor Augen , welche Gewinnmargen in der Modeindustrie erreicht werden und welche Machenschaften die Globalisierung möglich macht, um den höchst möglichen Profit zu erzielen.Das dann auch noch mit EU- Subventionen Arbeitsplätze in Deutschland wegrationalisiert werden, um in Billiglohnländern zu produzieren und die Politik nicht eingreift,ist die eine Sache, dass wir Verbraucher aber mit dem Media Markt Slogan "Geiz ist Geil" das Ganze unterstützen, weil es doch so toll ist ein Jeans möglichst billig zu erstehen ist die andere Seite.

Der Autor versteht es sehr gut, dem Leser diese Themen in verschiedenen Handlungssträngen zu präsentieren, die am Ende zu einem schlüssigen Ganzen zusammengeführt werden.Die Spannung ist dabei permanent vorhanden, nicht nur durch die Handlung bedingt, sondern auch durch das Thema an sich,denn die hier agierenden Personen schrecken auch vor Mord nicht zurück, um ihre Machenschaften geheim zu halten.
Was mir aber auch sehr gut an diesem Buch gefallen hat, waren die ermittelnden Personen, allen voran Antonia Dix, eine toughe Kommissarin, die auch schon mal einen flotten Spruch auf den Lippen hat und David Manthey, ein ehemaliger Polizeibeamter mit mehr als interessanter Sozialisation.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden