Facebook Twitter Pinterest
Das Geheimnis von Dragonv... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Geheimnis von Dragonville - May's Mystery

Plattform : Nintendo DS
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
3.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch games.empire und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 14,95 7 gebraucht ab EUR 4,11

Wird oft zusammen gekauft

  • Das Geheimnis von Dragonville - May's Mystery
  • +
  • Doktor Lautrec und die vergessenen Ritter - [Nintendo 3DS]
Gesamtpreis: EUR 21,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel


Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

  • ASIN: B004QQ3UG0
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 13,7 x 2 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 29. Juli 2011
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.081 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

"Das Geheimnis von Dragonville"!

Begleite in diesem spannenden Knobel-Adventure die charismatische und blitzgescheite May auf der abenteuerlichen Suche nach ihrem verschwundenen Bruder. Löse dabei über 270 knifflige Rätsel, darunter Logik-Puzzles, trickreiche Rhythmus-Spiele und viele weitere herausfordernde Kopfnüsse.

Das Geheimnis von Dragonville - May´s Mystery, Abbildung #01
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Das Geheimnis von Dragonville - May´s Mystery, Abbildung #02
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Das Geheimnis von Dragonville - May´s Mystery, Abbildung #03
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Lass dich von den liebevoll animierten Zwischensequenzen mit deutscher Sprachausgabe und den originellen Charakteren begeistern. Begleite May durch zahlreiche spannende Schauplätze und hilf ihr dabei, das Abenteuer ihres Lebens zu bestehen! Die kleine May Stery ist ein ganz gewöhnliches Mädchen mit einem außergewöhnlichen Talent zum Rätsellösen. Und das wird sie auch noch dringend brauchen, denn ihr kleiner Bruder Tery ist nach einem Heißluftballonabsturz wie vom Erdboden verschluckt!

May hat keine andere Wahl, als sich in der mysteriösen Stadt Dragonville auf die Suche zu machen. Dort begegnet sie nicht nur allerlei skurrilen Charakteren, sondern muss sich auch auf Schritt und Tritt kniffligen Rätseln, Puzzelaufgaben und anderen herausfordernden Knobeleien stellen. Wird es May schaffen, dem Geheimnis von Dragonville auf die Spur zu kommen? Und wo steckt eigentlich ihr kleiner Bruder?

Kannst du das Geheimnis von Dragonville lösen und Mays Bruder Tery finden?

Das Geheimnis von Dragonville - May´s Mystery, Abbildung #04
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Das Geheimnis von Dragonville - May´s Mystery, Abbildung #05
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Das Geheimnis von Dragonville - May´s Mystery, Abbildung #06
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Die Charaktere:

In der Welt von Dragonville gibt eine Vielzahl interessanter Charaktere. Wir stellen hier nun vier von ihnen vor!

Blackjack: Einer der Piraten auf Nathans Schiff ist Blackjack. Er ist für die Unterhaltung an Bord verantwortlich und ein erstklassiger Akkordeonspieler. Auf langen Reisen und ganz besonders während langen Nächten schafft er es immer, seine Kameraden aufzuheitern und zu motivieren.

Bürgermeister Doyle: Bevor Uther in der Stadt aufgetaucht ist, war Doyle der Bürgermeister von Dragonville. Doyle verlor nicht nur seinen Job, sondern auch fast seinen ganzen Besitz. Heute lebt er die meiste Zeit im Museum.

Billie: Billie ist der Totengräber von Dragonville und nimmt seine Arbeit sehr ernst. Billie ist der festen Überzeugung, dass alle Menschen in Dragonville gemein sind und nur Tiere wirklich freundlich sind. Besitzt ein Mensch allerdings ein Tier, so hat Billie etwas mehr Respekt für ihn.

Wacoonga: Wacoonga gehört zum Stamm der Eingeborenen und war einst ihr Häuptling. Jetzt folgt er allerdings den Befehlen von Uther und wurde nach einem Verrat an seinem Volk von diesen Verstossen...

Features:

  • Eine mitreißende Abenteuergeschichte und originelle Charaktere
  • 270 knifflige und abwechslungsreiche Rätsel (Logik-Rätsel, Rhythmus-Spiele u.v.m.)
  • Animierte Zwischensequenzen inkl. Sprachausgabe
  • Komplett in Deutsch


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Wozu ein trübes Wochenende doch gut sein kann, beispielsweise um ein so schönes und herausforderndes Knobel-Spiel wie Mays Mystery zu spielen. Als großer Fan von Spielen wie Professor Layton habe ich mir Mays Mystery gleich zugelegt und losgerätselt - und das ganze Wochenende nichts anderes mehr getan. Über 200 Rätsel sind ja auch eine Hausnummer - und die Aufgaben sind überwiegend knackig.

Der Spieler schlüpft hier in die Rolle des cleveren Mädchens May, dessen Bruder in der geheimnisvollen Stadt Dragonville verschwunden ist - und macht sich auf die Suche nach dem kleinen Bruder. Erzählt wird die Geschichte, die über mehrere Schauplätze verläuft, mit Hilfe von schön vertonten Zwischensequenzen und natürlich über die Dialoge ziwschen den Charakteren. An jedem Ort trifft May auf eben diese, meist schrägen und geheimnisvollen Charaktere, die ihr allesamt knifflige Aufgaben stellen.

Die Rätsel an sich sind abwechslungsreich, werden durch verschiedene, optionale Bonus-Rätsel ergänzt und wer beispielsweise die Rhythmus-Spiele oder die Schiebe-Rätsel überspringen möchte, der muss sich mit Hilfe der Bonus-Rätsel nur genügend Extra-Punkte erspielen, um die Rätsel überspringen zu können. Alternativ kann man sich bei jedem Rätsel auch Hinweise geben lassen - und wenn man mal eine falsche Lösung eingibt darf man es natürlich nochmal versuchen (allerdings gibt es mit jedem Fehlversuch am Ende weniger Punkte).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
OK, das Spiel ist offensichtlich in Richtung der Layton-Spiele angelegt, also vergleiche ich es auch mit diesen:

Es gibt eine Story ("May" ist auf der Suche nach ihrem Bruder, der in Dragonville abhanden gekommen ist, unterwegs tritt sie allerhand schräge Charaktere) und man muss alle möglichen Rätsel lösen. Es gibt Hinweispunkte, die man sich mit Bonusrätseln erspielen kann.

Die (doch sehr lineare) Story finde ich persönlich nicht so interessant, das Ganze hat auch irgendwie nicht den Charme, den die Layton Spiele haben. Man kann sich nicht so sehr frei bewegen, der Weg ist doch sehr vorgegeben. Die Rätsel muss man auch nicht suchen, sie werden einem gradezu auf dem silbernen Teller präsentiert.

Die Rätsel sind aufgeteilt in Logik-Rätsel, Wimmelspiel-Rätsel, Rhythmusspiel-Rätsel (fragen Sie nicht!), Schieberätsel, etc., das heißt, die gleichen Spiele kommen irgendwie immer wieder vor, es wurde mit der Zeit etwas langweilig. Das Gute ist: wenn man ein Rätsel nicht lösen kann, kann man es "überspringen", es kostet dann halt 15 Punkte. Vom Schwierigkeitsgrad der Rätsel geht es von ganz leicht bis teilweise sehr schwer. Leider hat dieses Spiel keine "Notizfunktion", die bei einigen Rätseln doch recht hilfreich gewesen wäre. Auch fand' ich die Fragestellung manchmal doch EXTREM unpräzise. Bei einigen Rätseln wurde auch einiges an Wissen vorausgesetzt, zum Beispiel sollte man Schachfiguren auf einem Brett aufstellen, ohne dass diese sich gegenseitig angreifen können. Man musste da also z.B. wissen, wie die einzelnen Schachfiguren bewegt werden können, erklärt wurde da nichts. Das könnte für Kinder schon mal schwierig sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich bin mit gemischten Gefühlen an das Spiel gegangen - wegen der hier schon bestehenden Rezensionen.

Die Story finde ich sehr schön, sehr liebevoll gemacht! Während des Spielens kam mir schon ein Verdacht... aber trotzdem ist man sich nie so sicher. Mit der Hintergrundstory kann das Spiel durchaus mit einem Layton mithalten (ich habe bisher 1 bis 4 gespielt). Leider kann man dies nicht von den Rätseln behaupten.

Wenn man ein Rätsel falsch beantwortet hat, muss man die ganze voran gegangene Unterhaltung nochmal führen. Sehr nervig, da die Dialoge teilweise aus endlosem Ping-Pong bestehen.

Die Hilfen zu den Rätseln sind nicht immer hilfreich. Teilweise haben sich mich an die Hints beim Geocachen erinnert: "Einfach mal genau lesen." - "Keine Hilfe, das ist soooo einfach." - "Hast du auch den ersten Satz gelesen?" - "Hier steht nichts." (das sind jetzt keine Originaltexte, aber so fühlte es sich an...)

Schlimm fand ich, dass bei den Übersetzungen nicht zwischen Zahlen und Ziffern unterschieden wurde. Rätsel #18 war deswegen z.B. für mich erst nicht lösbar. Hier waren Ziffern und keine Zahlen gemeint. In Rätsel #57 wurden dann zweistellige Ziffern gesucht? Aber hallo!

Von den Layton-Spielen bin ich eine Notiz-Funktion gewohnt. Ok, da kann ich hier nicht drauf bestehen, die wurde bei der Layton-Serie auch erst später eingeführt. So musste ich immer meinen Schmierzettel parat halten.

Wenn man ein Rätsel falsch beantwortet hat, wird das Rätsel neu geladen - leer. Man weiß also nicht mehr, was man beim letzten Mal eingegeben hat. So kann man problemlos mehrfach hintereinander die gleiche falsche Eingabe machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen