Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Gegenwort-Wörterbuch.... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Annes-Bücher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Gegenwort-Wörterbuch. Ein Kontrastwörterbuch mit Gebrauchshinweisen Taschenbuch – 11. September 2000

2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 11. September 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 44,95
EUR 29,99 EUR 14,80
36 neu ab EUR 29,99 11 gebraucht ab EUR 14,80

Weitere Bücher auf Englisch, Französisch, Spanisch und in vielen weiteren Fremdsprachen:
Entdecken Sie Empfehlungen, Bestseller und vieles mehr in unserem Shop für fremdsprachige Bücher. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Jeder, der auf der Suche nach einem treffenden Wort ist, jeder Philologe, der die Semantik eines Wortes verstehen möchte, jeder Ausländer, der die Spezifik der fremden Sprache begreifen will, und jeder, dem die Sprache nicht gleichgültig ist, wird im Buch von W. Müller viel Nützliches finden."V.D. Devkin in: Voprosy yazykoznania, 2002 "Das Gegenwort-Wörterbuch gibt Sprachwissenschaftlern neue Anstöße zur weiteren Erforschung der Binarismus-Problematik. Lexikologen werden zum Teil mit neuen Lösungen wohlbekannter Darstellungsprobleme konfrontiert. Fremdsprachenlehrer bekommen wie in der Einleitung versprochen Einblicke in den antonymischen Aufbau der deutschen Sprache und wertvolle Anregungen sowie nützliche Materialien für ihre eigene Lehrwerkproduktion und Unterrichtspraxis. Journalisten/Journalistinnen und Werbefachmänner/Werbefachfrauen haben allen Anlaß im Wörterbuch herumzublättern, um sich zu gelungenen Formulierungen inspirieren zu lassen, nicht zuletzt für einprägsame Zeitungsüberschriften oder Werbeslogans."Lars-Olof Nyhlen in: Moderna Sprak, Stockholm, 2/1998 "Wolfgang Müller gelingt es mit seinem Wörterbuch das einzufangen, was am Antonymischen als einem Strukturmoment unserer Wahrnehmung von Welt und deren sprachlicher Erfassung ganz unmittelbar fasziniert. Dieses Wörterbuch hat dabei einen hohen Wiedererkennungs-, aber auch Neuigkeitswert. Es macht Spaß, in dieser Aufbereitung all den Gegenwortpaaren, die einem so vertraut sind, zu begegnen, man ist aber auch immer wieder überrascht, wie viele antonymische Relationen man teilweise oder gar nicht kennt."Karin Müller in: Muttersprache 1/2001 "Das Gegenwort-Wörterbuch von Wolfgang Müller ist auf jeden Fall eine spannende und vor allem lehrreiche Lektüre. es ist eine Fundgrube für jeden an der modernen deutschen Sprache Interessierten und ein hochinteressantes Lehrbuch für den DaF-Unterricht; es lehrt Sprache in Wort und Schrift zu verstehen und zu produzieren. Die ausgewogene Berücksichtigung verschiedenster Fach- und Sondersprachen und des aktuellen Sprachstandes und die stringente lexikographische Darstellung zeigen, daß hier ein souveräner Fachmann am Werk war. Dem Verlag de Gruyter und dem Verfasser ein gegenwortloses Dankeschön!"Ingrid Schellbach-Kopra in: Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen Jan. 2001

Synopsis

This reference is a listing of the antonyms to all the important words in German. the author lists all contrasting pairs and gives a brief description of their meaning or membership of individual word-fields where necessary.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Relativ wenige Einträge, noch weniger Antonyme, unvollständig, nicht nachvollziehbar: Warum sollte Andropause das Gegenwort von Menopause sein? - - -
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Über die deutsche Sprache kann man so unendlich vieles sagen. Was gern erwähnt wird: Es gibt so um die 300.000 bis 500.000 Wörter - Sprachwissenschaftler sprechen von Lexemen, wie man's nennt, ist wurscht, es ist auf jeden Fall eine ganze Menge. Selbst die begabtesten, von Natur aus gesegneten Sprecher kommen kaum über einen aktiven Wortschatz von über 12.000 Wörtern hinaus. Weit, weit mehr als für den Alltag nötig. Aber was machen Journalisten, Schriftsteller, Werbetexter und andere, deren Handwerkskunst die Sprache ist, wenn sie sich auf die bisweilen verzweifelte Suche nach dem einen richtigen, passenden, treffenden Wort begeben, das einen Sachverhalt so, und zwar nur genau so auf den Punkt bringt? Wie quälend kann sie sein, die Suche nach diesem Wort, wie schön das Gefühl, selbiges tatsächlich einmal gefunden zu haben.

Der Bücher zum deutschen Wortschatz gibt es viele. A. M. Textors Synonymwörterbuch erfüllt in Kombination mit dem altehrwürdigen Dornseiff viele Forderungen, die man an Nachschlagewerke zur sprachlichen Vielfalt stellen kann. Beim De Gruyter Verlag liegen viele der maßgeblichen Werke zur deutschen Sprache vor, von Sprachgeschichten bis hin zu guten Lexika. So auch das Gegenwort-Wörterbuch. Es sollte nicht mit einem Antonymen-Wörterbuch verwechselt werden, denn während Antonyme in der Regel das Gegenteil eines Wortes umreißen, stellt das Gegenwort-Wörterbuch stets den Spiegel, die Umkehr, sozusagen das Gegenstück, das Pendant zu einem Wort dar.

So weit so gut. Aber wir reden bei Gegenwörtern nicht in erster Linie vom bloßen Wortschatz, sondern haben es in gewisser Weise auch mit Wortbildung zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Gegenwort-Wörterbuch ist das erste seiner Art, das in dieser umfassenden Form nicht nur Gegensätze, sondern Gegenwörter darstellt, ein Unikat also. Ein eigens vorangestelltes Kapitel widmet sich auf 25 Seiten den antonymischen Wortbildungsmitteln, erstmalig in einem solchen Gegenwort-Wörterbuch. Zusätzlich sind in den Kapiteln zu den Buchstaben weitere Angaben zu Wortbildungsmitteln zu finden. Ein weiteres Abgrenzungsmerkmal zu manch anderen Wörterbüchern ist die Angabe von Gebrauchsinformationen.

Wer sich in die Lage insbesondere eines Deutsch Lernenden versetzt, wird leicht nachvollziehen können, dass die vielfältigen Angaben zur Bildung antonymischer Wörter, die Wortbildungsmittel, innovativ und sehr nützlich sind. Schnell fallen einem die Vorsilben un-, ent- oder dis- zur Gegenwortbildung ein. Wer die Vorsilbe "zurück" hört, tippt bei der Bildung des Gegenworts auf die Vorsilbe "vor". Wenigen fallen auch die Vorsilben "hin" oder "höher" ein, die laut Gegenwort-Wörterbuch beispielsweise bei "zurückfahren" oder "zurückstufen" zum Einsatz kommen.

Dass die Wortbildungsmittel allein nicht ausreichend sind, weist Wolfgang Müller mit seinem Gegenwort-Wörterbuch anschaulich nach, denn woher weiß - zumindest der Fremdsprachler, aber verschiedentlich auch der Muttersprachler - bei welchen Wörtern und in welchem Kontext welche Wortbildungsmittel gebraucht werden und wann sie überhaupt zutreffen und wann - aufgrund einer Ausnahme - nicht?

Dies stellt Deutsch Lernende vor eine Herausforderung, während manch einem Muttersprachler die Bildung von Gegenwörtern einfach erscheint.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden