Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Das Fleisch des Lebens: Tagebuch einer Brasilienreise von [Vietta, Silvio]

Das Fleisch des Lebens: Tagebuch einer Brasilienreise Kindle Edition

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

Länge: 140 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Brasilien ist Leidenschaft. Gleichwohl ist das Land bestimmt durch einen immerwährenden Kampf zwischen Zivilisation und Natur, der sie abgerungen wurde und die sie stetig von ihren Rändern her wieder einnimmt. Dschungel und Chic nahe beieinander. Die ehemalige portugiesische Kolonie ist eng verwoben mit ihrer Geschichte, die sich in den Gesichtern der Bevölkerung spiegelt. Die ambivalente Neue Welt mit beinahe unerschöpflichen Ressourcen, die die Favelas aus dem Sichtfeld der Städte rückt und einen hohen Preis für ihre Modernisierung zahlt.
Als der Erzähler eine Gastprofessur an der Universität Campinas antritt und dabei das Land bereist, verzeichnet er seine Eindrücke und Reflexionen in diesem Tagebuch. Es ist eine Liebeserklärung an ein Land, das trotz aller Probleme reich an Schönheit, an Lebensenergie, an Naturreserven ist, durch dessen Gewalten das Fleisch des Lebens pulsiert, das sich nicht nur im tosenden und funkelnden Karneval in Rio in Szene setzt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Silvio Vietta, Prof. em., lebt in Heidelberg und lehrt Deutsche Literatur und Europäische Kulturgeschichte an der Universität Hildesheim. Im April und Mai 2012 lehrte er an der Universität Campinas im Staat São Paulo in Brasilien und bereiste das Land in dieser Zeit. Eine neuere Publikation von Silvio Vietta trägt den Titel: „Rationalität. Eine Weltgeschichte. Europäische Kulturgeschichte und Globalisierung“ (München 2012).

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 461 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 140 Seiten
  • Verlag: Hallenberger Media; Auflage: 1 (7. November 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GJVKV8K
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: #515.391 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Der deutsche Literaturwissenschaftler Silvio Vietta wird zu einer Gastprofessur nach Brasilien eingeladen – und erlebt viel mehr als nur Universitätshörsäle und Seminarräume. In einem eleganten aber auch lebhaften Tagebuch, beschreibt der Reisende beeindruckend die Vielseitigkeit, Farbenpracht, Energie und Sinnlichkeit dieses riesigen Landes, das „Fleisch des Lebens“ seines Titels, wie wir Europäer es kaum noch kennen. Persönliche Reiseimpressionen werden geschickt durch historische, politische und kulturgeschichtliche Informationen ergänzt und vertieft. Die Literatur kommt natürlich nicht zu kurz und wir lernen nebenbei Einiges über Günter Grass, Heidegger oder Kafka, aber immer durch den Blickwinkel Brasiliens etwa. Und wie in der besten modernen Reiseliteratur führt auch hier die Begegnung mit einer fremden Lebensweise zur nachdenklichen Auseinandersetzung mit der eigenen.
Im Vorwort wünscht sich der Autor, dass der Leser bei seiner Lesereise sogar den Anreiz zu einem eigenen Brasilienbesuch verspürt, „vielleicht mit eigenem Tagebuch.“ Dies wird sicherlich der Fall sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover