Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Flüstern des Schnees:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Flüstern des Schnees: Roman Gebundene Ausgabe – 28. Oktober 2013

4.2 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 0,01
60 neu ab EUR 19,99 14 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 18,68

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexi Zentner wuchs im kanadischen Kitchener, Ontario, auf. Seine Kurzgeschichten wurden u.a. mit dem O. Henry Prize und dem Narrative Prize ausgezeichnet. Sein Debütroman »Das leise Flüstern des Schnees« war für zahlreiche der renommiertesten Literaturpreise nominiert und erscheint in 12 Ländern und 10 Sprachen. Alexi Zentner lebt inzwischen mit seiner Frau und den beiden gemeinsamen Töchtern in Ithaca, New York. Er hat sowohl die kanadische als auch die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Werner Löcher-Lawrence, geb. 1956, studierte Journalismus, Literatur und Philosophie, arbeitete als wissenschaftlicher Assistent an der Universität München und als Lektor in verschiedenen Verlagen. Er ist der Übersetzer von u.a. Ethan Canin, Patricia Duncker, Michael Ignatieff, Jane Urquhart.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von tipundtop TOP 500 REZENSENT am 5. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Erzählt werden mehrere Geschichten ineinanderverwoben: Zum einen die Geschichte von Jeannot, der zu Fuß unterwegs ist und eher zufällig Gold findet. Er lwird damit zum Gründungsvater von Sawgamet, denn ihm folgen viele nach, vom Goldfieber gepackt. Das Aufblühen und der Abgesag Sawgamet werden durch Geschichten der Familie Jeannots ( u.a. Sohn Pierre und Enkel Stephan) weitererzählt.

Es handelt sich bei dem Roman nicht um eine durchlaufend erzählte Geschichte, sondern ineinander verschachtelte Erlebnisse und Erinnerungen mit Zeitsprüngen, die insgesamt wundervoll und magisch, aber manchmal auch sehr bedrückend dargestellt sind. Die Magie dieser Geschichte besteht auch darin, wie die Verbundenheit mit der Natur dargestellt wird. Manches mal werden dafür Elemente der Mythologie der Inuits aufgegriffen und Wesen wie Ijiraits ( Formenwandler), Qallupilluits (Wasserhexen) oder Mahaha (Totkitzler) verleihen der Handlung etwas mystisches, geheimnisvolles.

Was für eine tiefgründige und bewegende Geschichte!
Und am Ende versteht man, was gemeint war: Wir müssen einander lieben – oder sterben ...
Die Erkenntnis: Erinnerungen sind eine andere Art, Tote zum Leben zu erwecken.

Absolut empfehlenswert!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich gebe zu bei der Inhaltsangabe habe ich irgendwie etwas vollkommen anderes erwartet, als dann der Roman letzten Endes beherbergte. Was jedoch keinesfalls negativ zu sehen ist, denn das, was ich dann zu lesen bekam, konnte mich durchaus berühren, schockieren, zum Lachen bringen oder zum sinnieren. Kurzum, das Flüstern des Schnees ist eine kleine Kostbarkeit.

Es geht darin um die Geschichten der Leute, die in dem kleinen Holzfällerort Sawgamet leben. Da wäre der Großvater Jeannot, der der Gründer von Sawgamet ist, dessen Sohn Pierre und letzten Endes der Enkel Stephen. Stephen ist derweil die Hauptfigur des Romans die in Rückblenden die Geschichten erzählt, die er im Laufe seines Lebens gesammelt hat.
Hierbei rate ich jedem Leser: lest langsam, genießt es, denn die Rückblenden werden nicht in Kapiteln, sondern nur in kleinen Absätzen markiert und mitunter könnte man, wenn man zu schnell liest mitunter den Faden verlieren. Wer sich jedoch Zeit nimmt und sich in die Geschichten, Träume und Sagen der Leute einlebt, der hat damit keine Schwierigkeiten und weiß sich berieseln zu lassen.

Ein richtig großer Pluspunkt des Buches ist seine besondere Atmosphäre. Sawgamet liegt in Kanada und gerade die Winter sind bitter kalt und lang. Der Autor hat es glänzend verstanden, diese Kälte und einsame Stille dem Leser näher zu bringen. Ich musste ständig in einer Decke eingewickelt sein, wenn ich das Buch gelesen habe, denn bei den Worten und der beschriebenen Szenarie fing ich jedes Mal heftig an zu frieren! Wahnsinn, wenn man das durch Worte vermag.
Denn der Winter und der Schnee sind sozusagen die vierte Person in der Geschichte: permanent präsent.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Freude über dieses Buch, der Inhalt hier schon reichlich beschrieben, wurde bei mir ganz erheblich getrübt durch dieses Durcheinander in den Zeitabläufen. Hilfreich wäre es gewesen, die Schilderung der Erinnerungen z.B. kursiv zu drucken. Das hat sich in anderen Büchern als übersichtlicher bewährt.

So wird es de(m)r Leser (in) unnötig schwer gemacht, was schade ist und wofür ich am liebsten sogar 3 Sterne abgezogen hätte. Da es aber voller Atmosphäre und interessant ist, nur 2. Zu schwer macht mir diese Verwirrung zu schaffen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein sehr vielfältiges Buch!

Inhalt:
Wie viel bedeutet Familie? Sind unsere Leben voneinander abhängig? Und wie passt alles zusammen?
Nach fast zwei Jahrzehnten kehrt Stephen zurück nach Hause, nach Sawgamet.
Das Dorf, das sein Großvater begründete, dort, wo die Winter lang, kalt und schneereich sind, wo man vom Schnee verschluckt werden kann.
Und kaum wieder dort, versucht er die Geschichten, das Erfahrene und Erlebte zu verknüpfen, zu verstehen und den Zusammenhang zu erkennen.
Was fühlte sein Großvater, als er dorthin kam? Warum kam er nach so langer Zeit zurück, um seine geliebte Frau wieder zum Leben zu erwecken? Wie erlebte sein Vater seine Kindheit? Und wie passen die alten Legenden zu alldem?

Cover:
Wunderschön! Das Flüstern des Schnees? Hätte man an dem Cover auch ohne Titel erkannt. Es verdeutlicht in gewisser Weise die Magie, die um Sawgamet pulsiert und zieht mich sofort in seinen Bann!
Was will man mehr?

Meine Meinung:
Schwierig, schwierig. Ich bin hin- und hergerissen bei diesem Buch. Einerseits strahlt es eine unfassbare Magie aus mit dem familienbegründeten Dorf Sawgamet, den Legenden und den Familiengeschichten.
Das Prinzip und auch die Erzählweise erinnern mich ein bisschen an Suna (von Pia Ziefle), es ist aber nicht ganz so gut umgesetzt.
Teilweise waren die Reaktionen der Charaktere für mich in keinster Weise nachvollziehbar. Reaktionen, die einfach hätten sein müssen, kamen nicht, dafür andere, die nicht passten.
Bis auf diesen Punkt sind die Charaktere allerdings sehr lebendig gearbeitet und einige begeistern mich wirklich mit ihrer Lebenseinstellung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden