Facebook Twitter Pinterest
EUR 19,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Fürstliche Haus Hohen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Fürstliche Haus Hohenzollern: Private Einblicke in die Fotoalben (Bildbände im GMEINER-Verlag) Gebundene Ausgabe – 8. Oktober 2011

3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90
26 neu ab EUR 19,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Fürstliche Haus Hohenzollern: Private Einblicke in die Fotoalben (Bildbände im GMEINER-Verlag)
  • +
  • Königskinder in Fotografien um 1900
Gesamtpreis: EUR 29,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karen Kuehl, geboren in England, amerikanische Staatsbürgerin, ist in England, Kanada, den USA, Irland, Österreich und Deutschland aufgewachsen. Sie studierte Kunstgeschichte in den USA und Österreich und promovierte an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt. Seit 2001 ist sie für das Fürstenhaus Hohenzollern freiberuflich als Kunsthistorikerin im Schlossbetrieb tätig; seit 2010 ist sie für die Inventarisierung der Fürstlich Hohenzollerischen Fotosammlung zuständig. Zusammen mit Anette Hähnel gründete sie 2003 die Firma Time Pieces, eine Event-Gesellschaft für historische Präsentationen.
Sie kann auf zahlreiche Veröffentlichungen und Mitgestaltungen von Ausstellungen im In- und Ausland zurückblicken.
Karen Kuehl ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Anette Hähnel, geboren 1960, absolvierte ein Geschichtsstudium. Seit 2009 ist sie Leiterin der Fürstlichen Sammlungen und Hofbibliothek. Sie ist Autorin verschiedener Publikationen, u.a. des Kinderbuchs „Prinzessin einmal anders“.


Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Die historischen Fotografien sind aufgrund ihrer Seltenheit und der fotografischen Qualität einzigartig. Doch beim Lesen der Texte wurde ich mehr als enttäuscht. Leider enthalten die Bildunterschriften zahlreiche Fehler. Besonders betroffen ist das Kapitel "Das Kaiserhaus". Die Erläuterungen sind äußerst dünn, es gibt kaum Informationen über die abgebildeten Personen, teilweise sind die Angaben fehlerhaft, Namen, Orte und Datierungen stimmen nicht. Auch die chronologische Ordnung der Fotos lässt Fragen offen.

Beim Kapitel "Das Fürstenhaus" sieht es schon anders aus. Man merkt, dass die beiden Autorinnen hier "zu Hause" sind. Interessant dargestellt sind die verwandtschaftlichen Beziehungen der fürstlichen Hohenzollernfamilie mit den europäischen Königshäusern, hier sind die Texte auch treffender formuliert.

Doch sind es die vielen Ungenauigkeiten die der Publikation abträglich sind. Fehler dieser Art dürfen nicht passieren, erst recht nicht, wenn man weiß, dass die Autorinnen die fürstlichen Sammlungen und die Hofbibliothek des Hauses Hohenzollern leiten. Man kann nur hoffen, dass bei einer weiteren Auflage alle Fehler gefunden und verbessert werden.

Daher kann ich das Buch nur mit 2 Sternen bewerten.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amelrode am 14. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Format "Familien in Fotos" ist seit einigen Jahren ein zielmlicher Erfolgt. Dieses Buch folgt dem Format.

Ich habe auf vielen Websites tolle Besprechungen gelesen und war ganz gespannt auf dieses Buch. Ich muss gestehen: ich war enttäuscht.

Ich habe eine große Sammlung von Büchern und Fotos, die sich auf königliche Familien beziehen, auch Bücher die das oben beschrieben Format haben. So hatte ich hier erhofft, dass ich neue und interessante Einblicke in die Sigmaringer Hohenzollern gewinnen könne. Leider sollte es nicht sein. Die Fotos sind zwar noch ganz nett, aber die Texte sind wirklich nicht gut. Es halt ein Buch, das ich nicht wirklich in meinem Bibliothek stehen haben muss. Nun ist es zwar da, aber es wird sicher eher einen Dornröschenschlaf halten. Ich habe ganz andere Bücher des Format "Familien in Fotos", die wirkliche "Schätze" sind. Dies ist es - jedenfalls für mich - nicht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ausgezeichnetes Schwarz- Weiß Fotomaterial zu der Geschichte der Hohenzollernfamilie. Es finden sich in diesem Band Bilder, die ich bisher nicht kannte. Für Leser, die an der Geschichte und dem Leben der Hohenzollern vor 100 Jahren interessiert sind, eine Fundgrube.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieser Bildband beinhaltet viele interessante und bisher unbekannte Bilder aus den Fotoalben der Fürstlichen Familie.
Der Begleittext ist auf Deutsch und Englisch verfasst.
Es beinhaltet außer Bilder der Fürsten von Hohenzollern auch Fotos der Königlichen/Kaiserlichen Preußischen Hohenzollern und ein anderes Kapitel zeigt Abbildungen von verwandten und bekannten Herrscherhäusern.

Das älteste Foto zeigt König Ferdinand II., seinen Sohn König Pedro V. von Portugal mit seiner Gattin Stephanie von Hohenzollern(-Sigmaringen).
Pedros Schwester, die Infantin Antonia heiratete den Bruder ihrer Schwägerin Fürst Leopold. Von ihr gibt es mehrere Abbildungen unter anderem als Schäferin bei einem Kostümfest.

Auch mehrfach vertreten ist Maria Teresia "Mädi" von Neapel-Sizilien, die den Fürsten Wilhelm heiratete. Mädi war das einzige Kind von Herzogin Mathilde in Bayern, einer Schwester von Kaiserin Elisabeth von Österreich.
Ein sehr schönes Foto zeigt Louise von Orleans, spätere Prinzessin von Bayern, mit offenen Haaren die bis zum Knöchel gehen.
Die aktuellen Mitglieder der Fürstenfamilie wurden auch nicht vergessen.

Kurzum: Alles drin was es verspricht.
Dieses Buch ist ein wahres "must have" für jeden der sich mit Geschichte und Herrscherhäusern beschäftigt.

Einziger Kritikpunkt sind diverse Fehler bei der Identifikation der abgebildeten Personen und falsch zugeordnete Titel,
aber bei einem Bildband geht es ja um Bilder und die kriegen 5 Sterne.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden