Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 6,49
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Evangelium nach Satan: Thriller Taschenbuch – 13. Oktober 2008

3.3 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
75 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 14,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„‘Das Evangelium nach Satan‘ wird die neue Bibel! (...) Ein reines Lesevergnügen (...) Am Strand ist dieser Roman das absolute Muss – wie Sonnencreme und Handtuch!“ (Paris Match)

„Der Thriller des Jahres!“ (VSD)

„Mit diesem packenden, dämonischen Thriller, der einem das Blut in den Adern stocken lässt, der mit teuflischer Raffinesse und hinterhältigem Geschick seine Handlung entfaltet, ist Patrick Graham ein großer Wurf gelungen!“ (Le Mutualiste)

Klappentext

"'Das Evangelium nach Satan' wird die neue Bibel!"
Paris Match

"'Das Evangelium nach Satan' wird die neue Bibel! (...) Ein reines Lesevergnügen (...) Am Strand ist dieser Roman das absolute Muss - wie Sonnencreme und Handtuch!"
Paris Match

"Der Thriller des Jahres!"
VSD

Alle Produktbeschreibungen

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Hallo,

ich habe das Evangelium nach Satan in 2 Tagen aus gelesen, bei knapp 650 Seiten. Es springt durch verschiedene Zeitepochen, die aber im Bezug zueinander stehen.

Kurz beschrieben handelt es sich um Satansanhänger, die mit allen Mitteln versuchen, die Macht der Welt an sich zu reißen.

Sehr spannend erzählt, aber auch in Teilen wirklich sehr grausame Szenen, nichts für Kinder oder Jugendliche meiner Meinung nach. Man ist immer neugierig, wie es weiter geht.

Das Ende ist dann nicht ganz so unerwartet, aber so, das sich eine Fortsetzung irgendwann anbietet.

Tolle Lektüre für den Urlaub oder lange Lesevergnügen. Packend erzählt für Liebhaber von historischen Thrillern.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
War Jesus nur ein Mensch oder vielleicht gar wirklich der Sohn des einzigen Gottes!? Vielleicht war ja beides?! Die Figur des historischen Jesus ist zweifelsfrei durch historische Forschung bewiesen. Seine Qualen am Kreuz sind uns durch verschiedene Quellen geschildert und finden auch ihren Platz in den vier offiziellen Evangelien. Doch allesamt werden sie umstritten hitzig diskutiert. Die Wahrheit über das Wirken und dem Tod am Kreuz wird auf ewig nicht nur gläubige Christen sondern auch Geschichts- und Religionswissenschaftler aus aller Welt beschäftigen.

"Gott warum hast Du mich verlassen" soll Jesus am Kreuz im Sterben gen Himmel gerufen haben! Ein Ausdruck, ein Bitten um Flehen in tiefster, verzweifelter und menschlichster Form. Und doch hat er seinen Glauben nicht verloren, trotz aller Folter und Qual und opferte sich in Namen seines "Vaters" für uns sündige Menschen!
Sein Tod und das spätere wirken seiner "Jünger" bedeutete für die Christenheit den Grundstein ihres Glaubens. Die Katholische Kirche, der Vatikan baute daraufhin seine wirtschaftliche, staatliche und auch seine religiöse Macht immer weiter aus und berief sich auf die vier, überlieferten Evangelien. Die Christen jeglicher Nationalität glauben an das Göttliche Himmelreich, dass ewige Leben und der Vergebung aller Sünden die wir jemals begangen haben. Hoffnung ist etwas was wir um jeden Fall für uns behalten wollen. Hoffnung auf Frieden, Liebe und Vergebung.

Doch hätte uns die Kirche auch etwas anderes überliefert wenn die Kreuzigung anders verlaufen wäre?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Sehr spannend. Man will immer weiter lesen. Alles gut beschrieben. Man liest sich durch verschiedene zeitsprünge die aber zusammen hängen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Also dieses Buch hat mich an manchen Stellen echt zum schaudern gebracht...ja man kann sich manches wirklich so vorstellen,die alten Sitten ,die Ängste der Menschen damals ,abgelegene Orte Klöster in den Bergen ,ein Buch, gebunden in Menschenhaut...die Story ist gut durchdacht,ich hasse es wenn in der Rezension schon alles verraten wird!Nur soviel,wer sich schon mal mit dem Glauben an sich und dem Prinzip dessen auseinander gesetzt hat, wie die Bibel eigentlich zu dem wurde was sie ist wird hier ein weites Feld ,das nach Interpretationen nur so verlangt ,vorfinden und so manche Diskussion ,auch mit sich selbst führen.Ich kann es nur empfehlen,denn alles ist in einem - Gut und Böse- und auch Jesus war nur ein Mensch auch am Kreuz .
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael Reinsch VINE-PRODUKTTESTER am 9. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Die FBI-Agentin Maria Parks leidet nach einem schweren Unfall, in dessen Folge Sie in ein Koma fiel, an ­einem "redaktionellem medialem Syndrom". Was nichts anderes heißt, das Sie in die Körper Verstorbener eindringen kann, um deren letzten Minuten vor dem Tod mit zu erleben. Zu meist erlebt Sie dieses Syndrom in Form von Albträumen, schafft es aber dadurch einige Serienkiller zu stellen.
Nun ist Sie einem besonders brutalen Serientäter auf der Spur, der sich Kaleb nennt und starke Beziehungen zur katholischen Kirche aufweist. Als Maria in die Fänge Kalebs gerät, überlebt Sie das nur knapp, kommt aber einem geheimen Orden auf die Spur (der schwarze Rauch Satans), der auf der Suche nach dem "Satansevangelium" ist - einer Art "Gegenbibel", die seit Jahrhundert verschwunden ist. Zugleich mit Maria machen sich sowohl die Kirche als auch Kaleb auf die Suche nach dem Evangelium ...
Patrick Graham hat mit den Urängsten der gläubigen Christenheit gespielt und auf eine recht interessante Weise, den bekannten Glaubenssätzen und der Entstehungsgeschichte, bösartige Gegenstücke entgegen gestellt.
Spannend verquickt er historische Daten mit Fiktionen. So ist nicht Jesus am Kreuz gestorben, sondern Janus, Satans Sohn ...
Leider haben sich auch einige Fehler eingeschlichen ...
So kann Maria das Syndrom plötzlich bewusst anwenden.
Angeblich haben die Tempelritter 1191 das "Satansevangelium" gefunden und auf ­diesem Ihre Macht aufgebaut. Die bei der Vernichtung des Ordens überlebenden Kardinäle hätten 1307 dann den Orden "Der Schwarze Rauch des Satans" mit Hilfe des verschollenen Templerschatzes gegründet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden