Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Erwachen: Dunkle Gött... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Buecher-Outlet
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebraucht - Sehr gut Ungelesenes Buch mit Lagerspuren - Versand nach Zahlungseingang - 9944 Rechnung mit ausgewiesener MwSt. liegt der Sendung bei.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Erwachen: Dunkle Götter 1 Broschiert – 14. Mai 2013

3.7 von 5 Sternen 66 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 14. Mai 2013
EUR 16,99
EUR 3,99 EUR 2,04
4 neu ab EUR 3,99 12 gebraucht ab EUR 2,04

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Erwachen: Dunkle Götter 1
  • +
  • Der Bund: Dunkle Götter 2
  • +
  • Der Erzmagier: Dunkle Götter 3
Gesamtpreis: EUR 50,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Fantasy mit Herz und Schwert.«, BUNTE, 26.07.2013

»Die Handlung ist zu jeder Zeit gut gefüllt und absolut nie langweilig - wirklich nie! (...) Ein absolutes MUST-READ für alle Fantasy-Fans!!!«, bookaholics-for-life.de, 14.08.2013

»(...) so geschickt aufgebaut und fesselnd erzählt, dass die Zeit der Lektüre wie im Flug vergeht und man das Buch viel zu früh zuschlägt, und gerne weiter verfolgen wird, wie es unseren Protagonisten weiter ergeht.«, Phantastik-News.de, Carsten Kuhr, 30.06.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael G. Manning liest seit seiner Jugend Science Fiction und Fantasy. Er hat sich in der Kunst des Software Designs ebenso wie im Fantasy Artwork versucht und ist außerdem ein begeisterter Baumkletterer. Er lebt in Texas, gemeinsam mit seiner Frau, zwei Kindern und zahlreichen phantastischen Mitbewohnern, wie einem Elchpudel, einem bösartigen Terrier und einer gigantischen urzeitlichen Schildkröte. Seine Romane um die »Dunklen Götter«, die er selbst als eBooks veröffentlichte, wurden zu Bestsellern.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Bei der Geschichte handelt es sich um einen richtig gut erzählten, sowie durchdachten eher klassischen Fantasy Roman in einer fiktiven weitgehend mittelalterlichen, feudalen Gesellschaft. Es hat einige Zeit gedauert bis ich in den Roman gefunden habe und dies lag nicht an der Story, sondern an einigen ärgerlichen Fehlern und Freiheiten, die sich der Übersetzer der deutschen Ausgabe erlaubt hat.

Die Geschichte beginnt mit einem furiosen Prolog. Die Burg in dem sich die Familie des späteren Protagonisten aufhält wird von einer Bande Meuchelmördern überfallen. Erzählt wird wie alle Personen bis auf seine Mutter ums Leben kommen, diese gehört einer Art Kriegerorden an und ist auch im waffenlosen Kampf tödlich. Die Beschreibung der Kämpfe ist detailliert und bildhaft geschrieben und dort bin ich über einige Formulierungen gestolpert.
Der Übersetzer macht aus:
“Holding his shirt, she ripped his other dagger from its sheath..”
“.., sondern hielt ihn am Hemde fest, riss den Dolch aus seiner Scheide und…”
Im Original macht der Autor deutlich, dass der Mörder einen zweiten Dolch am Gürtel trug, den anderen hielt er in seiner Hand. Beim deutschen Text habe ich mich kurz gefragt wer, wo einen Dolch mitführte. Die Mutter der Protagonisten war zu dem Zeitpunkt im Nachthemd und unbewaffnet.
Der dramatische Kampf geht weiter und sie greift nach einem weiteren Mörder:
„…her free hand jerked backward on….Her bare foot was planted behind his right boot, and he fell backwards…”
“Sie versetzte ihm einen Tritt gegen die rechte Wade.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Die auf dem Buch prangende 1, die unmissverständlich auf den ersten Band einer Serie hinweist, hätte mich fast davon abgehalten, "Das Erwachen" zu bestellen und nur auf Empfehlung einer Lesefreundin habe ich schließlich doch zugeschlagen - und es nicht bereut.
Zunächst mal die für andere Serienskeptiker immer wichtige Information, das Buch ist erfreulicherweise auch alleine gut lesbar; zwar weist das Ende darauf hin, daß die Geschichte fortgesetzt werden wird, aber es gibt keinen so gemeinen Cliffhanger, daß man völlig unbefriedigt zurückgelassen wird, sondern durchaus das Gefühl hat, eine runde, in sich abgeschlossene Geschichte gelesen zu haben.

Worum es geht:
Mort wächst, nachdem seine Eltern bei einem Attentat ums Leben gekommen sind, bei einem Schmied und dessen Frau auf und verlebt eine unbeschwerte Kindheit - bis er eines Tages entdeckt, daß magische Fähigkeiten in ihm schlummern...

Ja, Harry Potter scheint bei diesem Plot recht deutlich grüßen zu lassen und daß ich dann noch ein wenig gebraucht habe, um mich in die mittelalterliche Magiewelt einzulesen, hatte mich zunächst befürchten lassen, hier eventuell doch einen Fehlgriff getätigt zu haben.
Wenn man sich jedoch erst einmal eingelesen hat, erwartet einen eine sehr fantasievolle und abenteuerliche Geschichte mit vielschichtigen Charakteren und einem schön geschilderten Hintergrund.
Gut gefallen hat mir, daß man zu Beginn einzelner Kapitel diverse Informationen über das Wesen der Magie erhält, die Mort erst selber entdecken muss; dieser Wissensvorsprung gegenüber dem Protagonisten hat die Spannung für mich noch ein wenig gesteigert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Liebe Leser,

da zu Teil eins der Saga eigentlich schon so gut wie alles gesagt worden ist, werde ich nicht viel Neues preisgeben können. Nur eines: Die Vergleiche mit Harry Potter kann man - so meine Meinung - nicht heranziehen.

Dieses Buch ist zauberhaft geschrieben worden, aber weder kindlich noch verspielt. Der Ernst bleibt trotz der Humoreinlagen vorhanden. Der Prolog gefällt mir ausgesprochen gut, weil es sich hierbei um das tragische Schicksal von Mordecais Eltern handelt. Weiter geht es dann in der Ich-Form, die mich ehrlich gesagt abgeschreckt hat, aber ... Ich bereue es nicht, denn der Autor hat einen wundervollen, flüssigen Stil und als Leser verliert man sich rasch darin.

Mordecai wächst bei einfachen Leuten auf und ist daher bodenständig. Sein bester Freund hingegen ist der Sohn eines Adeligen (Marcus) und sein zweiter Freund (Dorian) zählt ebenfalls zu solchen Kreisen. Mir gefällt die Freundschaft, die sie zueinander hegen. Auch wenn sich die Erzählung im Mittelalter abspielt, nehmen sich die Jungs gerne mal auf die Schaufel und Mort tritt doch ziemlich oft (in allen drei Bänden) in die herumliegenden Fettnäpfchen. Er ist sozusagen der arme Kerl, der es mit Frauen nicht leicht hat. Heißt: Der Humor ist dennoch vorhanden.

Natürlich, nach einer sehr wichtigen Entscheidung über das Leben eines Tieres wird alles anders und recht bald finden sich Mort und Marcus ab, dass Mort wohl ein Zauberer ist. Sofern man darüber hinweg sieht, dass Mort dank seiner Begabung recht schnell lernt, hat man Spaß daran, dass doch nicht alle Zaubersprüche so glatt gehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden