Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Das Erste Horn: Das Gehei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Erste Horn: Das Geheimnis von Askir 1 Taschenbuch – 1. Juni 2011

4.2 von 5 Sternen 270 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,99 EUR 0,90
66 neu ab EUR 6,99 20 gebraucht ab EUR 0,90 1 Sammlerstück ab EUR 39,95

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Erste Horn: Das Geheimnis von Askir 1
  • +
  • Die Zweite Legion: Das Geheimnis von Askir 2
  • +
  • Das Auge der Wüste: Das Geheimnis von Askir 3
Gesamtpreis: EUR 31,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Schwartz, geboren 1958 in Frankfurt, hat eine Ausbildung als Flugzeugmechaniker und ein Studium der Elektrotechnik und Informatik absolviert. Er arbeitete als Tankwart, Postfahrer und Systemprogrammierer und restauriert Autos und Motorräder. Am liebsten widmet er sich jedoch fantastischen Welten, die er in der Nacht zu Papier bringt – mit großem Erfolg: Seine Reihe um »Das Geheimnis von Askir« wurde mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Zuletzt erschienen seine Sagas um »Die Götterkriege« sowie »Die Lytar-Chronik«.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Spannend und intelligent erzählt was einen Lust auf mehr von den Abenteuern der Schicksalsgemeinschaft macht.Sehr empfehlenswert und ein Muss für jeden Liebhaber dieses Genres
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der 1. Teil einer High Fantasy Saga und er hat mir richtig gut gefallen.
Allein schon die Idee, diesen Auftaktband nur in einer Schänke während eines Schneesturms spielen zu lassen, und wirklich nur in der Schänke, finde ich total klasse und faszinierend.
Und das zeugt für mich schon von einem hohen schriftstellerischem Talent. Und von steigendem Einfallsreichtum, in dem sich die Story grandios entwickelt.

Die Story ist sehr spannend geschrieben, die Charaktere sind authentisch und abwechslungsreich. Und trotz dem, vermeintlich etwas eingeschränktem Handlungsschauplatz, reißt der Spannungsbogen nicht ab sondern zieht sich durch das ganze Buch. Die Protagonisten sind lebensecht beschrieben und auch hier hat der Autor einen irren Ideenreichtum, damit sich alles immer weiterentwickelt und kein Stillstand aufkommt.
Erstklassig gemacht und sehr empfehlenswert.

Ich habe mir das Buch vor ein paar Monaten während einer Kindle-Aktion gratis als eBook runterladen können.
Und in diesem Fall ist der Zweck dieser Aktion voll aufgegangen:
Ich werde mir mindestens noch Teil 2 und 3 zu Weihnachten wünschen. Und wenn mir die dann auch so gut gefallen wie "das erste Horn" wird es damit nicht aufhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Nana am 30. Dezember 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich lese gerne und viel alles aus dem Bereich Fantasy-Literatur.

Ich möchte hier keine Inhaltsangabe schreiben sondern primär darauf eingehen, was ich von dem Buch erwartet und was ich erhalten habe:

Ich habe mit einem typischen "Mitläufer-Roman" erwartet, ein Buch in dem viele Klischees verarbeitet werden aber zumindest eine neue Verpackung bietet (Es war das erste der Bücher von Richard Schwartz das ich gelesen habe.). Also eine Story die mich an vieles erinnert, dass ich bereits kenne in einem neuen Schreibstil verpackt.

Erhalten habe ich einen Ausflug in eine neue Welt, die Begegnung mit außergewöhnlichen und realistischen Charakteren, mit denen man leidenschaftlich gerne mitfiebert. Ich bin begeistert und werde diese Bücher in meine Sammlung von Büchern aufnehmen, die ich mehrmals lesen werde.

Das einzige, dass mich etwas stört ist das Buch "die Eule von Askir" die sich chronologisch in die Saga reinzwängt. Natürlich wollte ich chronologisch vorgehen, aber von den Charakteren die man bereits lieb gewonnen hat und mit denen man so intensiv mitfiebert weggeführt zu werden hat meine Leselust zwischenzeitlich etwas gesenkt, erst nach etwa der Hälfte des Buches konnte ich mich damit abfinden und wieder dem Finale der Saga entgegen fiebern.

Lasst euch entführen und von diesen wundervollen Charakteren in ihren Bann ziehen, ich genieße jedes Mal wenn ich eines der Bücher in die Hand nehme!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Fünf Sterne hat diese Buch sich redlich verdient. Nicht etwa, weil es mit Größen wie Song of Ice and Fire oder Stormlight Chronicles an einem Strang zieht, sondern weil dieses Buch etwas völlig anderes macht. Es ist das erfrischenste Fantasy-Werk was ich in den letzten Jahren gelesen habe, und zwar weil es so un-fantasy-typisch ist.

Das Buch liest sich eher wie ein Krimi - ein anderer Rezensent hat es auch als "Kammerspiel" bezeichnet, und wenn ich auch bis heute nicht weiß, was dies nun bedeutet, so passt der Name einfach zum Inhalt. Wir kommen das Buch über fast nicht aus Wirtshaus heraus, in dem die Geschichte spielt. Hier beginnt das Buch und endet es auch wieder. Wir erkunden keine großen Landschaften, stoßen auf keine atemberaubenden alten Ruinen weit vom Beginn der Handlung entfern, wir entdecken keine dichten Wälder mit fremden Kulturen. Und doch ist das alles irgendie in diesem Buch drinne, verpackt in das schnuckelige - wenn auch nicht kleine - Gasthaus, in dem wir hier und da auf kleine Informationsfetzen, erzählt durch die Gäste, stoßen, die einem in den Grundzügen das Prinzip der Welt klarmachen und über die Grundstrukturen aufklären, auch von der übergeordneten Handlung, die das Land betrifft, erfahren wir so ein wenig.

Aber wir ERFAHREN es bloß, die handelnden Figuren selber sind viel zu beschäftigt damit, in dem Wirtshaus gegen die erdrückende Kälte und gegen die schleichend aufkommende merkwürdige Stimmung zu kämpfen und nebenbei noch auszurätseln, was in dem Wirtshaus eigentlich vorgeht, den es passieren einige merkwürdige Sachen, die alle zu gehäuft wirken, alsdass sie ein Zufall sein könnten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Can am 12. Januar 2017
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch gekauft aufgrund der vielen positiven Bewertungen. Bisher habe ich von Weeks die Licht und auch di Schatten Saga gelesen und auch dir Chroniken eines Konigsmörders. Und im Vergleich zu diesen Büchern ist Das erste Horn sehr eintönig und der Schreibstil absolut einfältig. Ich kann dieses Buch keinem Fantasy Fan empfehlen. Ich habe das Buch lediglich zu 75% gelesen und konnte einfach nicht mehr weiterlesen. Bis zur Hälfte des Buches passiert so ziemlich gar nichts und dann aber schlag auf schlag.
Das gesamte Buch, bzw. 75% spielen sich in einem Wirtshaus ab und mit bildlichen Beschreibungen kann man hier nicht rechnen. Lagebeschreibungen werden lapidar getätigt,etwa kinks von der Tür, rechts von der lampe, unter dem kamin... ich konnte mir kein Bild von den Räumen machen.
Auch völlig sinnlose und an den Haaren herbeigeführte Situationen existieren... wie ein dampfbad inmitten eines wirtshauses. Und dass es geheimnisse gibt, die selbst der besitzer nicht kennt.
İch möchte nicht zuviel spoilern, daher verzichte ich auf weitere schwache Stellen.
Fazit: für fabtasy Neulinge ohne großen Anspruch könnte es noch was taugen, aber sonst nicht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden